Ich wollte schlichten zwischen meinem Freund und dem Typen, hab von ihm eine Faust bekommen und ihn aus Reflex geschlagen und ihm die Nase gebrochen, was nun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo lakkii994,

mit dem Schlag auf die Nase hast Du den folgenden Straftatbestand erfüllt:

**************************************************************************************

§ 223 StGB - Körperverletzung

(1) Wer eine andere Person körperlich mißhandelt oder an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

**************************************************************************************

Diesbezüglich ist die Polizei verpflichtet ein Strafverfahren gegen Dich wegen Körperverletzung einzuleiten.

Zum Strafverfahren gehört auch das Ermittlungsverfahren. Im Rahmen des Ermittlungsverfahrens darf nicht nur gegen Dich, sondern es muss auch zu Deinen Gunsten ermittelt werden.

Insbesondere muss die Polizei prüfen, ob nicht Schuldminderungsgründe oder sogar Schuldausschließungsgründe   vorhanden sind. Dazu gehört,

  1. dass Dir rechtliches Gehör anzubieten ist und Du das Recht hast Dich zur Sache zu äußern und Dich zu rechtfertigen und
  2. dass Zeugen zur Vernehmung vorzuladen sind und
  3. dass weitere Beweise wie z.B. Überwachungsvideos zu sichern sind.

Nach Abschluss der Ermittlungen wird die Ermittlungsakte an die Staatsanwaltschaft übersendet.

Die prüft dann Anhand der Akten die Sachlage und entscheidet wie es weitergeht.

Ergibt sich aus der Aktenlage ganz klar, dass der Schlag auf die Nase des anderen erforderlich war um den rechtswidrigen gegenwärtigen Angriff gegen Dich und/oder Deinen Freund abzuwehren, gilt folgendes Gesetz:

**************************************************************************************

§ 32 StGB - Notwehr

(1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.

(2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

**************************************************************************************

Das bedeutet, Du hast zwar den Straftatbestand der Körperverletzung erfüllt, aber da Du nicht rechtswidrig und nicht schuldhaft gehandelt hast, muss die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen Dich gem. 170 StPO (Absatz 2) einstellen.

Ergibt sich aber aus der Aktenlage nicht ganz klar, dass Du in Notwehr gehandelt hast, wird die Staatsanwaltschaft öffentliche Klage erheben und ein Richter wird sich noch einmal alle Beweise ansehen, Dich und die Zeugen (zu denen auch der Verletzte gehört) anhören.

Wegen Körperverletzung wird Dich der Richter aber nur dann verurteilen, wenn keine Zweifel daran bestehen, dass eben keine Notwehr vorlag. Ansonsten gilt der Grundsatz: "In dubio pro reo - "Im Zweifel für den Angeklagten"  und Du bist freizusprechen.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGrow
16.07.2016, 09:42

Zur Ergänzung:

hab jetzt ein wenig sorgen das ich ihm jetzt die Nase zahlen muss und sonstiges, könntet ihr mich bitte aufklären,

Zwar sind

  • Strafrecht (Anspruch des Staates auf Bestrafung des Täters) und
  • Zivilrecht (Anspruch des Verletzten und seiner Versicherung, auf Schadensersatz und Schmerzensgeld)

getrennt von einander zu betrachten, aber natürlich wirkt sich ein Freispruch oder eine Verurteilung auch auf die Ansprüche aus.

Hast nicht Du, sondern er zu verschulden, dass Du ihn die Nase gebrochen hast, wird man gegen Dich auch keine Ansprüche durchsetzen können. Und das strafrechtliche Urteil hat auf diese Entscheidung durchaus einen erheblichen Anteil.

2

Das waren eindeutig 2 Sachen, zu denen du berechtigt warst. 1. Nothilfe für eine andere Person und 2. Notwehr, da er dich ja geschlagen hat und du damit rechnen musstest, dass es nicht bei dem einen Schlag bleibt. Da hast du nichts zu befürchten. Der Fall wird aber auf jeden Fall an die Staatsanwaltschaft gehen, die dich und die Zeugen mit Sicherheit um eine Aussage bitten wird. Wenn sich dann alles so bestätigt, wie du es hier beschrieben hast, hat anschließend nur der Typ den Ärger. Die Anzeige gegen dich wird dann fallen gelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lakkii994
16.07.2016, 08:48

da bin ich beruhigt danke

0

Vermutlich hat das keine Konsequenzen für dich, wenn es so abgelaufen ist, wie du hier beschrieben hast. Dein Zuschlagen gehört wohl in die Kategorie "Notwehr".

Warte die Verhandlung ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Messkreisfehler
16.07.2016, 08:39

Genau so ist es. Abwarten was bei der Verhandlung rauskommt und ob dein Verhalten unter Notwehr oder Nothilfe fällt. Alles andere ist Spekulation.

1

Zunächst brauchst du Zeugen die bestätigen können wer den ersten Schlag gesetzt hat. Hast du welche, wird das gar kein Problem für dich werden, da du als Geschädigter nur aus Notwehr gehandelt hast. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lakkii994
16.07.2016, 08:45

ja die Mädels haben es gesehen und ausgesagt und meine freunde, seine wollten nix dazu sagen und kaum aussagen

0

Was möchtest Du wissen?