Ich will wissen, wie sich Krieg anfühlt - normal?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Sich Gedanken machen, ist nichts Verwerfliches. Das Problem der heutigen Jugend ist, dass die - mahnenden - Augenzeugen des letzten und vorletzten Krieges in Deutschland langsam aussterben und man sich das Elend auf dem Bildschirm zwar ansehen kann, aber selbst keinen Schmerz dabei empfindet. Und genau da liegt die Gefahr für die Zukunft. Ein weiteres Problem ist die Entwicklung von A-, B- und C-Waffen, deren Wirkung jenseits aller Vorstellungskraft liegt. "Wir wissen nicht, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgefochten werden wird. Aber sicher ist, der Vierte wird mit Stöcken und Steinen ausgetragen!" (frei nach Albert Einstein). Wenn du wichtige Erfahrungen sammeln willst, werde Sanitäter beim Roten Kreuz, gehe mit dem Internationalen Roten Kreuz in Kriegsgebiete oder werde "Arzt ohne Grenzen" oder einfach nur Kriegsberichtserstatter. Das Elend zu sehen, wird dir reichen fürs ganze Leben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rumonero 27.03.2013, 12:20

Danke, das war eine ziemlich hilfreiche Antwort, hätte vielleicht noch dazu schreiben sollen, dass ich auch gerne helfen würde, auch wenn es mit sicherheit ein sehr zerreißender job ist. Den Spruch von Albert Einstein kenne ich, vor so etwas habe ich auch angst, gerade weil sich so viele aus den jüngeren generationen dieses Leid gar nicht vorstellen könnne, liegt die vermutung nahe, dass sie irgendwann wieder etwas verdammt dummes beginnen... du bekommst den stern.

0

Ich denke, dass sich das beschissen anfühlt. Selbst wenn man selbst nicht aktiv mitkämpft, sondern bloß in der Gegend lebt, dann zerfrisst einen vermutlich die Angst. Wir können froh sein, dass wir im Moment davor keine Angst haben zu brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rumonero 27.03.2013, 02:56

Froh sein können wir allerdings... aber meinst du, man gewöhnt sich an diese Angst? Wenn man z.b. direkt in einen Krieg hineingeboren wird und damit aufwächst?

und ich meine ganz speziell, wenn man in der gegend lebt, nicht als soldat.. es sind die großen, die den krieg bringen und die kleinen, die ihn wieder aufräumen müssen.

0

Nein das ist nichts unnormales! Das Zeigt dass du ein Geist zum erforschen hast und dich für Menschen interessiert die großes miterlebt haben. Ich weis nich genau was so faszinierend ist aber ich finde auch Schräge Sachen ZU interessant und das ist nichts falsches das sind eben die Interessen. Solange du nicht den Drang hast einen neuen Krieg an zu zetteln is ja gut ;) Mich fasziniert das das was für uns so unvorstellbar ist damals Tag für Tag die grausame Realität war! Man möchte wissen was damals so vor sich ging! Ich interessiere mich auch für Krieg zawr nich wie du aber auch! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nockenbuckel 27.03.2013, 02:47

Dem kann ich nur zustimmen, hab als Kind auch alle Bücher darüber verschlungen, schon weil die "Alten" so wenig erzählen wollten. Heute kann ich verstehen, warum sie das nicht wollten...

0
katrose 27.03.2013, 02:55
@Nockenbuckel

Dass die "Alten" schweigen, ist wirklich ein Problem. Mein Opa fing erst an darüber zu erzählen, als er uns nicht mehr kannte, als er meine Mutter für eine Fremde hielt. Aber was er in Russland durchmachte, das wusste er bis zuletzt.

