Ich würde später gerne nach Amerika auswandern, traue mich aber nicht - was tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Im Grunde beleibt Dir nur die Möglichkeit, hier zu studieren, denn es werden nur Fachkräfte ausgewählt, Vergiss nicht, auch in USA bist Du Ausländer. Google nach dem Möglichkeiten und Vorschriften für Auswandern nach USA.

Mach doch einfach wenn du mit den abi fertig bist ein fsj oder ein work and travel ...
Du lernst Amerika besser kennen und kannst dann immer noch entscheiden wo du leben willst :)
Und vielleicht findest du ja jemanden dem es genauso geht wie dir vielleicht könnt ihr es zusammen machen ;)

Denkst du allen Ernstes, dass es in den USA besser ist? Ich denke eher, dass es da noch schlimmer ist als hier. Hier haben wir ein soziales Netz, dass es in den USA so nicht gibt. Da hat nicht mal jeder eine Krankenversicherung. Viele müssen drei Jobs ausüben, um sich über Wasser zu halten. Da dürfen sie aber nicht krank werden. Die Kosten könnten sie nicht aufbringen. 

Du würdest auch kaum in ein Wohlstandsviertel kommen. Und ich denke, dass die Brennpunktviertel dort noch schlimmer sind als hier. 

Afterlive 19.11.2015, 19:07

Kann man pauschal so nicht sagen und bezweifle dass es da schlimmer sein soll, wenn ich mich hier nicht wohl fühle und bereits da war um einen eindruck zu bekommen. Klar gibt es die Nachteile mit der Krankversicherung usw. aber Amerika bietet auch positive Dinge ;)

0
Afterlive 19.11.2015, 19:16
@schreiberhans

Rosarote Brille weil man auswandern möchte und ein Kontinent besonders gerne mag? Tut mir leid wenn man Ziele im Leben hat :) Ich sehe definitiv nicht nur die Vorteile und darum ging es in der Fragestellung auch nicht.

0
Virginia47 19.11.2015, 19:19
@Afterlive

Ist doch eh egal. Du traust dich doch eh nicht. 

Und jetzt habe ich erst deine Themen gelesen... Ich halte das Ganze für ein Fake. Und es tut mir leid, dass ich mir Gedanken gemacht habe. 

1
Afterlive 19.11.2015, 19:24
@Virginia47

Ich traue mich nicht? stimmt, weil du mich persönlich kennst. Ebenso hast du recht, dass es ein Fake ist. Oh man, das Internet, immer wieder lustige Menschen.

0

Offensichtlich bist du noch nie in den staaten gewesen. Du hast was gegen flüchtlinge?  In den usa sind alles einwanderer, die meisten auch gemischt. und flüchtlinge die randalieren? Dort gibt es gangs und 1000x mehr kriminalität. Die politik? Frag mal die amerikaner wie zufrieden die sind. Offensichtlich hast du keine ahnung abgesehen davon, dass du nicht einfach einwandern kannst. Dazu brauchst du eine green card.  Ein arbeitervisum wirst du nur bekommen wenn du eine unverzichtbare arbeitskraft bist. Da ist es irrelevant, ob du dich traust oder nicht.

Afterlive 19.11.2015, 19:10

Ich bin bereits dort gewesen und habe nichts gegen Flüchtlinge, mich stört allerdings schon die Flüchtlingspolitik. Das darf man als deutscher ja wohl noch sagen dürfen, nicht? ;) 1000x mehr Kriminalität? Ich bitte dich. Kriminalität gibt es überall. Ebenfalls habe ich durchaus Ahnung über das, was Amerika zu bieten hat, seien es die Nachteile, oder Vorteile. Es geht nicht darum ob das Land an sich besser ist, das habe ich schon längst für mich entschlossen, sondern darum, dass ich mich nicht ganz traue diesen großen Schritt zu wagen.

0
Lachancla 19.11.2015, 19:17
@Afterlive

Es gibt sehr wohl mehr kriminalität, allein aus dem grund, dass die usa 26x größer als deutschland ist. Das sind Fakten. Und wie gesagt, es spielt keine rolle ob du dich traust. Allerhöchstens kriegst du ein studentenvisum. Oder du heiratest ;) wanderst du illegal ein, kannst du dir in den 'hoods' ja selbst ein bild der kriminalität machen, kommst dort als deutscher bestimmt gut an ;)

0
Afterlive 19.11.2015, 19:19
@Lachancla

In den hoods? ernsthaft? Guck dir mal die Ghettos in Berlin an. Sowas gibt es überall und wie du selbst sagtest: das Land ist viel größer, weshalb es klar ist, dass dort mehr Kriminalität herrscht. Aber wenn man nur schaut wo die höchste Kriminalitätsrate ist und nur jegliche Nachteile sieht, erreicht man gar nichts in Leben. 

0
Lachancla 19.11.2015, 19:26
@Afterlive

Berliner ghettos, nein wie süß. Aber nun gut. Bei dem 2. gebe ich dir recht nur verkraftest du es schon nicht, dir mit taschendieben ein land zu teilen, dann bin ich gespannt, wie du mit den waffengesetzen und gangs in den usa klarkommst. Und ich sehe nichts negatives,  mir ist es ziemlich egal. Ich mache dich nur darauf aufmerksam, dass du dir selbst widersprichst.

