Ich zerbreche mir den kopfüber den satz: wir schwammen zurück zum Ufer oder wir schwommen zurück zum Ufer was ist ricjtig?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

schwommen gibt es nicht, um deine Frage weiter unten zu beantworten; es gibt nur geschwommen, und zwar in den so genannten vollendeten Zeiten:
wir sind geschwommen (Perfekt) 
wir waren geschwommen (Plusquamperfekt)
wir werden geschwommen sein (Futur II)

Die einfache Vergangenheit (Präteritum) heißt:
wir schwammen

schwimmen - schwamm - geschwommen

"Wir schwammen zum Ufer zurück, oder "Wir sind zum Ufer zurück geschwommen" je nach benutzter Zeitform.

Was tun bei einem Schwächeanfall beim Schwimmen?

Angenommen, ich schwimme in einem Badesee und erleide einen Schwächeanfall (Schwächegefühl, Unwohlsein, plötzlich rasender Puls).

Was soll ich tun, um die besten Überlebenschancen zu haben? Sofort mit aller Kraft zum rettenden Ufer schwimmen? Oder umgekehrt, sich im Wasser auf den Rücken drehen, sich entspannen und gaanz langsam Richtung Ufer paddeln, um Anstrengungen zu vermeiden?

Das Wasser wäre warm (22-24C), also keine Gefahr schnell zu Tode zu erfrieren.

...zur Frage

Dringende Hife bei Physik! - Zeit/Strecke/Geschwindigkeit

Ein Schwimmer, der am Ufer eines 20 m breiten Flusses steht, möchte zu einem ihm direkt gegenüberliegenden Punkt am anderen Ufer gelangen.

Er schwimmt die gegenüberliegende Seite an und läuft dann dort das Stück zurück, das ihn die Strömung abgetrieben hat.

Geschwindikeit: Zu Fuß 5km/h Schwimmen: 2 km/h Strömung: 1,5 km/h

Wie lange braucht er dafür?

...zur Frage

Ist mein Satz richtig oder falsch? Bitte um Hilfe.

Bitte überweisen Sie mir den Betrag wieder auf mein Ihnen bekanntes Konto zurück.

Ist der Satz richtig so?

...zur Frage

Beste Zanderrute vom Ufer?

Suche eine Zanderrute mit der ich vom Ufer aus , eine gute weite erreiche. WG um die 30g

...zur Frage

Mitschüler wäre fast ertrunken! Alle sahen zu-niemand half mir!

Ich,meine beste Freundin, mein Koleg und ein Junge wollten auf der Schulreise im eiskalten See baden gehen. Der Bademeister sas auf seinem hochen Sitz und schaute uns zu wie wir reingingen. Doch als wir dann drinnen waren stieg er vom Sitz herunter und lief davon. Ich und meine Freunde schwammen los. Circa. 300 m vom Ufer entfernt passierte es: Der Junge bekamm auf halber strecke einen furchtbaren Krampf, Schwindelanfälle und wusste nicht mehr wo oben und unten war. Also mussten wir ihn abschleppen doch wir wir waren noch einen km vom Ufer entfernt.Wir schrien wie wild das jemand den Bademeister holen sollte und das wir Hilfe bräuchten. Die Leute starrten und alle dumm an doch niemand tat etwas. Mein bester Freund wollte den Jungen anschleppen da er ja der ,,Mann" war. Doch er schaffte es nicht und so warfen wir ihn uns abwechslungweise auf den Rücken und schaften es so total erschöft ans Ufer. Unser Mitschüler war inzwischen ohmächtig geworden.Doch immer noch half niemand!Niemand tat etwas selbst als der Junge ohmächtig am Strand lag und wir die Leute in allen Sprachen anschrien uns doch zu helfen! Auch als wir vorhin fast ertrunken waren tat niemand was!Warum helfen einem die Leute nicht und sehen nur zu?Hätten die sich strafbar gemacht wen der Junge ertrunken wäre weil sie nichts gemacht haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?