Ich wurde während der Probezeit mündlich mit einem Grund gekündigt und 2 Tage später kam die schriftliche Kündigung?

8 Antworten

Also ob es gültig wäre da ich erst mündlich und dann scriftlich gekündigt wurde

Wirksam ist nur die schriftliche Kündigung. Sofern für die Probezeit die Kündigungsfrist von 14 Tagen gilt, scheint die Frist eingehalten worden zu sein.

Tut mir Leid, aber ich fürchte, da ist nichts zu machen.

Ist in der schriftlichen Kündigung auch ein Kündigungsgrund angegeben? Wenn ja, könnte das der einzige kleine Hoffnungsschimmer sein, wenn die Behauptung, die durch die Begründung aufgestellt wird, erweislich unwahr sein sollte.

Andererseits bist Du ziemlich knapp dran mit Deiner Frage - die 3 Wochen-Frist ist fast um...

Eine mündliche Kündigung ist unwirksam, erst mit Zugang der schriftlichen Kündigung ist sie wirksam geworden. Die Frist beträgt in der Probezeit üblicherweise 2 Wochen, die scheint ja eingehalten zu sein.

Welche Begründung dir mündlich gesagt wurde, ist irrelevant. Eine schriftliche Kündigung in der Probezeit braucht keine Begründung.

Dagegen anzugehen ist ziemlich aussichtslos.

In den ersten sechs Monaten, unabhängig von der Probezeit, hast du noch keinen Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz. Chancen hättest du nur, wenn aus einer freiwillig abgegebenen Begründung eine Diskriminierung hervorgeht. Und natürlich darf er keiner Schwangeren kündigen.

43

Wie kommst Du auf Schwanger und Diskriminierung?

0
54
@FragaAntworta

Das fällt dann unter Umständen unter die Diskriminierung. Schwerbehinderung kann aber auch durchaus der Kündigungsgrund sein. Ein Blinder bei der Flugsicherung ist schwer vorstellbar.

0
43
@flirtheaven

Bei den Sonderfällen ist aber, zusammen mit den Schwangeren und den Azubis, nun mal auch der Schwerbehinderte dabei, und niemand wird einen Blinden einstellen bei der Flugsicherung um ihn nach drei Monaten wieder zu entlassen. Blind ist nicht die einzige Schwerbehinderung.

0
54
@FragaAntworta

In den ersten sechs Monaten gilt aber der besondere Kündigungsschutz für Schwerbehinderte noch nicht (§ 90 SGB IX).

0

Während Probezeit schriftliche Kündigung vom Chef unterschreiben lassen?

Ich hab meinem Chef eine Kündigung geschickt , bin in der Probezeit. Ich hab zwei Wochen Kündigungsfrist, was ist wenn er die Kündigung nicht unterschreibt ?

...zur Frage

bis31.04. Probezeit danach Unbefristeten Vertrg jetzt schwanger

Hallo ihr lieben ich hoffe mir kann jemand hier helfen!? Also habe noch bis zum 31.04.2012 Probezeit und gehe dann automatisch in ein Unbefristeten Vertrag über bin jetzt aber schwanger geworden. Das ich während der probezeit nicht gekündigt werden kann das weis ich und es sind ja nur noch 2 wochen bein FA war ich noch nicht ist im Urlaub! Meine Frage ist wie es aussieht mit der Kündigung weil ich ja eigentlich dann ein Unbefristetes Arbeitsverhältniss habe! Bleibe ich trotzdem In der Firma oder kann es durchaus sein das ich trotz unbefristeten Vertrags gekündigt werden kann?

...zur Frage

Mündliche Kündigung während der Probezeit?

Ein Arbeitnehmer beginnt am 1. Mai einen auf 1 Jahr zeitlich begrenzten Arbeitsvertrag mit 6 Monaten Probezeit. Innerhalb dieser Probezeit gilt eine 2-wöchige Kündigungsfrist. Ihm wird nun am Freitag, den 12.10. vom Personalverantwortlichen (im Beisein des Schichtleiters bzw. Meisters) mündlich gekündigt. Man sagte ihm, er brauche im November nicht mehr erscheinen.

Nun ist folgende Situation: Der Arbeitnehmer hatte schon vor Monaten Urlaub beantragt, und zwar 3 Wochen ab dem 15. Oktober. Die Kündigung kam also an seinem letzten Arbeitstag vor dem Urlaub. Sollte der Arbeitnehmer nun nach seinem Urlaub (am 5. November) trotzdem wieder in der Firma erscheinen und seine Arbeitskraft anbieten? Denn eigentlich sind mündliche Kündigungen doch nicht gültig oder? Ist die Kündigung auch dann nicht gültig - wenn sie wie in diesem Beispiel - im Beisein eines Zeugen angenommen wurde und der gekündigte sie quasi stillschweigend akzeptiert hat?

...zur Frage

Ist meine Kündigung (während der Probezeit) wirksam?

Hallo, ich befinde mich momentan in einem befristeten Arbeitsverhältniss. Ende Oktober ist die Probezeit, welche 2 Wochen Kündigungsfrist beinhaltet, vorbei. Mir wurde letzte Woche schon mündlich gekündigt, die schriftliche Kündigung sollte folgen. Bis jetzt ist sie aber noch nicht bei mir. Morgen ist der 16.10., sollte sie dann noch nicht da sein gelten die 2 Wochen Kündigungsfrist nicht mehr oder? Habe ich dann automatisch 4 Wochen Kündigungsfrist oder was passiert dann? Denn ich bin ja immerhin noch 2 Wochen in der Probezeit.

Ich habe jetzt zusätzlich noch folgende blöde Situation: Ich befinde mich derzeit im Urlaub für den Rest des Monats. Sollte ich also trotz der bereits mündlich erfolgten Kündigung (die ja im Grunde nichts wert ist oder?) einfach Anfang November wieder an meinem Arbeitsplatz erscheinen?

...zur Frage

In der Probezeit mündlich kündigen?

Hallo!

Mir wurde am Donnerstag, 28.11 in meiner Probezeit MÜNDLICH gekündigt. Die Probezeit wäre am 30.11 nun eigentlich zu Ende gewesen. Habe bisher noch keine schriftliche Kündigung bekommen, nur einen Laufzettel musste ich abarbeiten. Nun meine Frage: Ist das gesetzlich überhaupt richtig? So weit ich weiß hat eine Kündigung immer schriftlich zu erfolgen. Liege ich da richtig? Ansonsten könnte ich ja theoretisch einfach Morgen bei der Arbeit aufschlagen und meine Arbeitskraft anbieten, da mir gesetzlich nicht richtig gekündigt wurde.... Freue mich über schnelle Antworten! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?