Ich wurde sexuelI missbraucht...,?

5 Antworten

Hey :)
Das dir so etwas passiert ist tut mir sehr leid. Ich weiß das es schwer ist mit Menschen darüber zu reden, aber eine Therapie wäre da eine gute Idee. Vielleicht versuchst du es zunächst mit der Nummer-gegen-Kummer, die dich beraten können und dir vielleicht helfen können, damit du es deinen Eltern sagen kannst!

Schau mal ob es bei dir Organisationen/Vereine/usw wie "Wildwasser" gibt, die eine erste Anlaufstelle für Menschen ist, die sexuellen Missbrauch erlitten haben. Du kannst da auch anrufen und fragen, ob du erstmal zu den kommen kannst, ohne deine Eltern zu informieren. Wenn du wirklich Angst davor hast können die dir dann zur Seite stehen, wenn du davon erzählst.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft & alles Gute!

Liebe Grüße,
Sara Casy

Sage deinen Eltern nur, dass du eine Therapie machen möchtest. Ggf. auf Nachfrage aufgrund von Problemen, die du gern verarbeiten möchtest und auf weitere Nachfrage dann, dass eines der Probleme wäre, dass du zur Zeit nicht darüber sprechen kannst. 

Auf der anderen Seite: Speichere deinen Fragetext und zeige den wahlweise deinen Eltern oder dem Arzt. Der Hausarzt muss dich zum Therapeuten überweisen. Das geht normalerweise auch ohne Angabe von genauen Gründen. Du kannst ganz allemein von hohem Stress reden, den du nicht bewältigen kannst und einer schweren Situation, die du verarbeiten musst. Evlt. kann der Therapeut/ die Therapeutin dich dann ja bei einer Anzeige und dem Gespräch mit deinen Eltern unterstützen (letzteres auf jeden Fall).

Alternative, wenn du mit jemandem reden willst:

Es gibt Foren über Psychotherapie, in denen auch Therapeuten schreiben und andere User dir Rückhalt geben können oder die Telefonseelsorge. Wenn du zu Hause nicht darüber reden magst, versuche es bei einer Freundin oder Verwandten oder notfalls über eine Telefonzelle tagsüber.

Du kannst auch mal schauen, ob es in deiner Nähe so etwas wie ein Mädchenhaus, eine Sozialstation, eine Familienbildungsstätte etc. gibt. Dort sitzen oft Sozialpädagogen, mit denen man kostenlos ein Gespräch vereinbaren kann und die dir beim weiteren Vorgehen helfen oder konkrete alternative Ansprechpartner in deiner Umgebung nennen können.


PS

Ich würde mindestens den Eltern sagen oder schreiben, dass der Typ dich sehr verängstigt/ bedroht hat und du ihn nicht sehen willst. Nicht, dass sie ihn versehentlich mal rein lassen oder ein Telefonat an dich weitergeben oder ihm Infos über dich geben!

Du musst es deinen Eltern und letztlich auch der Polizei erzählen, wenn du dich jemals besser fühlen willst. Das ist der einzige Weg zurück in ein normales Leben.

Du bist nicht Schuld! Täter können jeden manipulieren, beschütze ihn nicht, indem du sein "Geheimnis" wahrst!

Tut mir sehr leid, was dir passiert ist.

Hilfetelefon für sexuellen Missbrauch:

Die Nummer des Hilfetelefons:

0800-22 55 530 (kostenfrei und anonym)

4

Was möchtest Du wissen?