0
Rumonero 27.03.2013, 02:50

nette antwort :)

Das mit der Realität finde ich auch verdammt krass... Ich hab mal nen Aufsatz von einem Kind gelesen, dass damals in Hiroshima war. Nachdem die Bombe gefallen war, ist es zum Fluss gelaufen, um Wasser zu holen - tausend Leichen schwammen im Fluss. Als er im Wasser stand, griffen die Leichen nach seinen Fußgelenken und da wurde ihm klar, dass all diese Menschen lebten und nach Wasser bettelten. Ein riesieger Berg und ein kleines Kind mittendrinn.

Wie kann man so etwas vergessen? Wie kommt es, dass meine Generation so... blind ist? Du hast so recht man: unvorstellbar.

0

Moin,

also, ich sage es mal kurz und knapp: Solange du dir solche Gedanken darum machst, sehe ich da wohl keine Gefährdung.

Eine gewisse "Faszination" geht von solchen Themen nun einmal aus. Wenn du wüsstest, was für Grenzfälle wir hier manchmal haben, es gibt soviele Kids, die nicht warten können ihr Scharfschützengewehr zu schultern und Söldner zu werden...

mfg Nauticus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rumonero 27.03.2013, 12:21

Ich denke einfach, dass die Welt bewusster wäre, wenn jeder Mensch wüsste, was ein Krieg mit sich bringt. Bewusster und vorsichtiger. Mit Waffen habe ich persönlich aber nichts am Hut. (:

2
Nauticus 27.03.2013, 12:29
@Rumonero

Jo, ist schon im Ordnung. "Bewusster" ist ganz gut gewählt - verursacht oder eingeleitet wurden und werden Kriege zu oft von Leuten, die keine Ahnung oder kein Interesse daran haben, was für ein Leid sie da hervorrufen.

Trotzdem würde ich das nicht als erstrebenswerten Zustand sehen, ich beschäftige mich persönlich hobbymäßig mit dem Gebiet Militär/Geschichte und danke auf Knien dafür, dass ich noch nie so etwas miterlebt habe. Eine interessante und lehrreiche Erfahrung - ja, aber eine, auf die ich verzichten kann.

1

Versuch mal jetzt eine Woche lang auf der Straße ohne Wohnung zu überleben. Ich glaube, wenn Du das geschafft hast, wird Dir Dein bisheriges Leben sehr viel wertvoller erscheinen. Dafür braucht es nicht gleich einen Krieg...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rumonero 27.03.2013, 02:45

Habe ich schon, danke.

0
Nockenbuckel 27.03.2013, 02:50
@Rumonero

Na, wenn das stimmt, hast Du meinen Respekt! Es gibt genug Krieg in der Welt, such Dir einen aus...und ab dafür!

0
Rumonero 27.03.2013, 02:54
@Nockenbuckel

Ich kenne das Lebne auf der Straße, darauf war das die Antwort, eine Frage auf dieser Seite sagt ja nicht, dass ich ein unbeschriebenes Blatt bin, war nicht so gemeint, wie du es aufgefasst hast.

0
marlylie 27.03.2013, 02:47

wenn du unbedingt meinst, du brauchst unbedingt kriegserfahrungen, werde soldat und lasse dich in ein hammerhartes Kriegsgebiet versetzen...

dann wirst du anders denken, wenn deine Kumpel reihenweise um dich herum sterben...

du hast doch von nix eine ahnung ausser irgendwelche doofen kriegsfilme gesehen zu haben...

werde erwachsen...

0
Rumonero 27.03.2013, 02:53
@marlylie

Ich denke eher, du solltest erwachsen werden.

Ich rede hier von meinem unbeeinflussbaren, inneren Gefühlen, habe tausendmal dazu geschrieben, dass es mir nicht ums kämpfen geht. Du hast meine Frage nicht im geringsten verstanden, ich habe natürlich keine Ahnung, wie Krieg ist, sonst würdes mich nicht so interessieren.

Ich will wissen, wass das mit einer Seele macht, wenn eben deine Kumpels reihenweise um dich sterben - das heißt nicht, das ich mir ähnliches wünsche. Das ist etwas komplett anderes.

