Ich ziehe das erste Mal Tomatensamen. Ich probiere es in einem Glasgefäss, mit Wattepads, immer feucht. Muss das Gefäß schattig stehen? Und muss da Luft ran?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für Tomaten bist du reichlich spät dran. Die werden es vermutlich nicht mehr zur fruchtreife schaffen. Tomaten werden spätestens ende März gesät Besser Anfang März.  

Ich hab das noch nie mit Watte gemacht. Ich sehe da ein Problem wenn der Keimling Wurzeln bekommen hat, den dann aus der Watte wieder raus zubekommen ohne die Wurzeln abzubrechen. 

Nimm am besten feine Erde,  es gibt spezielle Aussaaterde, die ist sehr feinkrümlig. Ich hab da eine flache Aussaatschale . Da sääe ich die Samen aus. Drücke die Erde etwas an, leg die Samen in cm Abstand auf die Erde.  Krümel mit der Hand etwas Erde drüber so dass die Samen leicht bedeckt sind. Nun mit einer Sprühflasche die Samen befeuchten.  Bis zur Keimung eine Folie drüber legen. Jeden Tag mal lüften. 

 Warm stellen, ca 20 Grad.  Nach der Keimung keine Folie mehr. 

Tomaten brauchen viel Licht und Wärme.  Später dann auch Dünger.  

 


Glas? Watte? 

Anzuchterde, kleine Töpfchen, leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Ist höchste Zeit, eigentlich schon etwas spät.

Watte?  Anzuchterde,  ab und zu lüften  wegen Schimmel. 

Was möchtest Du wissen?