0
Afterlive 19.11.2015, 19:29
@Lachancla

Ich widerspreche mich in keinster Weise, finde es allerdings amüsant wie du kontinuierlich versucht etwas negatives zu sagen. Ist ja die USA, nech? ;) Schwachsinn was du von dir gibst. Ich hatte nicht vor in dem schlimmsten Ghetto zu ziehen, was Amerika zu bieten hat. Man kann sich durchaus vorher informieren und das solltest du ggf. auch tun, bevor du hier die ganze Zeit nicht auf meine Fragestellung eingehst, sondern einfach nur sinnfreie Argumente in den Raum wirfst.

0
Lachancla 19.11.2015, 19:34
@Afterlive

Im Gegenteil! Ich habe dort selbst einen austausch absolviert und war ein paar mal dort. Ich halte den großteil für extrem freundliche, hilfsbereite menschen.  ich sage nur es ist nicht so einfach dorthin auszuwandern und dass dort auch nicht ALLES toll ist.

0
Afterlive 19.11.2015, 19:35
@Lachancla

Deine Meinung. Akzeptiere ich. Ich habe eine andere. Damit sollten wir die Diskussion beenden :)

1

Englisch spreche ich perfekt, daran wird es nicht scheitern.

Dann ist es ja kein Problem für Dich alle Möglichkeiten alle Möglichkeiten auf diesen Seiten zu extrahieren.

http://german.germany.usembassy.gov/visa/niv/faq/visafragen-studenten-schueler/

Weitere Infos im Kommentar.

In die USA? Da sind ja noch weniger Deutsche wie hier.... Da sind ja alle Ausländer....Ne bleib mal lieber hier..... :-))

Aber falls du dich doch trauen würdest, kannste ja hier mal gucken....

http://www.studieren-in-usa.de/

Afterlive 19.11.2015, 19:18

Danke für den Link :)

1

dann viel Spaß in Amerika wenn du der Ausländer bist

Afterlive 19.11.2015, 19:03

Keine hilfreiche Antwort. Es geht nicht darum, ein Ausländer zu sein. Ich hab lediglich das Verhalten angesprochen, was ich hier mitbekomme und das war nicht auf alle bezogen. Nachdenken ;)

0
schreiberhans 19.11.2015, 19:04
@Afterlive

Warum sprichst du dann das Thema Flüchtlinge überhaupt an?

Ohne Ausbildung / Job / Geld / Familie in den USA schon wohnt will dich die USA gar nicht.

Die große Angst kann dir keiner nehmen. Bleib daheim oder mach was.


1
Afterlive 19.11.2015, 19:12
@schreiberhans

Ich habe es angesprochen weil es ein Teil dazu beiträgt, weshalb ich mich nicht mehr in Deutschland sicher und wohl fühle. Meine Meinung. Sofern ich dann mein Abitur fertig habe, habe ich ja die Möglichkeit Ausbildungen/studium zu absolvieren und dass ich dort Verwandte habe, habe ich ja bereits angesprochen.

0

Amerika ist ein Kontinent ... wenn du die USA meinst dann schreibe auch USA

Die USA will keine ungebildeten Leute. Dein Vorhaben ist schon jetzt gescheitert.

Wenn du nicht über Flüchtlinge schreiben willst warum schreibst du dann über Flüchtlinge?

Wenn du doch das Glück hast und die USA will dich dann bist du dort genauso ein Fremder.

Afterlive 19.11.2015, 19:14

Woher weißt du bitte, dass ich ungebildet bin? Mein Vorhaben ist gescheitert? interessante Aussage. Würde ich ein ungebildeter Mensch sein, würde ich weder Abitur machen können, noch es in nächster Zeit erfolgreich abschließen. Solche unqualifizierten Aussagen kann man sich also sparen. Und bevor ich es vergesse: wenn du schon etwas verbessern möchtest, fange doch bitte bei deinen Kommas an! (:

0
Nordstromboni 19.11.2015, 19:19
@Afterlive

Nur mit dem Abitur will dich die USA nicht. Ergo bist du zu ungebildet.

Klär mal den Faktor Visum dann komme wieder und wir reden weiter.

0
Afterlive 19.11.2015, 19:22
@Nordstromboni

Daher könnte man vorab hier studieren und ggf. eine Ausbildung machen. ist man dann gebildet genug für dich? ;) Ich habe nicht gesagt dass ich von heut auf morgen auswandern möchte. Das Visum wird kein Problem darstellen aufgrund der Verwandten in der USA ;) Und wie öfters erwähn: Fragestellung beachten und genauer lesen. Es geht hier weder um das Visum, noch um die Intelligenz um dort aufgenommen zu werden. Das sind persönliche Dinge, die ich für mich selbst klären muss.

0

oh je oh je, überall blos nicht dort hin! wenn Du Dich nicht traust ist dies eine Warnung Deines Unterbewusstseins welche Du ernst nehmen solltest! Warum in die USA, warum nicht nach Australien oder Neuseeland?

Afterlive 19.11.2015, 19:05

Weil ich zum einen einen Einblick in die "USA-Welt" bekommen konnte, durch meine Verwandten und auf der anderen Seite weil ich einfach das Land mag. Mit seinen stärken und schwächen.

1

Was möchtest Du wissen?