Ich will studieren aber manche Sachen sind mir könnt ihr mir das erklären?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten


Also nach der zehnten Klasse, wenn ich schon mein Abschluss habe, muss
ich in die FOS gehen (2 Jahre lang). Dann muss ich mich bei einem
Universität bewerben z.B für den Psychologie Bereich und dann muss ich 5
Jahre lang den Uni besuchen bis ich mein Abschluss habe. 

Wenn du an einer Uni studieren möchtest, brauchst du Vollabitur. Dies würde 3 Jahre dauern und du könntest es an einem Gymnasium oder einem beruflichen Gymnasium machen (z.B. an einem Berufskolleg). Du musst schauen ob die FOS dass anbietet.

Um dein Vollabitur machen zu können benötigst du im übrigen den Realschulabschluss mit Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe.

Wenn du 2 Jahre auf eine FOS gehst kannst du die Fachhochschulreife (auch Fachabitur) machen. Hier reicht der Realschulabschluss ansich.

Jedoch kannst du hiermit nicht an einer Uni studieren, sondern "nur" an einer Fachhochschule.

An Fachhochschulen wird auch einiges angeboten. Wenn du aber Medzin, Psychologie o.ä. studieren möchtest, musst du an die Uni.

Ich habe aber auch "nur" die Fachhochschulreife gemacht und studiere nun an einer Fachhochschule.


und dann muss ich 5 Jahre lang den Uni besuchen bis ich mein Abschluss
habe. Nachdem ich mein Abschluss habe, kann ich ein sehr gut bezahlter
Job finden. War das alles ? 


In den meisten Studiengängen hast du nach 6 Semstern (3 Jahre wenn du keins dranhängen musst) deinen Bachelorabschluss. Es gibt jedoch Unterschiede in den einzelnden Studienfächern.

Dannach kannst du den Master dranhängen, musst du aber nicht. Hier brauchst du meist etwa 5 Jahre.

Ob es sinnvoll ist den Master dranzuhängen kommt auch auf das Studeinfach an. In manchen hast du bereits mit dem Bachelor sehr gute Chacen in den Beruf einzuseteigen, in andere empfiehlt es sich den Master zumachen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ri4i2000
19.09.2016, 22:23

Wie kann ich deine Antwort ein Sternchen geben ? Danke sehr !!!

1

Je nach Uni kann es durchaus sein, dass ihnen FOS nicht reicht. Solltest also die 13. Klasse/Abitur dranhängen.

Wenn deine Leistungen und Ergebnisse sehr gut sind, kann es so kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ri4i2000
19.09.2016, 22:12

Danke sehr, du hast mir weiter geholfen. Es wäre nett von dir wenn du mir bisschen ausführlicher erklärst was Abi ist. Danke im Voraus!

0
Kommentar von sepki
19.09.2016, 22:14

Abitur ist die weiterführende Gymnasialform und steht noch über dem FOS. Quasi der höchste Oberschulabschluss. Der Abschluss nennt sich "allgemeine Hochschulreife".

0
Kommentar von SoMean
19.09.2016, 22:18

Ja kannst du, aber dann in 13 Jahren und nicht in 12 Jahren.

0
Kommentar von sepki
19.09.2016, 22:20

FOS ist die Fachoberschule. Da holt man seine Fachhochschulreife.

Abitur kann man zum Beispiel auf einem (beruflichen) Gymnasium machen.

Deine Frage solltest du aber lieber mit deinem Klassenlehrer besprechen.

Er wird dir das für deinen Weg besser erklären können.

0

Nicht ganz. Du kannst dich mit dem Fach-Abi das du an der FOS erwirbst nur an einer FH bewerben. An einer FH kann man jedoch nicht Psychologie studieren.

Per se hast du aber mit dem Abschluss an einer FH gute Chancen einmal einen guten Beruf zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenige Unis nehmen Schüler, die "nur" die FOS besucht und dort ihr Fachabi gemacht haben.

Wieso versucjst du dich nicht an einer Hochschuhle zu bewerben? Die nehmen auch Schüler mit Fachabi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ri4i2000
19.09.2016, 22:15

Was bringt mir dann die Hochschule ?

0
Kommentar von sepki
19.09.2016, 22:18

Weil du mit FOS für ein Studium an der Fachhochschule wahrscheinlicher angenommen wirst, als an der Universität.

0
Kommentar von SoMean
19.09.2016, 22:19

Eine Hochschule ist ähnlich, wie eine Uni, dort kannst du auch studieren.

0

Was möchtest Du wissen?