Ich wurde vergewaltigt, ich bitte um Rat..?

12 Antworten

Wie schon erwähnt, sprich mit deiner Psychologin, als Frau kennt und versteht sie deinen Standpunkt.

Zum Vertrauen, taste dich heran, lass dir Zeit und versuche wieder ein wenig Vertrauen zu fassen, du musst niemanden Allumfassend Vertrauen, erst mal so viel, dass du nicht mehr sofort die Straßenseite wechselst, das du vielleicht auch den Mut hast mal im Geschäft nen Typen anzusprechen um etwas zu fragen, also Dinge zu tun die Alltäglich sind und bei denen du keine Beziehung zur Person eingehen musst bzw. diese mitunter nie wieder siehst.

Es wird nicht einfach, aber du kannst es schaffen, du kannst das mit deiner Psychologin ja auch mal besprechen, deine Bedenken Männern gegenüber und was sie meint wie du da Vorgehen könntest um wieder ein wenig Vertrauen zu fassen für das was ich gerade beschrieben habe.

Zum Verlangen, naja du kannst am Ende nur kucken das du es dir selbst machst wenn du dich nicht bereit fühlst dem anderen Geschlecht so weit zu vertrauen.

Letzten Endes, wenn du einen Schritt nach den anderen machst wirst du es schaffen, das du ein Verlangen nach Sex hast, bedeutet zumindest das du es dir vorstellen könntest es zu tun, es mag sein das du jetzt noch nicht bereit bist, aber ich denke das du eines Tages jemanden finden wirst, dem du so weit vertrauen und auch lieben kannst, wie du es gerne möchtest.

Liebe hellagirl,

zunächst tut es mir sehr leid zu hören, was Dir wiederfahren ist. Eine sexueller Übergriff ist für jede Frau eine schwere Bürde, aber dass Du so etwas schon in jungen Jahren erleben musstest ist besonders hart. Ich wünsche Dir viel Kraft, Glauben an Dich selbst und Stärke im Umgang mit dieser schwierigen Zeit.

Und ja, es ist völlig normal, dass Du in Deinem Alter Verlangen nach Sex verspürst. Aber ich kann sehr gut verstehen, dass es Dir im Moment noch nicht möglich ist, Dich einem Mann wieder so anzuvertrauen. Du solltest auf jeden Fall versuchen, zunächst ein unbefangenes Verhältnis zu Deiner eigenen Sexualität zu entwickeln. Deine Lust ist normal - lebe sie aus. Du kannst Dich selbstbefriedigen und Dir dabei Situationen vorstellen, die Dir Sicherheit und Halt vermitteln. Vielleicht findest Du dann auch die Kraft und das Vertrauen, mit Deiner Therapeutin zu reden.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und hoffe, dass Du einen ganz lieben und zärtlichen Jungen findest, mit dem Du wieder diese Nähe erleben willst und kannst.

Hallo helalgirl,

dir ist das Problem sehr unangenehm zu erzählen, aber du schreibst es hier rein. Ich sage jetzt nicht: "Widerspruch!" Keineswegs. Du bist traumatisiert, und es wäre ein Wunder, wenn du immer rational handeln würdest. Überlege aber bitte jetzt mal: Wo ist der Unterschied zu der Psychologin? Klar, hier bist du völlig anonym. Kannst jederzeit abhauen, indem du nicht mehr antwortest, nicht mal mehr liest. Die Psychologin kennt dagegen deinen Namen, guckt dir in die Augen und fragt nach. Du kannst aber auch da jederzeit rausgehen, sie nach einer Zeit anrufen und ihr sagen, was dich hat rausrennen lassen. Sie kennt das alles. Schon hundertmal. Um es sehr negativ zu sagen: Für sie bist du nur Patientin 546.

Du fragst, was du machen sollst. Heißt, du musst irgendwas machen. Dich zu irgendwas überwinden. Im Moment hast du Energie zu gar nichts. Aber irgendwas muss passieren bei dir, deshalb fragst du hier ja auch. Der beste Rat ist wohl: Überwinde dich und gehe zu der Psychologin. Gut ist, dass sie eine Frau ist. Erwarte nicht zu viel von ihr. Sie kann das Geschehene nicht aus deinem Gedächtnis löschen. Aber du musst mit jemandem darüber reden, das Ereignis auf diese Weise reflektieren, verarbeiten. Allein kommst du damit nicht mehr weiter, drehst dich nur im Kreis. Das Zuhören sollte eine Psychologin zumindest ganz gut können.

Sexuelle Bedürfnisse sind normal. Viele haben niemanden dafür, und dann gibt es für diejenigen erst mal Selbstbefriedigung. In deinen Fantasien bist du frei, unbefangen und ungefährdet. Sex mit einem Mann: Das wird wohl noch lange dauern, bis dir das wieder möglich ist. Auch solch ein Problem hat die Psychologin schon zig mal gehört.

Die Alternative wäre übrigens die Liebe zu einer Frau. Vielleicht noch Zukunftsmusik für dich. Aber wenn du darüber nachdenken möchtest, schreib mich gern an.

Kein Antrag dies, ich bin ein Mann.

Kann mein Chef verlangen, dass ich meinen gesamten Urlaub bis 27.01.2010 einreiche?

Hallo alle zusammen,

Haben heute folgenden Text vom Arbeitsgeber bekommen.

Hallo Kollegen, bitte verplant euren gesamten Jahresurlaub und stellt die Anträge bis zum 27.01.2010. Nach Eingang der Anträge werden diese in der Jahresübersicht eingetragen/geprüft und nach Möglichkeit genehmigt. Jeder Techniker muss künftig im Antragsformular seinen Vertreter namentlich benennen bzw. einen entsprechenden Bearbeitungsvermerk z.B. (mit Projektleitung / Teamleiter abgesprochen) verfassen. Eine Stornierung der Anträge ist künftig nur nach vorheriger Rücksprache mit dem OM bzw. der ES möglich.

Ich weiß doch bis nächste Woche noch nicht wie ich meinen Urlaub in diesem Jahr gestalte.

Kann das so stimmen?

Gruß

Ralf

...zur Frage

Erregtionsprobleme nach "Sex -Stop"?

Erst mal vorweg: bitte keine dummen Kommentare, die frage ist mir wichtig.

Ich habe gelesen und mir Videos darüber angeschaut das man Erregtionsprobleme bekommt wenn man lange Zeit keinen Sex mehr hat und das das Verlangen sinkt. Seit ich davon gehört habe habe ich Angst davor Probleme zu bekommen. Ich bin 33, habe eine Freundin aber da läuft seit Über 5 Jahren nichts mehr. Ich bin noch nicht in dem Alter um Erregtionsprobleme zu haben (finde ich) aber das das verlangen sinkt das habe ich schon lange gemerkt (kann es mir schon gar nicht mehr mit Sex vorstellen). Was kann man dagegen tun, als Alternative zum Sex damit es keine Probleme gibt ? Fremd gehen kommt für mich nicht in Frage. Masturbation? Medikamente? Ist das für den Körper dann dasselbe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?