Ich würde mir gerne ein Rode Procaster kaufen, welches Mischpult/ Interface könnt ihr für den kleinen Geldbeutel empfeheln?

3 Antworten

Wer sich einen Porsche kauft zieht garantiert keinen Billig-China-Reifen drauf.

Das Procaster ist ein prima Mikrofon welches allerdings eine GUTE Vorverstärkung benötigt. Hier ein Xenix-Pult anzuschließen wäre nicht sehr intelligent. Ich habe ein xenix 1202 QX USB hier und weiß von was ich rede.

Du möchtest es rauscharm und gut verständlich, sonst würdest du dir kein teures Mikrofon kaufen. Da muss das Interface passen. Ich empfehle dir das Steinberg UR12

https://www.thomann.de/de/steinberg_ur12.htm?sid=643360f0bb5627aacd532eb12d8c19ae oder bei einem anderen Händler (89 €)

Falls dein USB nicht das allerstärkste ist so kannst du beim Steinberg eine externe 5 Volt Quelle anschließen. Diese Möglichkeit hast du bei vielen anderen Interfaces nicht.

Billiger ? Es gibt noch das behringer UMC22. Kostet 35 €. Ist aber auch nicht so gut. Dann kannst du auch gleich ein einfacheres Mikrofon dranstöpseln.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Hallo,

was willst du denn mit dem Mikrofon in Verbindung mit Interface/Pult machen? Brauchst du für deine Anwendung überhaupt ein Mischpult?

Für Sprachanwendungen vor dem PC, die mitunter während Abenteuern in pixeligen Welten stattfinden, könnte man z.B. zu Interfaces von Steinberg (UR-Serie), Focusrite (Scarlett-Serie) oder Tascam (US-Serie) greifen.

Behringer bietet z.B. mit dem UMC22 ein sehr günstiges Interface an. Allerdings bekommt man für mehr Geld auch mehr Qualität, was sich in Klang und auch Rauschverhalten spiegelt.

12

Naja, Youtube und mit Freunden zocken, habe mir das Focusrite Scarlett Solo (2G) rausgesucht, ist das gut?

0
37
@SchattleTheBoss

Das Focusrite Scarlett Solo ist ein beliebtes Interface in der Preisklasse. Das Steinberg UR12 bietet im Gegensatz zum Scarlett Solo die Möglichkeit es nicht nur via USB vom PC mit Spannung zu versorgen, sondern bei Bedarf ein separates Netzteil zu nutzen. Das kann Nebengeräusche verhindern. Kurz: Ich rate zum Steinberg UR12.

1

Ich habe nen Behringer Xenyx 302 USB, bin damit Recht zufrieden nur musst du dabei beachten dass es nur 15V Phantomspeisung ausgibt.

Ansonsten kannst du dir mal das Scarlett Focusride Solo anschauen.

27

Das Procaster ist dynamisch und benötigt überhaupt keinen Phantomstrom.

0
27
@NeonCubix

Generell bin ich mit meinem 1202qx USB nicht zufrieden. Für Karaoke geht es Mal so gerade. Du hast Focusrite empfohlen ich hab das Scarlet 2i2 1gen. Mit y Kabel zur USB Versorgung prima. Man sollte ein kräftige USB Karte und ein rauscharmes Netzteil haben dann sind die prima. Im Moment arbeite ich mit meinem kleinmixer Yamaha ag06. Damit bin ich Mal wirklich zufrieden. Naja der Kopfhörer Ausgang könnte lauter sein......

0

Rode Procaster + Mischpult?

Hallöchen,

Ich bin gerade dabei auf das Rode Procaster umzusatteln, was deutlich besser ist als mein altes Mikrofon, das mittlerweile kaum noch zu gebrauchen ist. Da man für das Procaster ein Mischpult braucht bin ich nun auf der Suche nach einem. Ein paar habe ich mir bereits angesehen, zB das Steinberg UR12 oder das Focusrite Saffire 6 USB. Das ganze sollte aber nicht mehr als 150€ - 200€ kosten, da mein Budget mit dem Procaster schon genug belastet wird. Ich bin auf diesem Gebiet komplett neu, muss mich erst einfinden, was Mischpult und CO angeht, da mein jetziges nur mit USB verbunden ist und damit mehr als einfach zu bedienen war. Aber ich will den Schritt zu Mischpult und CO jetzt wagen, man lernt ja nie aus :) Was muss ich bei einem Mischpult beachten, vor allem bei einem in Kombination mit dem Procaster Mikrofon? Gibt es bestimmte Dinge die ich tun sollte, oder vermeiden sollte? Würde mich über ein paar Antworten sehr freuen, so Springe ich nicht direkt ins Eiskalte Wasser ;)

Freue mich über alle Antworten und bedanke mich schon mal im voraus!

-Nico

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?