Ich wurde als Baby getauft, hatte jedoch keine Konfirmation. Ich habe nun zum Glauben an Jesus Christus gefunden. Ist meine nun Taufe gültig ?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du bestätigst durch die Konfirmation den Glauben an Gott und hast in der Kirche mehr Rechte. Du darfst z.B. in vielen Kirchen Taufpate werden und am Abendmahl teilnehmen, welche Rechte das genau sind ist von Kirche zu Kirche unterschiedlich.

Aber man kann ja an Gott auch Glauben ohne dass man in einer Kirchengemeinschaft eingebunden ist.

Ja so ist es bei mir auch. Ich glaube an Jesus Christus und den Vater, aber bin kein Mitglied einer Kirchengemeinde. Zumindest nicht bewusst. ^^ Also ich zahle Kirchensteuer und bin wie gesagt getauft aber habe nichts mit der Kirche zu tun. Dennoch gibt es das Zitat von 

Mark. 16,16: „Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden." Daraus entnehme ich, dass die Taufe zumindest sehr wichtig für Gott ist. Es gibt auch noch weitere Bibelzitate, die darauf hindeuten..

0
@xxScarface1990

Ob man da jetzt jedes Bibelzitat wörtlich nehmen sollte sei mal dahingestellt. Aber getauft bist du ja und eine Taufe ist ja auch ohne Konfirmation "gültig".

1
@MrHilfestellung



 @MrHilfestellung 


____ jetzt jedes Bibelzitat wörtlich nehmen sollte _______

Gewiss nicht ,nichts könnte falscher Sein .

Die Worte Jesus aber ,die sollte sicher jeder wörtwörtlich nehmen 

0

Sofern die Taufformel gültig war, und auf den Vater ,den Sohn und den Heiligen Geist lautete ist diese Taufe gültig .Und kann nicht und muss nicht wiederholt werden .

Die Konfirmation ist eine Reiferklärung,während die Firmung  in der R.K.Kirche ein Sakrament darstellt  ,das du  nachhohlen müsstest .

Ich denke das ist hier in deinem Falle nicht nötig ,nötig ist die bewusste Versöhnung für dich mit Gott ,die Umkehr ,die Reue ,die Busse .

All das geht sicher leichter wenn du dazu dir langfristig eine Gemeinde suchst .Wo du auch Aufnahme und Gemeinschaft findest .Auch das gehört zum Christ sein dazu .

  • Da gibt es wohl jetzt ein sehr grosses Fest im Himmel und auch ich freue mich sehr darüber dass du Gott wieder gefunden hast .

Das Problem ist, dass die Taufe nach Kirchenrecht nie und niemals rückgängig gemacht werden kann, egal ob dann iregndwann eine Konfirmation oder Kommunion stattfinden wird! Sie hat natürlich keinerlei Bedeutung mehr für erwachsene, normal denkende Menschen, die sich irgendwann aus gesundem Menschenverstand heraus entscheiden, kein "Schäfchen" in der Herde des "Leithammels" Gott bzw. dessen Sohnes zu werden. 

Aber allein die Tatsache, dass bei einer Kindstaufe nicht denkfähige und minderjährige Menschen faktisch vergewaltigt werden, ist das gleiche wie eine muslimische respektive jüdiche Beschneidung. Auch da können sich die Betroffenen nicht wehren und es ist nie rückgängig zu machen.

Mein Tipp: lasst die betroffenen Menschlein mit diesem Irrsinn in Ruhe bis sie religionsmündig sind (14 Jahre alt) und lasst sie dann entscheiden, ob sie der "Herde" angehören wollen. "Leithammel" werden sie damit nie werden, zur "Schlachtbank" müssen aber die meisten von ihnen!

Hallo, liebe xxScarface1990,

Ich bin auch gläubig (und getauft). In der Bibel steht, dass wer glaubt auch getauft werden kann. Siehe Apostelgeschichte 8,26-40

Die Taufe muss eine bewusste Handlung sein, denn es ist ja ein Bekenntnis vor der den Menschen, dass man mit Christus gestorben ist (untertauchen ins Wasser) und mit ihm auferweckt worden ist.(hochkommen aus dem Wasser).

Man zeigt den Menschen, dass man dem Herrn Jesus nachfolgen möchte.

Damit du alles noch besser verstehst, stelle ich dir den Link rein:

http://www.clv-server.de/pdf/255433.pdf

LG Netie

du kannst doch auch mit einem Pfarrer sprechen oder im Pfarrbüro anrufen. Natürlich ist deine Taufe gültig.

Hi  ich glaube das es egal ist ob man getauft oder nicht getauft ist wenn man an gott glaubt ist er schon zufrieden mit dir😊

Gütlig für wen überhaupt? Für Gott etwa? Wenn es einen Gott wird es bei ihm doch kaum zugehen wie auf einer Behörde.

Mit der Konfirmation ist man ein vollwertiges Mitglied der Kirche und darf am Abendmahl teilnehmen. Eine Taufe ist aber auch ohne Konfirmation " gültig "

Es gibt doch keine gültige taufe oder irr ich mich? Innerhalb einer Gemeinschaft zwar schon, aber nicht allgemein.

Mich würde mal interessieren, wie du zu dieser Annahme gekommen bist.

0

taufe ist nur innerhalb eines glaubens. also nicht wirklich etwas rechtliches oder?

0
@Hammingdon

Innerhalb des christlichen Glaubens gibt es einen Konsens darüber was eine gültige Taufe ist und was nicht .

0

Was möchtest Du wissen?