Ich wurde von einem Detektiv überwacht, kann ich den Bericht einfordern?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da du nicht der Auftraggeber bist, hat die Dedektei dir gegenüber keinerlei Verpflichtungen und wird dir auch keine Auskunft geben.Du kannst natürlich die Dedektei auf Verleumdung bzw. auf falsches Zeugnis zu deinem persönlichen Nachteil verklagen aber was soll dir das jetzt noch bringen?Viel eher würde ich versuchen mit deinem Ex-Partner zu reden um evtl. Mißverständnisse aus dem Weg zu räumen.Wenn er daran nicht interessiert ist,hat das Ganze sowieso keinen Sinn mehr.Dann hat er mit der Sache schon abgeschlossen und für ihn wird es kein zurück geben.

Vielen Dank für den Stern.LG.Peter501.

0

Das ist sicher übel, wenn die Privatsspähre so übel überwacht wird. Ich kann mir schon vorstellen, dass Du zumindest ein Recht darauf hast, die Akte einzusehen. Oder zumindest Dein Anwalt. Erkundige Dich bei der Polizeiwache vor Ort.

Wenn du nicht der Auftraggeber warst,steht dir keine Einsicht zu.Sollte dein Ex jedoch seine Beweise in einem Gerichtsverfahren gegen dich verwenden will,ist er gezwungen sie offen zu legen.Vielleicht wollte er dich auch bloß einschüchtern.Und wenn du dir nichts hast zu schulden kommen lassen,brauchst du auch keine Albträume zu haben.

Gibt es eine Verpflichtung zur Vorlage von Beweise im Strafrecht?

Habe kürzlich Strafbefehl erhalten wegen Diebstahls geringwertiger Sachen. Wert 3.99 EUR StA verlangt das 400 EUR (40 TS a 10 EUR) also das 100 fache. Als Beweismittel wird angeführt: 1. Ihre Angaben (was das sein soll ist mir schleierhaft, da ich kein schriftliches Geständnis abgab) 2. Zeugen (der Ladendetektiv und der von diesem gerufene Polizist) 3. Bundeszentralregisterauszug (was dieser zur Tat beweisen soll ist mir ebenfalls unklar) - Nun die Beweise beweisen eigentlich gar nicht, nur eventuell der eine der beiden Zeugen etwas. Der Polizist wurde erst später gerufen, kann eigentlich zur Sache nur aus zweiter Hand aussagen. Der Ladendetektiv sah auf Monitor das ich etwas in die Tasche steckte. Aufgrund seines frechen Auftretens mir gegenüber trug ich nicht zur Sachverhaltsaufklärung bei, deswegen rief er die Polizei. welche den Ladendetektiv vorbehaltlos glaubte, mich erst gar nicht zur Sache befragte. - Kurzum der Vorwurf ist unbegründet da es meine eigene Sache war, die ich in die Tasche steckte, was ich auch mit Kassenzettel beweisen kann. Doch das Corpus Delicti ist als Beweismittel gar nicht aufgeführt, was hat die Polizei damit gemacht? Der Kassenbeleg ist eigentlich nur in Verbindung mit der Ware ein Beweis. - Ich würde gern das Beweismittel bis zur letzten Instanz im Rechtsweg zurückhalten, da aufgrund des Kassenbeleges jegliches Urteil wieder aufgehoben werden muss also Freispruch in letzter Instanz. Nun meine Frage: Gibt es bei Freispruch in letzter Instanz alle Kosten rückerstattet oder nur die Kosten der letzten Instanz? Bin ich als Angeklagter verpflichtet Beweismittel zu meiner Entlastung vorzulegen?

...zur Frage

Strafverfahren / Pilze / Salvia

Hallo

ich musste letzte Woche zur Polizei, irgend jemand hat über meine Kreditkarte und E-Mail eine Bestellung gemacht: ( Kreditkarte wurde direkt gesperrt und E-MailKonto komm ich gar nicht mehr hinein. ( habe meldung an Hotmail gemacht ))

15g Pilze 5.5 g Salvia

Nun versuche ich meine Unschuld zu beweisen, was aber nicht wircklich funktioniert, da die Polizei sagt, dass die Beweise gegen mich stehen. Verstehe ich ja alles, ist halt nicht anderst. Habe auch keine Chance von dem Händler eine Auskunft zu erhalten ( IP Adresse usw ) Könnt ihr mir Tipps geben wie ich meine unschuld beweisen kann.

falls dies nicht geht, mit welcher strafe müsste ich rechnen?

