Ich wurde von einem Ausländischen Mietwagen gerammt, was nun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hoffentlich hast Du ein Unfallprotokoll aufgenommen oder von der Polizei aufnehmen lassen. Damit solltest Du zu einer Herz-Vertretung gehen und denen es zeigen. Falls aber sie nicht bereit sind, den Schaden anzuerkennen, dann bleibt Dir nichts anderes übrig, als einen Rechtsanwalt zu beauftragen. Da Du sicherlich nicht Schuld am Unfall hast, wird Dich der Rechtsanwalt nichts kosten.

Bist Du im ADAC oder einem anderen Verein? Dort würde man Dir auch über das Wochenende weiterhelfen.

Da Du wohl unschuldig am Unfall warst, kannst Du Dir ohne Probleme einen Leihwagen nehmen. Da brauchst Du niemanden um Erlaubnis zu fragen. Die Leihfirmen (es muss ja nicht Herz sein), wissen, welchen Wagen Du dann ohne Probleme ausleihen kannst.

Du kannst auch ein Abschleppunternehmen beauftragen, Deinen Wagen abschleppen zu lassen, wenn es nötig ist.

Ein unabhängiger Gutachter sollte sich Deinen Wagen ansehen und ein Gutachten erstellen. Frage am besten Deine eigene Haftpflichtversicherung oder sage es der Werkstatt, in der Du den Wagen reparieren lässt, dass bevor er repariert wird, ein Gutachter kommen soll und ein Gutachten erstellen. Die meisten Werkstätten wissen haben Kontakte zu freien aber zugelassenen Gutachtern.

Die Reparaturwerkstatt kannst Du Dir auch frei wählen. Auch da brauchst Du niemanden um Erlaubnis zu fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es gelten die ganz normalen Gesetze für einen Verkehrsunfall. Du hast Anspruch auf einen Leihwagen, der gleichen Grösse. Von woher entscheidet allerdings der Verursacher, respektive deren Versicherung. Wart auf alle Fälle mit der Reparatur bis du grünes Licht von Herz hast. Ansonsten können verdeckte Schäden abgelehnt werden oder man wird dir nur den Tarif einer Vertragswerkstatt auszahlen. Du hast auch anspruch auf "zumutbaren" Transport und Weiterreise. Zumutbar ist allerdings ein weiter Begriff !! Eventuell ist es für Herz einfacher, wenn sie Dein Fahrzeug zu dir nach Hause transportieren und dort reparieren lassen, oder vor Ort und es später überführen. Es kann aber auch sein, dass du es nach der Reparatur selber abholen musst und man dir die Reisespesen und eine Aufwandsentschädigung bezahlt.

Wenn der Unfall hier in der Schweiz passierte, dann hast du Anspruch auf einen leihwagen, so lange, bis dein Fahrzeug repariert ist. Ist dein Fahrzeug noch kein Jahr alt, dann kannst du auf einem neuen Wagen bestehen, bekommst 95% des Wertes zurück, hast aber nur 14 Tage anspruch auf einen Leihwagen!!! Bei einer Reparatur ist der Wagen nicht mehr unfallfrei und erfährt dadurch eine Wertminderung, die die Versicherung nach Tarif ausbezahlt. Das können durchaus mehrere tausen Euro sein.

Ansonsten versuch ob du jemanden von Deiner Versicherung kontaktieren kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am besten, du suchst dir einen guten anwalt für verkehrsrecht und läßt den das machen. hauptsache, die polizei hat alles aufgenommen, sonst kann es richtig schwierig werden. was unbedingt notwendig ist, kannst du auch erst mal allein regeln, z.b. einen angemessenen leihwagen (wohl nicht bei hertz ;-) ggf. eine nummer kleiner als dein eigener, wenn du unbedingt auf eine auto angewiesen bist. es gilt hier auch die sog. schadensminderungspflicht, d.h. du darfst auch als geschädigter nicht wahllos auf kosten der gegnerischen versicherung unnötigen mehraufwand produzieren. lass dein auto in eine werkstatt deiner wahl bringen, aber du musst darauf warten, dass ggf., ein gutachter kommt, solange kein reparaturauftrag erteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten Du nimmst einen Rechtsanwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du suchst ein Rechts anwalt und verklagst den Ausländischen oder was er auch ist!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?