Darf man mit Pferden eine längere Zeit auf der Straße reiten?

14 Antworten

durch die stadt ist sicher nicht das problem. im strassenverkehr müssen pferde mit reflektoren ausgestattet sein.

je nachdem brauchst du eventuell kopfnummern oder schriftliche genehmigungen.

und die idee, mit einem pferd, das man unter umständen noch überhaupt nicht kennt eine längere strecke zu bewältigen ist leichtsinnig, weil du das pferd nicht einschätzen kannst. du darfst aber mit einem pferd nur in den öffentlichen strassenverkehr, wenn du das tier beherrscht.

führen ist natürlich was anderes.

achtung: du darfst mit dem pferd NICHT auf einer landstrasse reiten. dafür kann es saftige bussen geben.

---------------------------

ich würde mein pferd nicht aus geiz in gefahr bringen.

dürfen darfst du schon, wenn du dich an die STVO hältst

aber das ist nix, was man mal eben so machen sollte, ohne es vorher gründlich und öfters zu üben !!!, denn sonst vist es schlicht nicht nur dumm und geizig sondern verantwortungslos.

In Berlin und Hamburg war es früher üblich, sogar mit den Rennpferden  von den etwas abseits liegenden Sztällen bis zur Galopprennbahn zu reiten - DAS können Pferde alles lernen, wenn sie entsprechenden Trainer haben, an Tram Und Lastern vorbei, am Kindergartengetümmel entlang, über Kopfsteinpflaster und Asphalt, unter der S-Bahn hindurch ähnliches.

Auch ich bin, als mein Pferd krank war und ich es mir auf einen kleinen Hof am Stadtrand geholt hatte um es täglich 3mal versorgen zu können,  später mit ihm erst viele Kilometer spazieren gegangen: über Autobahnbrücke und neben der Szraßenbahn, am Fußballplatz vorbei und am Hockeyfeld, neben dem Fußgänger- und Radfahrer-Grünstreifen neben der Schnellstraße, und duchr unendlich viele Wohnstraßen - immer bewaffnet mit ner Plastiktüte für die "Äpfelchen", wenn ich sie nicht zufällig einem Gärtner anbieten konnte....

später konnten wir auch all das prima reiten und sind tatsächlich so zur Stutenschau gekommen... ;-D

und auch auf Wanderritten bleibt einem ja manchmal gar nix anders über, als die Stadt zu durchqueren

Heklamari, stimmt, früher war auch das Militär in Berlin stationiert und die Prüfungen wurden inmitten des Großstadttrubel abgehalten. Kommt immer darauf an, woran die Pferde gewöhnt sind.

0

Ehm...es kommt drauf an...hat dein Pferd eisen? Weil sonst ist es auf langzeit meeega ungesund! 

Und wenn du die STVO meinst...theoretisch ja...aber ist die Stadt groß? Weil wenn die groß ist kann es natürlich sein dass dein Pferd angst kriegt...bleib einfach ruhig...! Ich kann mir nicht vorstellen dass die Polizei oder so etwas dagegen hätte .. 

Die Reiterstaffel reitet doch auch im öffentlichen Straßenverkehr....

0
@DiePferde

DiePferde, sowohl Reiter als auch die Pferde werden über intensives Training an die Anforderungen im öffentlichen Straßenverkehr gewöhnt. Und die Pferde werden nach Veranlagung und Eignung für ihre Arbeit bei der Reiterstaffel ausgesucht, genau wie die Polizeibeamten die einem strengen Auswahlkriterium unterliegen.

0
hat dein Pferd eisen? Weil sonst ist es auf langzeit meeega ungesund! 

Mit Eisen ist absolut ungesünder. 

0
@LyciaKarma

Das sind ja egtl nur Unterstützungen für Pferde mit ungesunden oder kranken Hufen....Ein Pferd bei uns im Stall bekommt beispielsweise nur im Winter "Gummieisen" weil es ganz empfindlich auf Kälte reagiert und sehr oft ausrutscht. Sonst ist keines der Pferde beschlagen (auch mit Offenstallhaltung) (#offenstallisbeschte;)

0

Was möchtest Du wissen?