Ich will wieder mit Teppich leben! Aber unser Hund hält die für sein Klo :(

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

tja, schönen gruss an die katzenklofraktion :-) kauf dir enzymreiniger und einen billigen teppich und dann üben, üben , üben... leg den teppich hin und passe auf wie ein luchs. wenn du nicht aufpassen kannst, entferne den teppich. sollte doch mal ein malheur passieren, reinige den teppich mit enzymreiniger. spiele mit dem hund auf dem teppich, füttere ihn dort, lass ihn dort schlafen, kuschel mit ihm auf dem teppich, damit das thema "teppich" anders verknüpft wird. ich drücke dir die daumen.

Sehr gut argumentiert! DH

0

TOP, so würde ich es auch machen. Er muss den Teppich mögen und zu seinem Reviert machen, damit er diesen in ruhe lässt. Und ich würde versuchen, den Teppich auch an verschiedene Orte hin legen. Damit er lernt, der Teppich ist mal da, mal dort und es ist alles in Ordnung.

0
@Flaek

find ich eine super idee, zusätzlich würd ich jedesmal wenn der hund draußen sein geschäft macht eine riesen party veranstalten. loben, leckerlie, da volle programm, das er merkt das es sich für ihn viel mehr lohnt seine notdurft draußen zu verrichten

0

Danke - kaufe jetzt hoch motiviert den 3. Teppich, allerdings vorsichtshalber erst mal nur einen... :)

0

DH!!! Die Antwort ist Klasse!! Vor allem den Teppich zum Spielplatz zu machen und sogar eventuell gemeinsam dort mit ihm "Ruhen" ist eminent wichtig. So wird es klappen!

0

Ist der Hund nachts weit von euch entfernt? Sperrt ihr ihn weg oder kann er nicht zu euch? Dein Text liest sich nämlich so. Für den Hund ist es schlimm, nicht in der Nähe seines Rudels sein zu können. Auch Nachts. Wenn der Hund nachts nur Zugang zu euch hat, reicht das ja schon, aber ganz alleine sollte er nicht sein. Wenn du ihn nie erwischst, ist es möglich, dass das alles Nachts passiert. (Mein Hund darf auch Nachts mal raus, 8 Stunden finde ich etwas lange, da kann man sich ja nach dem lösen nochmal hinlegen.)

also ich bin damals immer um 22 uhr und dann frühs um 6 mit dem Hund raus er hat immer prima durchgehalten.

0

Es handelt sich doch nur ums Wohnzimmer richtig? Vielleicht solltest du einfach dafür sorgen, dass der Hund da nur unter deiner Aufsicht reinkommt und wenn du weg bist, dann sollte die Tür verschlossen sein. Hunde sind ja ziemlich anhänglich, wenn es möglich ist, dann versuche doch mal tagsüber wenn er alleine ist einen Hundesitter zu bekommen. Es kann ja auch die Nachbarin sein, die gerne mal mit einem Bello in den Park geht^^

das mti dem gesperrten Wohnzimmer habe ich versucht (ja, ist nur das Wohnzimmer). Leider haben wir das nicht komplett durchgehalten, der Raum hat 4! Türen und wir sind ein Kinderhaushalt. Ganz abgesehen davon, dass es doch erheblich die Lebensqualität beeinflusst, über Monate immer zu versuchen, das zentrale Zimmer zu verrammeln. Und oft genug geht der Hund nach menschlichem Ermessen raus.

0
@Rathilda

Man müsste es ja nur dann machen, wenn wirklich niemand da ist, sprich der Hund sollte nicht alleine im Zimmer gelassen werden. Irgendwann müsste er sich das abgewöhnt haben, vielleicht brauch er auch mehr Spaziergänge, damit er sich draußen voll und ganz entleeren kann.

0

WICHTIG:Hündin macht nachts ständig "groß" ins Haus?

Hallo liebe Tierfreunde ;)

Die Hündin meiner Eltern macht seit einigen Wochen ständig über Nacht große "Geschäfte" in ihr Bett, auf Teppiche ect. Sie (Colliehündin) ist jetzt 1 1/2 Jahre alt, hat erfogreich die Hundeschule besucht und ist an und für sich ein richtig lieber Hund (Sehr auf uns bezogen).

