Ich würde mich echt freuen wenn ihr mir guckt ob alles grammatikalisch richtig ist?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da sind sehr viele grammatische Fehler drin

  • einen Vergleich
  • damit ist gemeint, dass er vom Unfall geängstigt ist und nicht genau weiß, was jetzt das Richtige ist
  • soll zeigen, dass er die Fahrerflucht wegen seiner Familie begangen hat
  • und diese ihm wichtig ist
  • die permanente Wiederholung des Wortes ,,Kreuz" soll verdeutlichen,
  • wie sehr ihm das Kreuz bedrückt und in ihm Schuldgefühle auslöst
  • Es ist auch gleichzeitig ein christliches Symbol , da der angefahrene Mann wie ein Kreuz auf der Straße liegt
  • und es ihn an den Jesus Christus erinnert mit
  • der Haltung der ausgestreckten Beine und ausgebreiteten Arme am Kreuz

So wäre es korrekt:

... , damit ist gemeint, dass er vom Unfall beängstigt ist und nicht genau weiß, was jetzt das Richtige ist. Die Wiederholung ,,Karin und die Kinder" (vgl. Z.24), ,,Karin und die Kinder" (vgl. Z.24), soll zeigen, dass er die Fahrerflucht wegen seiner Familie begangen hat, weil ihm seine Familie wichtig ist. Die andauernde Wiederholung des Wortes ,,Kreuz" soll verdeutlichen, wie sehr ihn das Kreuz bedrückt und er Schuldgefühle bekommt. Es ist auch gleichzeitig ein christliches Symbol, da der angefahrene Mann wie ein Kreuz auf der Straße liegt und es ihn an Jesus Christus erinnert, wegen den ausgestreckten Beinen und ausgebreiteten Armen.

so verschwitzt wie sein Gesicht

dass er vom Unfall verängstigt ist,

ansonsten schließe ich mich in allen Punkten Mrs. Genious an. :-)

Was möchtest Du wissen?