DANKE für eure Antworten

...zur Frage

Schulleiter mobbt Lehrer

Ich bin Schüler eines Gymnasiums und habe Informationen erhalten das es in der Dienstberatung der Lehrer ganz schön rund geht. Ein Lehrer den ich sehr schätze wird in der Beratung ständig vom Schulleiter attackiert. Der Schulleiter begründet seine Verdachte mit utopischen Begründungen die wie sich beweisen lässt unwahr sind. Nun meine Frage ist dies nicht eine Art des Mobbings oder des so genannten ""Rufmords" da er dies ja vor versammelter Lehrerschaft macht. Wenn ja was sind schritte dagegen.

...zur Frage

Stadt/Laden Detektive Rechtslagen?

Und zwar sind Detektive rechtlich dazu veranlagt Personen zu kontrollieren die sie vorher im Laden observiert haben und sie denen verdächtig vorkamen nach verlassen des Ladens auf Verdacht zu kontrollieren? Den ich schaue mir gerade eine Dokumentation wo Detektive im Einsatz sind und meine oben gestellte Frage eine Situation ist die passiert ist in der Doku.

...zur Frage

keine Beweise?

Ich wollte ins Geschäft einkaufen,hatte in meiner Tasche noch zwei offene Flaschen Alkohol.

An der Kasse wurde ich gebeten meine Tasche zu öffnen,und jetzt kommt der Hammer die Verkäuferin beschuldigt mich diese gestohlen zuhaben. Was nichtder Wahrheit entspricht,ich dieses aber leider auch nicht beweisen kann,da ich von der einen Flasche den kassenbon nicht mitgenommen hab.

Und die zweite habe ich von einer bekannten geschenkt bekommen diese war sogar schon geöffnet.

Es wurde eine Anzeige gefertigt und ich habe ein,einjähriges hausverbot erhalten und Fünfzig Euro soll ich denn Geschäft überweisen.

Wie soll ich mich des Sachverhalts verhalten,ich bin unschuldig.

Ich bitte Sie um eine schnelle positive Antwort von Ihnen.

Mfg

...zur Frage

Ich wurde zu Unrecht beschuldigt, was geklaut zu haben?

Ich war am Samstag in einer Müller Filiale, um meiner Freundin Kosmetik zu besorgen, da sie in einem kleinen Dorf wohnt. Ich stand vor der Catrice Theke und hörte im Hintergrund eine Mitarbeiterin, die sagte, man solle mich beobachten. Dann kam eine andere Mitarbeiterin, welche mir durch den halben Laden gefolgt ist, während die andere einen 'Vorgesetzten' geholt hat. Diese hat mich dann auch auf den Vorfall angesprochen und ich habe im Moment SOFORT angeboten meine Tasche durchsuchen zu lassen. Sie lehnte es ab und bestand da drauf, dass ich mit und Büro/Lager zu kommen. Der Hausdetektiv habe mich beobachtet, ohne jegliche Begründung?... Daraufhin hat sie meine Tasche durchsucht und nichts gefunden. Wie peinlich für sie. So kam ich mit einem billigen 'Entschuldigung' davon. Schließlich hat sie in meinem privaten Eigentum gewühlt. Abgesehen davon, war das kein Detektiv, sondern eine mir bekannte Mitarbeiterin, welche auf mich Aufmerksam gemacht hat. Wenn sie mich nicht leiden kann, dann soll sie mir das ins Gesicht sagen und nicht so eine lächerliche Nummer abziehen. Ich gehe schon mehrere Jahre in diese Filiale und hatte noch nie so einen Vorfall erlebt. Ist das nicht eine 'falsche Verdächtigung'? Wer wurde auch mal falsch beschuldigt? Das lasse ich nicht auf mich sitzen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?