ICh wünsch mir soooooooo sehr eine Katze!

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schätzelein..........

Wenn Dein Vater keine Katze mag, dann wirst Du keine bekommen. Das ist eine Tatsache.

Und überreden funktioniert meistens nicht, weil Eltern irgendwann völlig sauer werden, wenn man nicht aufhört zu betteln. Du wirst es akzeptieren müssen.

Auch wenn es Dir jetzt noch lang erscheint bis dahin, irgendwann hast Du eine eigene Wohnung und wenn es dann Deine Zeit und Dein Geldbeutel zu lassen, dann kannst Du Dir ein bis zwei Katzen anschaffen. Bis dahin höre bitte auf, hier alle Naselang nach Katzenrassen, Pflege und dergleichen zu fragen. Zuerst solltest Du mit Sicherheit wissen, das Du eine bekommst und da das nicht der Fall sein wird gib bitte Ruhe, ok??

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er vernünftig ist, lässt er sich nicht überreden, da das schließlich eine Entscheidung ist, die alle betrifft. Man muss das ganze auch von der relativen Seite sehen. Du kannst nicht einfach deiner Familie die mehrjährige Verantwortung für eine Katze aufbürden, nur weil du das so willst. Es müssen schon alle einverstanden sein. Schließlich kostet eine Katze auch Geld (Futter, Tierarzt, Streu, Spielzeuge...) und ich glaube kaum, dass du bereit bist dies alles zu bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist rein pubertäres "haben wollen".

Lass das bleiben,wenn man ein Tier in einen Haushalt steckt und nicht alle von vornerein einverstanden sind,dann ist das ein Streitgegenstand,der langsam aber sicher die Familie kaputtmachen kann und worunter das Tier leidet.

Wer bezahlt das alles? Tierarztrechnungen,Futter,Spielzeug...? Wer nimmt sich Zeit für Erziehung und Pflege? Man kann mit einem Tier nicht nur kuscheln,man muss sich kümmern,und so wie du schreibst,sehe ich dich dazu nicht (allein) in der Lage.

Dein Vater hat dann Aufwand für ein Tier,das er nicht will.

Das ist unreif ohne Ende,wenn Kindern ihren Eltern Tiere aufdrücken wollen,grade dieses "überreden".

Hör auf damit,vergiss das mal,darunter leidet jeder Beteiligte.Nein ist Nein.

Ihr Kinder müsst lernen,die Anschaffung ist nicht das Problem,die Haltung aber ein immenser Aufwand,der oft bei euch unter den Tisch fällt und/oder unterschätzt wird.Wenn alle im Haushalt es wollen,dann informiert euch gut und macht das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und ich wünsche mir sooooooo sehr einen Porsche, aber trotzdem kauft mein Papi mir keinen...

Ein Haustier sollte nur in die Familie aufgenommen werden, wenn alle Familienmitglieder einverstanden sind, niemand sollte überredet werden. Außerdem kosten Tiere auch Zeit und Geld. Gerade Tierarztrechnungen übersteigen vermutlich dein Taschengeld um Weiten, also ist es die Entscheidung deiner Eltern ob sie Haustiere aufnehmen und bezahlen möchten. Betteln hilft da nicht viel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er wirklich keine will, wirst du da wohl nicht so viel gegen tun können, aber vielleicht klappt sowas wie "ich werde mich auch allein um sie kümmern". Das müsstest du dann allerdings auch wirklich tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihm sie bringt immer wieder Fleisch mit in die Wohnung^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?