Ich will wieder eine windel tragen da ich ständig harndrang habe... nur es darf keiner mitbekommen dass ich windeln trage. Wie mache ich das?

6 Antworten

Gegen Harndrang gibt es Binden. Wie schon festgestellt. 

ABER

Du solltest nach der Ursache fragen. Denn es kann tatsächlich äußerst nützlich sein.

Trinkst Du ausreichend?

Oft ergibt sich ein Kreislauf:

Es gehen zunächst ein paar Tropfen in die Hose. Das kann vorkommen, wenn die Gefühle bewusst oder unbewusst überschwappen. 

Der Mensch erschreckt sich, kann den Zusammenhang aber nicht erfassen. 

Also denkt er sich: 

Ich trinke weniger, also werde ich auch weniger Urin produzieren. 

Aber genau dann kann sich so ein unkontrollierter Urinverlust manifestieren. 

Trinke also ausreichend. 

Hört die Geschichte damit nicht auf, suche bitte einen Urologen auf, um die Sache abklären zu lassen. 

Bist Du noch minderjährig und schämst Dich, mit Deinen Eltern darüber zu reden, so steht zunächst mal die Frage im Raum, ob die JU1 schon gemacht wurde. Das ist die letzte Vorsorge-Untersuchung für Minderjährige. Sie ist sinnvoll, wird von der Krankenkasse bezahlt. 

In deren Rahmen kannst Du darum bitten, mit dem Arzt alleine sprechen zu können. Das kannst Du schon bei der Terminabsprache als Wunsch angeben. 

Dann kannst Du dem Arzt Dein Problem schildern. Er wird Dich dann zu einem Urologen überweisen. 

Hallo wheeliekingz,

es gibt Slips und Einlagen, die fallen kaum auf.

Ich bin ehrlich und sage: wenn es jemand sehen sollte - was soll's... In aller Regel schauen die Menschen gar nicht genau hin - oder sie nehmen etwas wahr und gehen weiter.

Viele liebe Grüße
Dein EarthCitizen

Ich denke, wenn's nur zur Absicherung gegen Urinverlust sein soll, reicht auch eine kleine (taschenförmige) Vorlage!

Die fällt am wenigsten auf, worauf du ja wert legst - wenn ich dass richtig verstanden habe.

Was möchtest Du wissen?