Ich will zu Vater ziehen - Gründe

4 Antworten

Wenn von den beiden findest du am Wichtigsten ? Du solltest aber nicht zu deinem Vater ziehen wenn er dich mit z.B. einem Smartphone besticht. Das wär ja fast so als ob er dich auf kaufen würde. Ansonsten der erste Satz.

An sich sollte der Wunsch des Kindes gehört werden, bei wem es leben will... zumindest wenn es alt genug ist, einen Wunsch zu formulieren... Vielleicht kannst du mit deinem Vater reden und er kann dir helfen, wie man genau vorgehen muss?

Meine Freunde leben bei Mutter und Vater, auch nach der Scheidung. die eltern verstehen sich ganz gut, wohnen in der Nähe voneinander, und die Kinder haben bei beiden Zimmer, sie können dort sein, wo sie wollen (natürlich müssen schon beide Eltern wissen, wo sie garde sind)

Das ist übrigens auch der Grund, warum man heute bei der Scheidung immer öfter das gemeinsame Sorgerecht erteilt: damit die Kinder nicht von einem Elternteil abgeschnitten werden...

Allerdings wäre es gut, wenn du erst deinen Vater fragen würdest, wie er das sieht, ob er es überhaupt für mögich hält, dass du bei ihm wohnst....

Du mußt ihr keine Gründe nennen, Dein Wunsch beim Vater zu leben ist ausreichend.

Du bist in einem Alter, in dem Du auf alle Fälle gehört wirst und man wird auch versuchen, Deinem Wunsch zu entsprechen.

Was sagt denn Dein Vater dazu und wer hat das Sorgerecht für Dich?

Was möchtest Du wissen?