Ich will weglaufen, was brauche ich dafür?


15.03.2021, 17:04

Tut mir leid wegen den Rechtschreibfehlern ich bin etwas in panik


15.03.2021, 17:11

Ich traue mich nicht den jugendamt anzurufen

Support

Hallo Anonym16256,

Wenn Du Dich zu Hause nicht mehr sicher fühlst oder bereits Opfer von sexueller, psychischer oder physischer Gewalt bist, solltest Du Dir unbedingt professionelle Hilfe holen. Nutze dazu beispielsweise die kostenlosen und anonymen Online-Angebote des Weißen Rings e.V. (https://weisser-ring.de/haeuslichegewalt) oder der Initiative #Sicherheim (https://sicherheim.org/hilfe/).

Wenn Du Dich in einer akuten Notsituation befindest, wende Dich zusätzlich immer an die örtliche Polizei unter der bundesweiten Rufnummer 110.

Wenn Du selbst nicht mehr weiter weißt und Hilfe bei Deinen Ängsten, Sorgen und Problemen brauchst, nutze dazu den kostenlosen, bundesweiten Beratungsdienst “Krisenchat.de” (https://krisenchat.de/).


Darüber erhältst Du Hilfe von ausgebildeten Krisenberatern ganz einfach per WhatsApp oder SMS. Die Beratung für alle unter 25 Jahren ist kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Selbstverständlich werden Deine Anfragen vertraulich behandelt.


Alles Gute!

Viele GrüßeRenee, Support39 von gutefrage

9 Antworten

Jugendamt ist eigtl am besten, wie oben schon geschrieben. Da brauchst du auch keine Angst vor zu haben, die hören dir erstmal zu und machen Vorschläge wie man weiter vorgehen kann. Wenn du dort nicht anrufen willst, kannst du auch einfach hingehen zu den Öffnungszeiten. Vielleicht gibt es bei euch in der Stadt auch ein Mädchenhaus, die könnten erstmal beraten und im Notfall dich vlt auch über Nacht aufnehmen. Wünsche dir alles Gute.

Danke

0

wende dich am Besten Morgen an Jugendamt

Du hast Beweise, wie deine Schwester dir Morddrohungen ins Gesicht schreit? Sofort Polizei einschalten.

Falls du die Polizei, wie auch den Jugendamt nicht einschalten willst, dann rate ich dir wirklich so schnell wie möglich abzuhauen.

Am besten ist es zu einer Freundin zu ziehen, ein Teilzeitjob anzufangen (als Miete, dass du bei der Freundin wohnen darfst) und versuchen, deine Familie zu vermeiden. Zur Schule würde ich aber gehen und versuchen deinem Lehrer/in die Situation zu erklären, damit er/sie nicht deine Mutter anruft (aufgrund von nicht unterschriebenen Klausuren usw.).

danke, ich habd nicht wirklich freunde die mich einfach bei ihnen wohnen lassen würden aber das hier hat mir weitergeholfen danke wirklich

0
@Anonym16256

Kein Problem, ich würde dich bei mir übernachten lassen aber naja Schweiz ist glaube ich nicht so in der nähe 😅

Am Besten, du versuchst deine jetzige Situation die "besten" Freunden zu erklären und fragen, ob du übernachten darfst. Denn wenn sie auch nur ein bisschen ein Herz haben, werden sie bestimmt ja sagen. Versuche aber schon so schnell wie möglich abzuhauen, aber nicht schon heute Abend oder so, erst wenn du wirklich eine Unterkunft hast. Bis dahin versuche dich normal zu verhalten, denn wenn deine Familie verdacht schöpft, kann es noch gefährlicher werden oder je nach dem schmeissen sie dich einfach raus.

1
@ItzNo3l

Danke!! Du hast mir wirklich sehr weitergeholfen, ich hoffe du hast noch einen schönen tag!

1
@Anonym16256

Das freut mich, dass ich helfen konnte :) Dir auch noch einen schönen Tag

1

So was sollte niemand erleben müssen und du tust mir leid. Ich verstehe auch, dass du weg willst. Aber alleine auf der Straße ... das schaffst du nicht. Du bist ein Kind und du willst doch sicher auch nicht, dass dir etwas schlimmes passiert. Mit wenig Geld und bei dem Wetter hältst du das schon gar nicht lange durch. Wenn du tatsächlich von der Polizei aufgegriffen wirst, werden die Beamten dich auch dem Jugendamt übergeben. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.

Hast du niemanden, der dir helfen kann und wo du vielleicht ein paar Tage sein kannst, bis du mit dem Jugendamt reden konntest?

Ja das dachte ich mir auch, nein leider nicht. Die eltern meiner freunde würden mich ganz bestimmt nicht bei ihnen wohnen lassen. Aber danke das hat mir weitergeholfen!

0

Hallo,

wenn es unerträglich scheint, such Dir Hilfe, bitte lauf nicht weg. Sehr gefährlich, es wird wieder kälter! Und Corona wütet.

Ich schreibe mal auf, was ich so kenne, auch damit Du später Gesprächspartner findest. Das kann hilfreich sein, wenn man Auswahlmöglichkeiten hat, man kommt nicht immer mit allen gleich gut klar.

Wenn Du Morddrohnungen erhälst, kannst du jederzeit die Polizei rufen!

Beim Jugendamt kannst Du auch anonym anfragen, was die Dir anbieten können. . Deren örtliche Maildresse steht auch im Internet. Oder Du rufst dort an, mit unterdrückter Nummer und anonym, wie Du willst. Die reden mit Dir, auch wenn Du anonym bist! Und so einfach glauben die nicht einfach den Eltern, sondern da hast Du was mitzureden! Die sind für Dich da!

Hier ein paar Hilfsmöglichkeiten:

  • www.krisenchat.de 24h über Whatsapp erreichbar.
  • Die örtliche Caritas bietet Gespräche an, deren Anschrift findest Du im Internet, Du kannst aucheine Mail dorthin senden, mit der Bitte um psychologische Unterstützung. z.B kannst Du den Text von Gutefrage kopieren und dorthin senden!
  • Es gibt unter 116 111 die www.nummergegenkummer.de, da kann man anrufen oder auch hinschreiben, chatten. Gratis, anonym. Dort findest Du Menschen für den Austausch.
  • 0800 111 0 111 www.telefonseelsorge.de Auch hier kannst Du chatten, eine Mail schreiben, 24h Stunden am Tag erreichbar! Gratis, anonym, anrufen.
  • Du kannst auch beim Kinderschutzbund anrufen, anonym, die helfen auch weiter!

Ich wünsche Dir alles Gute!

Was möchtest Du wissen?