Ich wollte mir eine Mofa kaufen jedoch habe ich einen AM Führerschein?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,
kein Fahrzeug darf man frisieren oder tunen, denn dadurch erlischt die Betriebserlaubnis.
Es darf dann nicht mehr im öffentlichen Straßenverkehr gefahren werden.

Wenn man ein Fahrzeug umrüstet, bzw. es tuned müssen die Umrüstungen eingetragen werden, sofern keine ABE, also die allgemeine Betriebserlaubnis vorliegt.

Liegt so etwas nicht vor, dann muss dies vom TÜV überprüft werden, es handelt sich dann um eine Einzelabnahme, die sehr teuer ist.

Eine Einzelabnahme wird bei dem Mofa mit Sicherheit nicht durchgeführt, da Rahmen und Bremsen für 25 km/H ausgelegt sind.

Du weißt hoffentlich, wie hoch alte Mofas gehandelt werden?
Erfreue dich an solch einem guten Stück, aber frisiere es nicht.
Bastle es bitte nicht kaputt.

Solch alte Mofas werden mit ca. 400€ gehandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit AM kannste bis 50ccm und 45 km\\h fahren! Roller oder Mofa ist egal. Nur bei friesieren immer etwas vorsichtig sein, aber kannst ja mal am Auspuff schauen, ob du da irgendwie was dicht machen kannst, sprich irgendnen kleines Röhrchen zu schweißen, wenn du mehr wissen willst frag einfach :)

Mein Roller läuft seit dem nen bisschen schneller so ca 10 km\\h hohlste da schon raus :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest dir eine Peugeot 103/Vogue (Klassisches Mofa mit Pedalen) kaufen. Beide Modelle gibt es als 45km/h zugelassen. Die Vogue wird sogar Heute noch produziert und ist mit ca. 1000€ ziemlich günstig im Vergleich zu einem Markenroller von Peugeot ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast zwar einen Führerschein, der Dich dazu berechtigt, schnellere Fahrzeuge zu fahren. Das heißt aber nicht, dass Du ein getuntes Mofa legal bewegen kannst. Ein Mofa hat eine bauartliche Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h. Machst Du es schneller, erlischt die Betriebserlaubnis.

Wenn Du klassische Fahrzeuge mit Tretkurbeln bevorzugst, kaufe Dir ein altes Moped. Dazu sollte man wissen, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit für Mopeds und Kleinkrafträder mit beschränkter Höchstgeschwindigkeit bis zum 31. März 1986 40 km/h betrug. Dann folgte die 50 km/h Regelung, die später (ich weiß nicht mehr wann) von der noch heute geltenden 45 km/h Regelung abgelöst wurde. Für Mopeds und Kleinkrafträder aus der ehemaligen DDR galt eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h.

Ein Hercules Optima 3 Moped, um ein Beispiel zu nennen, findest je nach Baujahr als 40 oder als 50 km/h Ausführung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit AM darfst du Roller bis 45 km/h fahren.

Problem beim Frisieren könnte eher sein, dass die Betriebserlaubnis o.ä. erlischt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die alten Mofas, einsitzig, waren bis 25 Km/h zugelassen, es gab aber auch Mopeds bis 45 Km/h mit 2 Sitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auch 40er Mopeds von früher. Die Hercules Optima, Die P reihe...

Ansonsten kannst du auch ein Mofa auf Moped umtypen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zuerst mal.... es heißt "das" Mofa, also ein Mofa...

frisieren ist (eigentlich) nicht möglich, wenn es legal sein soll, denn es bedarf

einiger Einzelabnahmen beim TÜV... und das ist sehr kostspielig !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bauform ist egal, solange es als Kleinkraftrad zugelassen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?