Ich würde gerne meiner Schwägerin ein Wohnrecht auf dem Grundbuchamt auf Lebenszeit eintragen lassen, was muss ich beachten (Klausseln) und wie mache ich das?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schmiwo:

1) Ein Wohnrecht schränkt die Beleihbarkeit deiner Immobilie
erheblich ein. Lösung: Rangvorbehalt für Grundpfandrechte in Höhe
von Euro.... (z.B. 50 % des Verkehrswerts) bestimmen  und im
Grundbuch eintragen lassen.

2) Ein Wohnrecht schränkt auch die Verkaufschancen erheblich ein.
Lösung: Im Falle der lasten freien Veräußerung Ablösungssumme
festlegen.

3) Für ein in der Zwangsversteigerung erlöschendes
Wohnrechts ist ein Ersatzwert zu bestimmen, der den auf den Schuldner
entfallenden Übererlös schmälert. Lösung: Notar fragen.

4) Im Falle des Auszugs der Wohnberechtigten, z. B.in ein
Altenwohnheim, bleibt das Wohnrecht bestehen. Lösung: Notariell
festzurren:

"Das Wohnungsrecht erlischt, wenn die Berechtigte - gleich
aus welchem Grund - den Mittelpunkt ihrer Lebensverhältnisse nicht
nur vorübergehend nicht mehr in der Wohnung hat, z.B. bei Umzug oder
Umsiedlung in ein Senioren- und/oder Pflegeheim. Dritten darf das
Wohnrecht nicht überlassen werden.

Uvm.

Empfehlung: Lass dich von einem Fachkundigen ausführlich beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stellt sich irgendwie die Frage, warum Du einen so weitreichenden Schritt gehen möchtest und ob dieser auch Sinn macht. Bist Du Alleineigentümer dieser Immobilie?

Denn Du kannst sie auch so dort wohnen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür musst du zum Notar - der erklärt dir auch die Einzelheiten.

Erkundige dich vorher über die Preise und Gebühren für die Eintragung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Notar berät Sie und beurkundet das vorgesehene Recht. Er veranlaßt auch den Eintrag beim Grundbuchamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Notar gehen, dort alles besprechen und der macht dann den Rest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit geht man zum Notar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?