Ich will und muss lernen schaffe es aber nicht?

5 Antworten

So unterträglich es klingt: Da gibts nur zwei Möglichkeiten. Entweder hast du nur ein kleines Tief, tagesformabhänig. Vollkommen normal. Mal mit Aufraffen zu lösen. Mal nicht. So ist es halt. Zweite Möglichkeit: Du gehst einen Weg, der gerade absolut nicht dein Weg ist. Gehe in dich und ändere grundlegend etwas.

Grundproblem aber wie so oft bei gutefrage: Es werden Antworten auf ganz spezielle und letztlich hochkomplexen Einzelfälle erwartet, geschildert werden aber nur pauschale Fragen in denkbar kürzester Kurzform. Strebst du gerade deinen Schulabschluss an? Augen zu und durch. Nahezu unverzichtbar im Leben. Machst du gerade eine freiwillige Zusatzausbildung und übst für die Prüfung? Geh in dich und überlege, ob es das Richtige ist und du es wirklich willst. Vielleicht eher nicht, wenn haufiger Übe-Unmut zu verzeichnen ist.

Will und muss schließen sich gegenseitig aus.

Entweder willst du lernen, dann musst du es nicht machen oder du musst lernen. Dann kann von "ich will" keine Rede sein.

Hallo!

Es tut mir Leid, aber in deiner Frage sind zu wenige Details und Angaben enthalten. Warum zum Beispiel schaffst du es nicht, für die Schule zu lernen? Hast du zu wenig Zeit? Ist der Stoff dir zu schwer? Hast du keine Lust? Sonstige Gründe?

Wenn du zu wenig Zeit dafür findest, musst du dir überlegen, wo du Zeit einsparen kannst. Vielleicht treibst du ja Sport oder spielst ein Musikinstrument und hast deshalb keine Zeit? Dann musst du dir überlegen, ob dir dein Hobby oder die Schule wichtiger ist. Hast du zu viel Unterricht? Dann versuche, an Wochenenden und in den Ferien intensiver zu lernen. Ich weiß, dass es nicht einfach ist, seine Freizeit für Schuldinge zu opfern, aber manchmal geht es halt einfach nicht anders.

Wenn dir der Stoff zu schwer ist, sprich mit deinen Lehrern oder Eltern. Sie können dir vielleicht weiterhelfen, und dir einzelne Themen noch einmal so erklären, dass du sie verstehst. Ansonsten wäre Nachhilfeunterricht auch eine Alternative - du musst nur die Zeit dazu haben.

Wenn du keine Lust hast, dann ist es nicht so einfach. Du schreibst ja, dass du lernen willst, also bist du immerhin engagiert. Wenn du dich aber mal ransetzen möchtest, bist du plötzlich überhaupt nicht mehr motiviert? Dann wird es schwieriger. Du musst es in diesem Fall schaffen, dich selbst zu überzeugen, mit dem Lernen zu beginnen. Aller Anfang ist schwer, aber wenn du einmal angefangen hast, wird es leichter für dich werden. 

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen! :)

Ein kleiner Nachtrag:

Ich habe eben gesehen, dass du es nicht schaffst, dich zum Lernen zu bringen, weil dir die Lust fehlt. Das kann ich absolut verstehen, das geht jedem mal so. Aber allein der Gedanke, dass du eigentlich weißt, dass du etwas leisten musst, ist schon sehr wertvoll. Vielen ist diese Notwendigkeit überhaupt nicht bewusst. 

Du kannst versuchen, dich mal an deinen Schreibtisch zu setzen, und optimale Bedingungen zu schaffen, damit dich nichts stört und du nicht abgelenkt bist. Reguliere die Raumtemperatur mit der Heizung, bzw. mit dem Fenster, bis sie dir gut passt. Mach dein Handy und deinen Computer aus, damit sie dich nicht ablenken. Stell dir am besten noch etwas zu trinken auf den Schreibtisch, damit du dafür nicht den Raum verlassen musst. Ich empfehle hier einfaches Wasser, keinen EnergyDrink und auch keine koffeinhaltige Getränke.

Dann musst du es schaffen, einfach mal anzufangen. Arbeite dich einfach nach und nach durch deinen Lernstoff. Wenn du mal eine anstrengende Aufgabe geschafft hast oder dir schweren Lernstoff eingeprägt hast, kannst du eine 2-3 minütige Pause einlegen. Dabei kannst du dein Wasserglas auffüllen. Wichtig: Gehe auf keinen Fall an dein Handy oder PC, du sollst dich nicht ablenken lassen. Sonst musst du erst wieder in die Lernatmosphäre hineinfinden.

Viel Glück! :)

0

Schritt 1: offline gehen!

Dankeschön

0

Wieso kannst du nicht lernen?

Ich weiß nicht ich habe keinen Bock mich aufzuraffen und was zu machen

0
@DieGulle

mir geht es genau gleich..

Ich habe mir einen Wochenplan erstellt wo steht wann ich was mache usw..

Ich würde dir empfehlen alle Dinge die dich ablenken könnten aus dem Zimmer zu tun bsp. Handy Laptop..

Denke immer dran dass du mal einen guten Job haben willst und eine Familie ernähren kannst..!:)

Viel Glück!

0
@SilentAssasin96

Das mit dem Wochenplan gehört dann aber schnell zu diesen gaaanz tollen Ratschläge aus fragwürdigen Ratgeber, an dem Autor, Verlag und Buchhandlung verdienen, es aber nichts bringt - außer noch größerem Unmut. 

Wenn du Kücheputzen, Müllraustragen und Einkaufen nicht vergessen willst und darfst, dann mach dir einen Wochenplan und überlege, wann es am besten zwischen deine anderen "Termine" und Verpflichtungen passt.

Übzeiten in einem Wochenplan festzuhalten und damit über Tage im Voraus schon die Tagesform zu prognostizieren, gehört dann schon schnell eher in die Kategorie " total unsinniger Mumpitz". Sinnvoll allenfalls zum Zeiftreihalten dafür, nicht aber als Pflichtprogramm.


0

Was möchtest Du wissen?