Ich will sterben! Was soll ich dagegen machen?

8 Antworten

Hallo,

spreche mit deinen Eltern darüber und suche bitte einen Therapeuten auf. Selbstmord ist absolut keine Lösung. Du kannst versuchen einen Neuanfang zu starten.

Du könntest einfach mal mit deiner Mama shoppen gehen, Kleidung suchen, in der du dich wohl fühlst. Zum schwimmen kannst du dir ja auch einen Badeanzug kaufen. Ein Umstyling, bzw. Typstyling würde für dich dann ja eventuell auch in Frage kommen.

Die Hauptsache ist, dass du Sachen tust, bei denen du dich wohl fühlst. Sprich doch auch mal mit deinen Geschwistern, dann werden sie dich bestimmt verstehen und über sie kannst du neue Leute kennen lernen.

Lass dich nicht hängen! :-)

Reiß dich zusammen und änder was an deinem Leben. Steh morgens um halb 6 auf und gehe joggen. Das kann jeder. Du fängst an mit 10-15 Minuten und nach 2 Wochen schaffst du schon 20 Minuten ohne zu schnaufen und dadurch nimmst du ab. Such dir einen Tag in der Woche aus wo du essen darfst was du möchtest und ernähre dich sonst gesund und trink keine Cola und so einen Mist. Denk über Selbstmord gar nicht erst nach, weil du nie weißt was sich in deinem Leben noch ändern kann. Denke drüber nach was du alles verpassen wirst. Macht dich das nicht traurig? Ich habe auch schon Zeiten gehabt wo ich darüber nachgedacht habe, aber ich weiß mittlerweile dass es sich nicht lohnt weil es viel zu tolle Sachen zu erleben gibt und das Leben einfach zu kostbar ist um es einfach wegzuwerfen. Also, denk drüber nach und änder was ! Nur du hast in der Hand was aus deinem Leben wird ;)

Was heißt du hast versucht abzunehmen aber es klappt nicht? Der Grund für dein Unwohlsein liegt ja offensichtlich darin, dass du dich zu dick fühlst. Mit 15 Jahren hast du generell einen unausgeglichenen Stoffwechsel und so wie du jetzt aussiehst wirst du später nicht aussehen. Wenn du aber wirklich abnehmen willst musst du auch konsequent dran bleiben und nicht nach einem Kilometer Joggen sagen, dass es nicht klappt. Wenn du Fragen hast kannst du dich gerne noch an mich wenden aber Suizid ist da bestimmt keine Lösung

Er will keine Beziehung-weil ich ihm zu wichtig bin?

Hi, Also ich habe seit etwa einem Jahr was mit einem Typen. Ich bin auch richtig glücklich mit ihm und total in ihn verliebt. Wir treffen uns jedes Wochenende, schreiben jeden Tag, unser Chat ist voll von Herzen, ich übernachte oft bei ihm oder er bei mir, ich hatte auch mit ihm mein erstes Mal auch so haben wir oft sex. Aber wir sind nicht zusammen, offiziell sind wir nur beste Freunde. In der Schule oder Öffentlichkeit ist er ganz anders zu mir als privat und er will auch nicht so gerne mit mir ins Kino gehen oder sowas, lieber zu Hause sein und kuscheln. Er ist auch sehr eifersüchtig wenn ich mit anderen Typen schreibe oder wenn ich keine Zeit hab um mich mit ihm zu treffen. Er ist sauer, wenn ich mal abweisend zu ihm bin oder so, also er verhält sich schon so als ob wir zusammen wären. Okay ich rede grad ziemlich um den heißen Brei herum, jedenfalls weiß er, was ich für ihn empfinde, aber er sagt er will keine Beziehung mit mir eingehen, weil ich ihm zu wichtig wäre und er Angst hätte mich dadurch zu verlieren. Er sagt, man sagt eher "ich mach Schluss" als "ich beende die Freundschaft". Das hat er jetzt schon drei Mal gesagt aber ich hätte trotzdem richtig gerne eine Beziehung, weine auch oft deshalb. Ich weiß nicht ob das stimmt, oder ob es für ihn einfach nur ne Bettgeschichte ist und er das nicht zu geben will. Eigentlich habe ich sonst nicht das Gefühl, dass es für ihn nichts bedeutet. Kann mir jemand helfen, ich weiß irgendwie nicht mehr weiter :/ Danke schon mal! Liebe Grüße :*

...zur Frage

Häufige Müdigkeit, kalte Hände, gelegentliche Kreislaufprobleme,...

Hallo,

ich hoffe hier jemanden zu finden, der vielleicht ähnliche Probleme hatte/hat/kennt und mir weiterhelfen kann.

