Ich wohne in Halle & suche einen Job, bin 14.. Was kann ich da so machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Frage habe ich mir damals auch gestellt, heute bin ich 43. Ich habe damals mir mein umfeld genau angeschaut und bin dort vorstellig geworden, wo viele Menschen hingehen. Lottogeschäfte, Blumenläden, Wäscherei/Reinigung) und habe die Inhaber gefragt. Es gibt oft ältere Mitmenschen die Hilfe beim Einkaufen brauchen, Gardinen oder einfach nben konnte.ur Wäsche zur Reinigung gebracht haben wollen. Aber auch Blumen anliefern habe ich gemacht. Die Lottoläden haben mir sehr gut weitergeholfen, die kennen ihre Kunden und freuen sich Hilfe weiterzuvermitteln. Babysitten ist auch gut, da müßtest Du mal bei der Kitaleiterin vorsprechen. Ansonsten habe ich auch Zettel an die Bäume angebracht und Autos per Hand gewaschen. Viel Glück. Ich hoffe, dass ich Dir gute Tipps geben konnte.

Frage bei Bekannten und Verwanten ob sie noch Flohmarksachen haben, dann Hofflohmarkt machen. Kannst die Sachen auch bei E Bay KLeinanzeigen anbieten, zum Abholen gegen Barzahlung

ich gehe davon aus, daß es sich nicht um einen sozialversicherungspflichtigen job handelt: frag doch mal die agentur für arbeit: bei so etwas sind die manchmal besser als ihr ruf.

Was möchtest Du wissen?