Meine Eltern haben nun schon die Fressenszeiten umgestellt. Sie hat damals frühs um 6 bekommen und Nachmittags um 4 oder 5. Jetzt geben meine Eltern ihr später zu fressen, in der Hoffnung, sie würde es dann einhalten können bis zum nächsten morgen?... Sie bekommt ausschließlch hochwertiges Futter (Landfleisch ec.) mit einem hohen Fleischanteil (Nassfutter und ein bisschen Trocken).

Wir kümmern uns wirklich sehr um sie, als Protest gegen irgendwas kann ich das nicht sehen: Wir kuscheln mit ihr, sie wird überall mit einbezogen, ist nie lange alleine ect. Dazu kommt, dass sie wirklich eine Menge Auslauf bekommt. Wir haben ein riesen Grundstück und meine Eltern gehen mindestens 2 x am Tag eine Stunde raus und zwischendrin immer wieder kleinere Runden.

Sie ist ein absolutes "Wunschtier" und wir haben sie von eine Züchterin geholt als sie noch ein Baby war.

Was können wir tun, damit sie nicht mehr alles voll macht und woran könnte das liegen?

(Bitte nur antworten, wenn wir ihr wirklich Ahnung habt, bitte keine blöden Kommentare ect!)

Vielen Dank!!!! :)

...zur Frage

Tochter kauft Hund gegen meinen Willen

Meine 19 jährige Tochter lebt mir mir zusammen im Haus, neulich kommt sie mit einem jungen Rottweiler an, ohne mein Einverständnis. Ich bin nicht unbedingt ein hundefan, das weiss sie auch, nun ruiniert er die teppiche, verrichtet sein geschäft wo er grad steht oder liegt. Der Garten ist ein Hundeklo. Nun hat sich ein handfester Streit entwickelt, und ich drohte ihr den hund zu verkaufen, bzw ins tierheim zu geben, sie meint dazu: Ich kann machen was ich will, denn ich lebe auch in dem haus". Habt ihr Tips wie ich mich verhalten soll?? denn ich fühle mich in meinem eigenen haus nicht mehr wohl.

...zur Frage

Kann man einem Hund beibringen ,dass er nur auf die Couch gehen soll wenn eine Hundedecke da liegt?

Hab schon ganz oft gehört dass man von Anfang an sich entscheiden muss ob der Hund auf die Couch darf oder nicht ! Jetzt hab ich mir gedacht dass es einerseits auch ganz schön wäre dass der Hund sich nur dann neben mir auf die Couch legt wenn ich ihm das erlaube ich würde dann vorher eine Hundedecke auf der Couch ausbreiten . Oder kann man dem Hund auch beibringen dass er nur dann auf die Couch geht wenn da die Decke liegt oder bemerkt der Hund den Unterschied zwischen Decke und Couch überhaupt?

...zur Frage

Mops pinkelt in sein Körbchen! Hilfe!

Und zwar haben wir einen 11 Monate alten schwarzen Mops Rüden. Obwohl 4 mal am Tag mit ihm gegangen wird und er auch die Möglichkeit hat in den Garten zu gehen, stellen wir fest das er trotz Stubenreinheit seine Blase öfters in seinem Körbchen erleichtert. Wir haben schon die Vermutung auf gestellt, dass er dies aus Gewohnheit tut, da er als Welpe bei seinen Züchtern immer auf einer Weichen decke das Geschäft erledigen konnte. Da wir noch einen zweiten Hund haben der auch in diesem Korb schläft und wir nicht immer den Korb direkt waschen oder wegschmeißen können, meine Frage... Ist das für den Mops normal weil er so stur ist oder hängt das wirklich mit seiner "Vorgeschichte" zusammen?

...zur Frage

Hund pinkelt in die Wohnung, obwohl er draußen war?

