Ich wollte meinen Tunnel von 3 auf 4mm dehnen. Dann hat sich ein Bluterguss gebildet. Was kann ich jetzt am besten tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

also erstmal ist es schon der erste Fehler gewesen den dehnstab die ganze Zeit über drin zu lassen, das sind dehnwerkzeuge und kein Schmuck, man schiebt sofort einen passenden Tunnel/Plug/barbell aus Titan oder Glas nach, diesen Fehler machen aber Dutzende Leute weil sich keiner die Mühe macht sich vorher mal anständig darüber zu informieren wie man richtig dehnt. wenn du jetzt auf 4mm bist müsstest du eigentlich schon seit 3-4monaten dein Ohrloch dehnen, dadurch das du aber schreibst du bist noch nicht lange dabei vermute ich mal das du keineswegs die 1mm pro Monat gedehnt hast sondern wohl eher die dehnschritte deutlich zu schnell gemacht hast (sonst wäre es auch nicht schwer gewesen den dehnstab rauszuziehen). immer wieder eincremen ist auch verkehrt-man nimmt ein geeignetes gleitmittel, schiebt es durch, Schmuck rein und gut...
im Grunde hast du also mehr als genug falsch gemacht, da braucht man sich dann natürlich auch nicht zu wundern-was du jetzt machen kannst? alles rausnehmen, abheilen lassen und von vorne anfangen und am besten vorher erstmal schlau machen wie man das macht. wenn du jetzt einfach weiter machst wie bisher wirst du deine Ohren ruinieren und am Ende mit ausgefransten empfindlichen Ohrlöchern, blowouts oder dem Katzen a*sch Effekt zu kämpfen haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh zu einem piercer deines vertauens und lass dich beraten
wenn man da nicht schnell handelt gibt es evntl sichtbare nachwirkungen
spreche aus eigener erfahrung
gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist eine Ader durch. Sollte nach einer Zeit vergehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?