Ich wohne in ner 2er WG und seit nunmehr 8 Wochen "wohnt" die Ex von meinem Mitbewohner hier. Kann ich Miete/Nbkst durch nun durch drei teilen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich wohne in ner 2er WG und seit nunmehr 8 Wochen "wohnt" die Ex von meinem Mitbewohner hier. Kann ich Miete/Nbkst durch nun durch drei teilen?

Der Vermieter kann die Nebenkosten anpassen und Du solltest Dich  mit Deinem WG-Partner einigen bzw. erst mal darüber reden.

Das mit dem durch 3 teilen könntet ihr untereinander klären, halte ich aber nicht für die beste Idee, weil du und dein Mitbewohner dann dumm da steht, wenn z.B. sie größere Schäden in der Wohnung verursacht, sich verdrückt und ihr beide dafür aufkommen müsst. Ihr könntet sie in den Mietvertrag aufnehmen, aber dafür müsstet ihr einen neuen Mietvertrag machen, d.h. erst den alten kündigen. Dein Freund könnte sie alternativ zur Untermiete einziehen lassen mit Kaution und klarer Regelung zur Miete. Für ein dauerhaftes dort wohnen ist 8 Wochen sehr lang. Als Besuch zählt im Mietrecht 6-8 Wochen Daueraufenthalt. Ich schlage vor, dass ihr euch einfach gemeinsam hinsetzt und eine Lösung findet, die für alle passt.

Nebenbei: durch 3 ist bei der Miete ein bisschen ungerecht. Schließlich haben die beiden ja weniger Platz als du, oder?

Alles Gute!

Also durch drei Teilen wird wohl nicht funktionieren - aber ich würd einfach mal ansprechen - weil natürlich Nebenkosten wie Strom, Warmwasser etc. durch einen 3. Bewohner steigen.  Oder ihr klärt ob Sie als dritte "Mitbewohnerin" mit Rechten und Pflichten einsteigt.

also ich würde sagen ja, da sie genauso wasser, strom und unterkunft benutzt wie ihr sollte sie als vollwertiges mitglied behandelt werden und somit auch mitzahlen. wobei ich das allgemein etwas komisch finde das seine ex bei euch wohnt. wäre das meine ex wär die schon lange geflogen.

Nebenkosten kannst du ohne Probleme umschlagen, Miete nur wenn nen geregeltes Mietverhältnis bestteht, dafür bräuchte sie nen Mietvertrag bzw. Untermietvertrag udn du das Okay von deinem Vermieter.

Ja würde ich mal ansprechen denn sie verursacht ja auch Unkosten.

Was möchtest Du wissen?