Ich wurde soeben entlassen, weil ich schwanger bin.

18 Antworten

Soweit ich mich in das Thema mal reingelesen habe, darf man dem Chef beim Bewerbungsgespräch eine Schwangerschaft sogar verschweigen. Von daher solltest du da auf jeden Fall gegen angehen, so etwas ist ganz sicher nicht rechtens.

eigentlich müsste die dich wieder einstellen .. aber ich kenn mich da nicht so genau aus.-... aber 100% sicher bin ich das sie dich aufkeinen fall kündigen darf, also aujedenfall zum anwalt ...

Die Kündigung ist unzulässig. Selbst wenn die Schwangerschaft bei Einstellung bereits bekannt und verschwiegen worden wäre, ist eine Kündigung nicht möglich. Geh zur Rechtsantragsstelle des Arbeitsgerichts und formuliere deine Klage. Man wird dir dort behilflich sein. Ein Anwalt ist hier überflüssig. Man muss dich weiterbeschäftigen. Ein Gespräch mit dem Gyn könnte unter diesem Umständen ein Beschäftigungsverbot einbringen, aber du musst weiter bezahlt werden und hast Kündigungsschutz.

Was möchtest Du wissen?