Ich wohne mit meinem Freund zusammen und möchte bafög beantragen (Studium), er verdient ca. 1700 € Netto. Muss er mich sozusagen mit unterhalten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aber Verpflichtungen sind doch kein Hindernis bzw. Voraussetzung für Leistungen nach dem BAföG. Wurde auch ein Stipendium geprüft? Ich denke an das ev. Studienwerk u.a.. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sp2505
14.07.2016, 09:37

Naja, wenn ich kein Geld habe um meine Verpflichtungen zu zahlen, ist das eben ein wenig schlecht und immerhin würde ich 3,5 Jahre studieren.

Mit einem 2er Abi bekommt man kein Stipendium 😂

0

Nein. Wenn ihr nicht verheiratet seid, hat er Dir gegenüber keine Unterhaltspflicht. Wärt ihr verheiratet, würde ein Freibetrag von 1070 € gelten. Ihr hättet sogar Anspruch auf Wohngeld, weiß aber nicht, wie da die Einkommensgrenzen sind.

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/einfluss-bafoeg-auf-anderes.php?seite=4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bafög ist vom Einkommen deiner Eltern abhängig; wird dann entsprechend mehr, wenn du einen Untermietvertrag bei deinem Freund vorlegen kannst. 

Da ihr noch nicht verheiratet seid, seid ihr quasi nur ne WG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?