Ich wurde beim Schwarzfahren erwischt doch der Kontrolleur hat trotz Personalausweis meinen Vornamen und die Hausnummer falsch notiert. Bin ich damit fein raus?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kurzantwort: Nein. Das ist einfach nur "Verschreiben" und sicherlich kein Grund für ein Verwertungsverbot.

Zu deinen Kommentaren bei ettchen:

In dubio pro reo? Du bis tja lustig;) Aktuell befindest du dich in einer zivilrechtlichen Sache, das heißt, es wird ein erhöhtes Beförderungsentgeld von dir verlangt werden. Dir ist klar, dass du auch eine Straftat begangen hast?

§ 265a StGB
Erschleichen von Leistungen

(1) Wer die Leistung eines Automaten oder eines öffentlichen Zwecken dienenden Telekommunikationsnetzes, die Beförderung durch ein Verkehrsmittel oder den Zutritt zu einer Veranstaltung oder einer Einrichtung in der Absicht erschleicht, das Entgelt nicht zu entrichten, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

  

Wenn du angibst, dass ein anderer deine Personalien angegeben hat (und hier noch der Hinweis: Es wird ausgefüllt, wie deine Personalien bestätigt wurden, in dem Fall mit Personalausweis, das heißt du gibst an, jmd hätte einen gefälschten Personalausweis mit fast deine Daten vorgezeigt), gehen viele Verkehrsunternehmen den Weg zum Gericht, da es dann nochmal eine Gegenüberstellung zwischen Zeugen und Beschuldigten gibt.

Unabhängig davon: Du BIST schwarz gefahren, also steh gefälligst auch dazu!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche kleinen Schreibfehler kommen vor und machen nichts. Du wirst trotzdem belangt werden.

Im realen Leben ist das eben anders als in irgendwelchen Ami-Filmchen, wo Leute aus den wildesten Sachen rauskommen, bloß weil ein Gerichtsschreiber einen i-Punkt im Namen vergessen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dxstiny95
01.06.2016, 00:09

Die Sache ist aber, dass er den Namen trotz Ausweis falsch notiert hat und die falsche Hausnummer. Könnte ich nicht behaupten, dass irgendjemand sich einen Spaß erlaubt hat und meine Daten angegben hat?

0

ich schätze mal der typ war cool und hat das absichtlich gemacht, wärst du nen testfahrer müsste er es genau so machen, falsch lesen, dafür kann er allerdings nichts. ;) wenn du verstehst was ich damit meine. freu dich darüber, wird höchstwahrscheinlich nichts nachkommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt trotzdem an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es raus kommt das du nichts gesagt hast kannst du evtl. Eine Strafe bekommen aber es kann ja jetzt niemand mehr nachweisen das du es warst der Polizist hat halt richtig verkackt xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dommie1306
01.06.2016, 08:21

Hast du eigentlich eine Ahnung wie sowas abläuft, oder zumindest den Text durchgelesen? Offensichtlich nicht, also nochmal für dich: 1. Es kam KEINE Polizei, welcher Polizist hat also "richtig verkackt".

2. Das sind Schreibfehler, die Brief kommt trotzdem an.

Mein alter Lateinlehrer hat immer einen Spruch gesagt, den ich hier - in abgewandelter Form - wiedergeben möchte:

Mitlesen, mitdenken, mitschreiben!

Bitte nicht den zweiten Punkt vergessen...

0

Was möchtest Du wissen?