Ich wurde heute Zuhause von meiner Mutter raus geschmissen und brauche Infos zu finanzieler Hilfe (19 Jahre)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also du hast doch im heim gelebt:) bestimmt gab es dort auch eine person, der du vertraut hast oder? Rede mit ihr über das problem. Du hast zwar einen langen text mit informationen über dich geschrieben aber ich glaube das schlechteste was man dann tuhen kann ist im internet zu fragen. Aber da will ich mich auch nicht einmischen ich bin hier um zu helfen. Omg klag das grad kitschig :D. Wende dich ans finanzamt dort kriegst du finanzielle hilfe vom staat, sobald ich deine situation richtig verstanden habe. Sollte der staat dir keine unterstützung geben (was glaube ich nicht der fall sein wird) ;) denke ich kann dich das heim nen bisschen mit essen versorgen undso, wenn die typen da nicht total assozial sind. Vielleicht kannst du dafür auch ein bisschen aushelfen in der küche oder bei der betreuung der kinder oderso :). Im ALLERSTEM NOTFALL kannst du dich auch an die obdachlosenhilfe wenden (ich denke du weißt was das ist, wenn nicht kannst du googlen.) ich denke und ich hoffe dass es für dich nie nie nie soweit kommen wird dass du obdachlos wirst. Ich verachte obdachlose nicht, oft sind sie gute menschen mit falschen kontakten... Aber egal drogen sollten nie in das leben eines menschen geraten, sie zerstören dich von innen. Also falls du dich an das finanzamt wenden solltest ,solltest du immer einen menschen an deiner seite haben, der dir hilft deine situation zu beschreiben, damit du nicht ganz alleine da durch musst. :) falls du noch fragen hast schreib es in die kommentare wirklich jederzeit bin ich da auch in zwei jahren noch( denke ich :D). Oder frag deinen unzuverlässigen freund und helfer: google :). Falls du probleme kriegen solltest oder jemanden brauchst den du in der realen welt nicht hast oder der grad nicht da ist, wende dich an mich :). Meine finger schmerzen jetzt vom ganzem schreiben also mach ich jetzt schluss. Ich hoffe ich konnte dir helfen ;D.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veganlife
09.01.2016, 10:59

Danke für den Tipp mit einem vertrauten Betreuer aus dem Heim zu sprechen. Auf die Idee wäre ich nie gekommen, aber klar die müssten da Ahnung haben. 

Ich hab halt wirklich keine Ahnung was ich tun soll und das liebe Internet kann einem oft helfen und es ist noch dazu anonym. 

Ob die mich im Heim gegen mithilfe durchfüttern könnten glaub ich weniger, da es momentan voll ist (alle Zimmer belegt) und es ja gewisse Vorlagen gibt an die sie sich zu halten haben. Aber ich darf bestimmt einpaar Tage bei einer Freundin im Heim übernachten, dass wäre ja was anderes ^^

Ja, ich weiß was das ist und ich hoffe natürlich, dass es soweit nicht kommt. Am Montag werde ich direkt zum Heim gehen und dort fragen. Danke noch mal für deine lange und sehr hilfreiche Nachricht und das du so aufopfernd deine Finger gequält hast, um mir zu helfen :D 

Liebe Grüße 

Veganlife

0
Kommentar von kiddingme
09.01.2016, 13:20

Ich helfe gern :D

0

Was möchtest Du wissen?