Ich ziehe bald um und brauche da natürlich auch Strom...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Welchen Stromanbieter Du nimmst, ist Deine Entscheidung. Wenn Du schon einen hast, gib ihm schriftlich Bescheid über den Umzug und Deine neue Adresse. Dann sollte das klappen. Schwieriger ist die Bestimmung der richtigen Vorauszahlung.

sofern eine zählernummer bereits bekannt ist, würde ich mir die schon mal notiren, und sobald der vormieter ausgezogen ist, mit dieser zählernummer unter zuhilfenahme der adresse, einfach einen neuen Stromvertrag abschließen.... dabei bist du vollokommen frei in der wahl deines vertragspartners.

bitte achte bei der wahl deines anbieters darauf, dass du am besten keinen anbieter nimmst, der eine jährliche vorauszahlung verlangt. außerdem solltest du dich keinesfalls auf pakete einlassen. das kann bedeuten, dass zu wenig verbrauchter strom nicht erstattet wird, überverbrauch mit aufschlägen von mehr als 100% bestraft.

bist du dir noch nicht sicher, kannst du auch erst mal einen Liefervertrag mit dem Grundversorger abschließen. (Grundversorgungstarif) der ist in der regel binnen 3 Monaten kündbar. so kannst du jeder zeit, wenn du einen anbieter gefunden hast, der gefällt kurzfristig wechseln...

lg, Anna

Zunächst solltest du dich mit dem Zählerstand bei Einzug umgehend bei dem örtlichen Stromversorger anmelden. Ob du dann mit diesem einen zeitlich befristeten Vertrag abschließt oder einen Grundversorgungstarif wählst, das musst du selbst entscheiden. Die Grundversorgung ist unbefristet und eröffnet dir die Möglichkeit, zu einem anderen Anbieter zu wechseln, falls du Derartiges in Erwägung ziehst.

Du musst schon selber aktiv werden. Du kannst Dir den Stromanbieter ja aussuchen. Also setze sich Deinem Wunschanbieter in Verbindung und die übernehmen dann alles weitere für Dich.

Du hast mit dem Beginn des Mietvertrags automatisch einen Vertrag mit dem örtlichen Grundversorger. So ist es gesetzlich geregelt. Du musst erstmal nichts tun. Natürlich solltest du den Zählerstand zusammen mit dem Vormieter oder Vermieter ablesen, notieren und gegenzeichnen lassen. Du kannst natürlich eien eigenen Vertrag mit dem Stromversorger deiner wahl schließen, aber damit kannst du dir Zeit lassen.

Was möchtest Du wissen?