Hallo zusammen,

ich habe seit ca. 5 Tagen einen kleinen Welpen zuhause (2 Monate, reinrassiger Labrador, Rüde). Die ersten Tage hat das mit dem draußen pinklen und koten sehr gut funktioniert und wir hatten seltenst ein Problem damit, dass er in die Wohnung machte. Seit 2 Tagen pinkelt der Kleine mir aber in die Wohnung, obwohl wir den Großteil des Tages in unserem Garten verbringen. Wir nehmen ihn spätestens alle 2-3 Stunden raus, damit er sein Geschäft erledigen kann. Nun setzt er sich im Garten einfach hin und macht keine Anstalten sein Geschäft zu erledigen. Erst kurz nachdem wir ihn wieder mit in die Wohnung nehmen, sucht er sich eine Stelle und pinkelt dort hin. Was hat das für Hintergründe? Wie kann ich ihm das abgewöhnen?

Danke schonmal :-)

...zur Frage

5 Monate alter Malteser-Pudel macht manchmal! Ins Bett bzw noch in die Wohnung, wieso?

Hallo, Wir haben nun seit ca 10 Wochen einen Malteser-Pudel Mischling bei uns zuhause. Momentan ist er ziemlich genau 5 Monate alt und ihm die Stubenreinheit beizubringen schien garnicht so ein großes Problem zu sein. Er hat sehr schnell gelernt nicht in die Bude zu machen und macht sich auch mehr oder minder bemerkbar, indem er sich vor die Gartentüre stellt, wobei auch hier das Problem ist, ob er wirklich muss oder einfach nur in den Garten will, um zu spielen, da das auch öfter vorkommt, allerdings lassen wir ihn dann trotzdem immer raus. Aufjedenfall gehen wir auch oft mit ihm Gassi, der Tagesablauf sieht ungefähr so aus:

  • nach dem Aufstehen in den Garten (meisten so gegen 8 Uhr)

  • um ca. 11 Uhr Gassi

  • um 15 Uhr Gassi

  • Um 19 Uhr Gassi

Und zum Schluss nochmal um 22:30 Gassi

Dabei muss gesagt werden, dass das morgens während der Schulzeit ein wenig anders aussieht, aber grade sind ja Ferien (In dem Fall wäre das morgens um 6:30 gassi und der Rest wie oben angegeben, klappte auch immer super)

Das ganze hat bisher auch immer reibungslos funktioniert, er hält auch echt immer lange durch, und schafft es tagelang nicht in die Bude zu machen

Jetzt zu meiner Frage Heute hat er ins Bett meiner Eltern gemacht, wie das passiert sein soll, weiß ich nicht, er war einfach auf dem Bett meiner Eltern, manchmal liegt er dort auch, gemeinsam mit denen

Ist das normal? Mit 5 Monaten sollten Hunde ja eig recht stubenrein sein, jetzt weiß ich nicht, ob diese naja man könnte wöchentliche Ausrutscher sagen( da er meistens eine Woche durchhält und es dann plötzlich passiert und dann wieder eine Woche lang alles gut ist) normal sind.

Sollten wir uns Gedanken machen? Weil man sagt mit 6 Monaten sollte ein Hund komplett stubenrein sein, zumindest haben wir das mal so gelesen. Und ausserdem liegt er da ja gerne, schläft auch manchmal dem entsprechend da, und Hunde halten den Ort wo sie schlafen doch sauber?

Und was sollten wir bei diesen Ausrutschern machen? Also gehen die später von alleine weg, oder sollte man was an den Zeiten ändern, zB zwischen den angegebenen Zeiten nochmal gehen? Dazu muss auch gesagt werden, dass wir den Hund auch so manchmal mit raus in den Garten nehmen, falls er vielleicht mal zwischen durch muss.

Vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken, es ist halt etwas ärgerlich, sich zu freuen, zu sehen dass er so gut durch hält und zack macht er in die Wohnung. Es ist nicht das erste mal dass er nach einer Woche mal muss, er macht auch nicht immer aufs Bett, auf mein Bett zB, wo er jede Nacht schläft machte er noch nie. Aber halt auf seine Decke im Flur oder so.. Oder in der Küche..

Ich freue mich schon auf eure Antworten! Danke im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?