Ich würde gerne mal ein halbes Hähnchen essen. Aber dafür muss ein Tier sterben. Wie kriegt ihr das übers Herz?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

bin auf nem hof aufgewachsen und habe auch schon selbst hand anlegen müssen für mein essen. richtig gemacht geht das recht schnell und das huhn kriegt relativ wenig mit. klar hat es stress in der zeit wo es festgehalten wird, wie gesagt muss man da aber auch schnell sein. der rest sieht zwar furchtbar aus, aber da ist das tier ja schon tot ... also ich rede vom rupfen und ausnehmen.

wenns um ein huhn aus der massenzucht geht tja ... da weiß man dann natürlich nicht sicher ob/wie es gelitten hat. bei nem huhn vom hof weiß ich zumindest das es genug fläche zum herumlaufen hatte.

ich denke ob man nun fleisch isst oder nicht sollte jedem selbst überlassen sein.

wenn du mal ein hunh essen willst aber keines dem es schlecht ergangen ist dann würde ich mal auf nen hof fahren und um eines fragen, vieleicht bereiten sie dir es kochfertig vor. es gibt auch bauernmärkte wo hühnerfleisch verkauft wird.

ansonsten ... hm ... naja ich esse eher wenig fleisch bin aber kein vegetarier oder veganer ... ich bring es übers herz weil ich keines habe XP

nein spaß beiseite. ich wüsste wie das alles abläuft und habe daher weniger bedenken als manch anderer. mache mir aber dafür gedanken wo mein essen her kommt. hole mir nahrungsmittel teils direkt vom bauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Natur selbst hat schon das gegenseitige Jagen und (Fr)essen von sich aus vorgesehen. Warum sollen wir etwas daran ändern? Zumal unserem Körper als Veganer oftmals wichtige Dinge fehlen, wie z.B. Vitamin B12.

Außerdem: nur weil Obst und Gemüse sich nicht für uns Menschen hörbar oder sichtbar wehren kann, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht auch womöglich fast das Gleiche empfinden! Wer weiß, vielleicht sind sie ja quasi nur gelähmte, stumme Lebewesen, die nicht offensichtlich genug mit uns kommunizieren können und in Wirklichkeit extrem leiden??? Erste Studien, die diese These bestätigen, gibt es zumindest schon:

http://www.focus.de/wissen/natur/tiere-und-pflanzen/baeume-und-gemuese-leben-in-todesangst-fuer-alle-veganer-pflanzen-koennen-hoeren-wenn-sie-gegessen-werden\_id\_4735442.html

Tja, und jetzt??? *kopfkratz* 

Hmm, vielleicht sollte ich jetzt zum "Auge-in-Auge ohne künstliche Waffen selbst-jagenden Karnivoren" werden, um wenigstens halbwegs fair zu bleiben...  ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bekomme das "übers Herz" weil das für mich einfach natürlich, und einfach lecker ist. 

Ich würde wenn das möglich wäre, auch meinen Körper nach dem Tod als Futter für andere Fleisch- oder Allesfresser zur Verfügung stellen, geht aber nicht. 

Zudem sollte man sich bewusst sein, das Tiere es, wenn sie könnten, nicht anders machen würden ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich es nicht kaufen würde, würde es trotzdem jemand anders kaufen, und so wäre das Huhn nicht gerettet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BohemianLife
03.03.2017, 06:57

Stimmt, wenn 10 Leute 10 Hähnchen in der Woche essen, dann ist es völlig logisch, dass diese 10 Hähnchen von 5 Leuten gegessen werden in einer Woche, wenn 5 vegetarisch werden.

Das ist Logik vom feinsten. Wegen jemaden Vegetarier/veganer fängt irgendeiner an auf einmal doppelt so viel Fleisch (und Milchprodukte) zu essen.

0
Kommentar von Sabrina02
03.03.2017, 13:53

0

Nein, ich würde es nicht übers Herz bringen. Und ich würde auch niemanden anderen darum bitten ein Tier für mich umzubringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke einfach das tiere uns auch essen würden wrnn sie könnten

^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?