Ich wurde bei Shpock betrogen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist eine bekannte Masche. Vermeintliche Beweise wie diese sagen nichts aus, wahrscheinlich hat er ein einziges originales Paar und macht täglich 10 Fotos davon für 10 verschiedene Leute, was er denen dann letztendlich schickt, ist eine andere Sache. 

Wer sich schon die Arbeit macht und dann sogar wirklich immerhin irgendetwas verschickt, der macht das wahrscheinlich in größerem Stil. Ansonsten kann er das auch einmal machen, das Geld kassieren und sich zurückziehen, wer aber eine Täuschung versucht aufrecht zu erhalten, der will das wahrscheinlich unentdeckt länger durchziehen. 

Den Betrug kannst du natürlich zur Anzeige bringen. Dann hätte man das Problem, dass die Polizei sich nur dem strafrechtlichen Aspekt annimmt, nicht aber dein Geld wieder eintreibt. Wenn dir dann also nichts übrig bleibt, außer das Geld zivilrechtlich zurückzufordern, dann ist das Geld quasi verloren, denn die finanziellen Und zeitlichen Aufwände sind meist zu hoch, als dass die Leute wirklich ihrem Geld nachlaufen, sofern das keine erheblichen Summen sind.

Und das alles auch nur, wenn man den Täter überhaupt ermitteln und diesem den Betrug nachweisen kann. 

Trotzdem sollte man das versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ohmanichtrottel
07.06.2016, 17:44

Also hatten meine Freunde doch recht. Selbst wenn man die Person ermittelt, könnte man wahrscheinlich nicht nachweisen, dass er wirklich Fakes versandt hat...würde mal sagen die Kohle ist weg, aber danke für die Antwort :)

0

Wurde in dem Angebot was du gekauft hast ein bestimmtes Produkt beworben? Also z.B. stand dort "Original Nike Schuhe Modell Manfred Größe 4711"? Und bekommen hast du etwas anderes? - Dann ist es mindestens mal ein Sachmangel, den du reklamieren kannst. Wenn hier ein Markenprodukt vorgetäuscht wurde und du etwas anderes bekommen hast kommen wir auch in den Bereich der Täuschung = Betrug. Das ist entsprechend strafbar und kannst du auch zur Anzeige bringen.

Wenn du aber nur schnell dein Geld wieder haben willst kannst du demjenigen auch mal schreiben das du die Schuhe zum Originalhersteller zur Überprüfung schicken wirst. Sollte es jemand sein der professionel gefälschte Schuhe vertreibt wird er wahrscheinlich ganz schnell reagieren. Behalte auf jeden Fall alle Kontakt- und anderen Daten (Bankdaten / Paypal) etc. auf.

Hat derjenige als Privatperson nur ein Foto eingestellt und er verkauft "Schuhe gebraucht wie gesehen", hast du evtl. Pech. Solltest du aber den Verdacht haben das sie gefälscht sind, kannst du das auch trotzdem an den Originalhersteller weiterleiten. Die freuen sich über solche "Infos".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Verkäufer anzeigen kannst du machen :D 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?