1

Naja, ich weiß zwar nicht ob es normal ist, aber ich kenne das Gefühl schon. Ich finde zum Teil sogar schon das Gefühl das auf einigen Bildern etc. eingefangen wird ziemlich .."überwältigend"? (nicht im positiven Sinne) oder eben beim Durchlesen von Erfahrungsberichten.. Mir geht es wohl unter anderem deswegen so, weil so ein Krieg einfach so ziemlich das Krasseste ist was man erleben könnte und sehr fern von dem normalen Zustand hier ist etc..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rumonero 27.03.2013, 03:02

genau das gefühl meine ich. Krieg verstehen ist so.. schwer.

1

hi, mir gings ähnlich. und ich kann im nachhinein sagen, die erfahrungen die ich dabei gesucht hab, hätte ich mir besser gespart. es mag eine weile aufregend sein, im nachinein macht es einfach nur müde. und nichts ändert sich. es gibt ein sprichwort "unwissenheit ist unschuld, wissen ist schuld". in jedem menschen ist potentiell alles menschliche und unmenschliche enthalten. die teile, an die man fragen richtet, wachsen dadurch. wenn Du Dich stattdessen mit friedensforschung beschäftigst, lernst du letztlich das gleiche, aber wirst Dich eher gern an den ganzen lernprozess erinnern.

und der krieg findet auch hier statt. nur dass die mittel andere sind. die menschen bekämpfen vor allem sich selbst, und bekriegen sich auf bestialische weise mit worten und gesellschaftlichen machtspielchen. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rumonero 28.03.2013, 17:27

Da sagst du aber viel wahres. Vielleicht sollte ich tatsächlich von der sicheren Seite an das Thema herangehen...

Das es auch hier Krieg gibt, ist mir mehr als bewusst, an jeder Ecke, jeder Faden der im dunklen gezogen wird, ohne Ende - dachte aber bei der Frage speziell an den Krieg mit unmenschlichen Waffen.

0
HarmloserName 30.03.2013, 02:45
@Rumonero

lertztlich musst Du es wissen. ich hab viel so gelernt, aber hätte ich das evtl nicht auf andere weise auch? ich weiss es nicht. lg

0

Schaue dir mal Fahrenheit 9/11 an von Michael Moore, da werden die Jungs von der Starße geholt um bei der Marine mit zu machen, und anscheinend funktioniert das Konzept, also überlege mal vorher, wer in dieser Welt das Sagen hat, du, oder der den du Dienen willst (der hat aber die Kohle, aber ist dir die echt so wichtig?)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rumonero 27.03.2013, 03:00

Alter, warum begreifen so viele diese Frage nicht.

Im Gegenteil, ich bin ein zeimlich friedlicher Dreadhead, der Geld für den ursprung allen übels hält.

Ich habe nicht gesagt, dass ich Krieg will, sondern dass ich krieg verstehen will, das ist ein verdammt krasser unterschied.

0
sinjin4000 27.03.2013, 03:13
@Rumonero

Ich meine es ja auch nicht böse. Schaue dir einfach den Film an.

0

Die medien machen dich halt heiß darauf mit Filmen und Spielen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rumonero 27.03.2013, 02:58

Nein. Medien sind krass und bei vielen trifft vielleicht genau das zu, aber meine Frage ist komplett anderer natur, das weiß ich sicher.

0
Saprophag 27.03.2013, 03:28
@Rumonero

Irgendwie krass, wie Wenige das hier nachvollziehen können. So wenig, dass sie es auf die Medien schieben oder sich einreden man würde es nur aus Ignoranz so empfinden oder würde den Krieg unrealistisch betrachten oder gar verharmlosen.. Gute Güte..

1

Über sowas hab ich auch vor kurzem nachgedacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rumonero 27.03.2013, 02:41

... das beruhigt mich. Sieh dir mal den Film Barefoot Gen an.

0

Was möchtest Du wissen?