Ich würde gerne meinen Stammbaum herrausfinden

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du weder Stammbuch noch Verwandte hast, die Du erforschen kannst, fängst Du bei Deinen Eltern an. Deren Eltern und die Eltern von denen und so weiter kannst Du über die verschiedenen Standesämter herausfinden. Dort erfährst Du auch, ob Geschwister da waren, wie sie hießen, wen sie geheiratet haben und so fort. Von Generation zu Generation kannst Du Dich so durch die Zeit zurück hangeln. Und am Ende kannst Du Deinen Familienstammbaum aufstellen. Wenn die Standesämter übrigens nicht helfen können, kann man - sofern die Familie christlich war - auch über die jeweiligen Kirchbücher forschen. Das kostet alles Zeit und oft auch Geld (Fahrten, Gebühren, Porto), aber wenn man das wissen will, dann lohnt sich das ja vielleicht. Gruß, q.

Du könntest einen Ahnenforscher beauftrafegen, kostet aber Geld. Oder frag deine Verwandten nach einem Stammbuch. Dort guckst du wer der am entfernteste Verwandte ist der noch lebt, und fragst diesem nach seinem Stammbuch fragen tust das selbe mit seinem Stammbuch usw. so fügt sich alles zu einem großen Stammbaum zusammen.

in kleineren dörfern und bis ca 1900 gibt es in vielen kirchen registerbücher, in die alles taufen hochzeiten und beerdigungen eingetragen wurden.dort kannst du mit hilfe der geburtsdaten/vor-und nachnamen gut herrausbekommen, wer zur familie gehört und wer nicht. sonst in stadt archiven. wichtig sind halt die geburtsdaten, dann kannst du dich am lebenslauf einzelner personen zurück hangeln. Viel Glück!

Diese Bücher gibt es heute noch und in allen Kirchengemeinden, sogar in großen Städten.

0

Was möchtest Du wissen?