Ich wurde zum zweiten mal Angezeigt wegen Betrug! Ich habe aber diesmal die Ware versendet habe auch die Quittungen da! Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wie hast du denn verschickt? Wenn es ein DHL-Paket war, kannst du eine Sendungsverfolgung beauftragen. Wenn es ein Päckchen war, nützt dir die Quittung gar nichts, weil sie nur beweist, dass du Porto bezahlt hast, aber nicht an wen du etwas versandt hast.

Steht denn auf der Quittung der Name des Käufers? Ansonsten hast du Pech und kannst gar nichts beweisen! Und du bist selber schuld wenn du Sachen in wert von 400€ unversichert verschickst! Ich würde nur versichert verschicken, somit hast du immer eine Garantie! Geld musst du definitiv zurück zahlen! Pech gehabt!

Kommentar von lealenajs
16.06.2016, 15:47

habe grad mit meinem Anwalt geredet er meint da ich Privatverkäuferin bin muss ich nichts tragen. Habe ja von dem Datum und allem die Quittung. Sonst kam ja auch immer alles an. Und in der Artikel beschreibung stand ja auch ausdrücklich falls es versichert versendet werden soll dann trägt der käufer die kosten. Und in dem fall wurd der Versand noch gezahlt und noch hat die käuferin über einen versicherten versand gesprochen....

0

Wenn Du so leichtsinnig bist, eine so teure Tasche unversichert zu senden, liegt der schwarze Peter bei Dir. Aber ich glaube die ganze Story nicht. Wenn Du schonmal angezeigt wurdest, wirst Du ja wohl nicht so leichtsdinnig sein, es wieder darauf ankommen zu lassen. Wers glaubt, wird selig...

Du hast also noch die Quittungen, sprich den Versandnachweis. Es handelt sich um einen Privatverkauf. Ergo: Du hast deine Pflicht erfüllt und der Käufer trägt das Versandrisiko.

Wahrscheinlich wirst du zur Polizei eingeladen werden. Nimm die Quittungen mit und erzähl denen alles. Hast du die Emails noch mit den Fotografien der Quittungen? Das würde helfen.

Kommentar von Messkreisfehler
16.06.2016, 15:58

Die Quittung bei einem Päckchen sagt aber nur aus, dass an dem Tag Porto für ein Päckchen gekauft wurde. Ob dieses Päckchen an den Käufer ging oder ob es überhaupt losgeschickt wurde beweist die Quittung aber nicht.

0

Die Quittungen nutzen dir garnichts. Solche Quittungen kann sich jeder aus einem Papierkorb bei der Post besorgen. Als Nachweis vor Gericht zählen alleine nachverfolgbare Belege von versichertes Paket oder Einschreiben.

Du hast bereits Erfahrung mit Betrug - Du nutzt den Account deiner Freundin - und versendet trotzdem unversichert? Sogar Artikel im Wert von 400,- €. Da bin ich sprachlos. Sollte eine Anzeige folgen hast du sehr schlechte Karten ... und das zurecht. Obwohl ... die Anzeige bekommt ja deine Freundin ...

wenn du die Quittungen noch hast, ist alles in Ordnung. Der Fehler kann genauso beim Service (DHL usw) entstehen ..und der muss dann auch dafür aufkommen.

Kommentar von Messkreisfehler
16.06.2016, 15:58

Die Quittung bei einem Päckchen sagt aber nur aus, dass an dem Tag Porto
für ein Päckchen gekauft wurde. Ob dieses Päckchen an den Käufer ging
oder ob es überhaupt losgeschickt wurde beweist die Quittung aber nicht.

0

Aus eigenem Interesse sollte man Sachen mit einem solchen Wert nur versichert und mit Sendungsverfolgung verschicken.

Die Quittung alleine belegt gar nichts. Die sagt nur aus, dass Du Porto für irgendein Päckchen gekauft hast, nicht mehr, nicht weniger.

Ob man hier dem Käufer eine Schuld geben kann hängt von der Beschreibung der Auktion ab, also wie der Versand dort genau beschrieben wurde.

Dennoch bist Du natürlich in der Pflicht zu beweisen, dass Du das Päckchen verschickt hast, was nicht gerade leicht sein wird...

Da du durch die Quittungen beweisen kannst, dass du die Sachen verschickt hast, ist eigentlich erstmal der Kläger in der Schuld, zu beweisen, dass er nichts bekommen hat...mach dir also mal keine zu großen Sorgen

Kommentar von Peppi26
16.06.2016, 15:45

die Quittungen bringen dir über haupt nix! da steht nur drauf das du ein Päckchen verschickt hast und nicht an wem! ist also seine schuld!

2
Kommentar von lealenajs
16.06.2016, 16:02

wozu gibt es dann unversicherten versand? Dann könnte doch so gesehen jeder lügen und sagen 'Päckchen kam nicht an' ......

0

Was möchtest Du wissen?