Seit einigen Wochen bin ich ziemlich schnell müde, selbst wenn der Tag nicht sonderlich anstrengend war. Auch Kopfweh ist gelegentlich angesagt.Ich kann mich teilweise nur noch schlecht konzentrieren und habe auch oft sehr kalte Hände. Gelegentlich wird mir auch etwas schwindelig, das muss nicht immer morgens sein, sondern kann auch einfach so auftreten. Wenn ich nach Hause komme und dann totmüde bin, zähle ich erst einmal die Stunden, die ich schlafen würde, bis ich für die Arbeit wieder aufstehen müsste. Trotz großer Müdigkeit warte ich dann noch etwas, damit ich nicht unbedingt 12 Stunden am Stück schlafen würde. Ein Burn-Out dürfte das nicht sein, ich bin erst 20 ;D

Das alles sind Dinge, die erst seit kurzem so sind. Ich hatte nur seltenst Kopfweh, war immer wach und aufgeweckt, konnte mich sehr gut konzentrieren, etc.

Hier mal ein paar Angewohnheiten/Fakten von mir : - Ich trinke KEINEN Kaffee - Dafür rauche ich allerdings. (ca. 12 Stk / Tag) - Ich sehe immer zu, dass ich mind. 7-8 Std. Schlaf bekomme, das schaffe ich auch meistens - Ich habe einen BMI von 24 - Ich trinke 2-3 Liter Wasser am Tag - Ich versuche so gut es geht mich ausgewogen zu ernähren

Meint ihr ich sollte zum Arzt gehen ? Habt ihr irgendwelche Vermutungen, woran es liegen könnte ?

...zur Frage

Ich denke so oft über suizid nach?

Ich denke sehr, sehr, sehr, oft über Suizid nach und darüber dass alles so viel einfacher wäre und bitte kommt jetzt nicht mit diesem 0815-Scheiß ich weiß dass es immer ein weg gibt aber es gäbe niemanden der mich vermisst ich habe keine Angehörigen bloß ein paar Arbeitskollegen, die sich um mich nicht scheren es wäre ein glücklicher Tod ich bin 28 und ich sehe keinen Sinn mehr ich möchte einfach nicht mehr leben ich möchte das einfach nicht dramatisieren.Wäre es ok mir das Leben zu nehmen?

...zur Frage

Ich habe oft Selbstmordgedanken. Was soll ich tun?

Also ich denke ziemlich oft an Selbstmord, würde am liebsten einfach sterben, hasse mein Leben, und ich hasse mich, und ich denke es macht eh keinen Sinn zu leben. Was sollte man bei Selbstmordgedanken machen? Und wenn man am liebsten sterben würde

...zur Frage

Angst vor neuer Schule und deshalb Panikattacken und Suizidgedanken?

Ich komme nach den Sommerferien (4.9) auf eine neue Schule. Ich wechsle von Gym auf Gym (komme in 9. Klasse, wechsle wegen meiner alten Klasse und den Profilen) Ich habe total Angst. Ich kenne dort niemanden und ich bin nicht wirklich beliebt und umgänglich. An meiner alten Klasse wurde ich anfangs wegen meiner Religion, meiner Herkunft und meines Aussehens und meiner Hobbies gemobbt. Da ich nicht wie andere Teenager bin, finde ich nicht schnell Anschluss. Ich bin in keinen sozialen Netzwerken vertreten, gehe nicht zu Parties, verbringe meine Zeit mehr mit Büchern als mit Menschen und gehe nicht mit den Trends. Zum Beispiel trage ich immer schwarz, weil ich mich nicht wie eine Frau anziehen möchte welche auf den Strich geht. Ich möchte jetzt niemanden beleidigen der sich immer nach neuester Mode kleidet, allerdings halte ich nichts davon. Ich habe ein uraltes LG Handy, allerdings möchte ich kein neues. Meine Mutter würde mir das neueste Samsung oder iPhone kaufen, allerdings will ich das nicht, weil mich dieses ganze oberflächlichliche Zeug nicht interessiert. Ausserdem beschäftige ich mich viel mit dem Tod, sterben und Suizid. Mein Lieblingsschmuckstück ist eine Galgenkette. Viele finden mich morbide und creepy. Ausserdem bin ich zu fett, und habe deshalb auch Angst, wegen meiner Figur gemobbt zu werden.

Ich habe Angst das Mobbing könnte von vorne beginnen, weil das würde ich glaube ich nicht verkraften. Ich dachte/denke relativ häufig an Suizid, vorallem im Zusammenhang mit meiner neuen Schule.

Ein weiteres Problem stellt meine Angst vor Menschen dar. Ich habe generell Angst vor Menschen, allerdings besonders vor weiblichen Teenagern im Alter 12-16. (Ich bin 14) von denen ernte ich nämlich besonders oft schräge Blicke.

Was kann ich gegen meine Angst machen? Ich denke deshalb auch oft an Suizid, da ich sehr Panik bekomme wenn ich Menschen sehe. Und wenn das so weiter geht schaffe ich den ersten Schultag nicht.

Was kann ich dagegen tun? Habt ihr Tipps für mich? (Bezüglich "Erster Schultag"

...zur Frage

Magersüchtige zum Sterben nach Hause geschickt?

Hallo Community, ein Mädchen aus der Psychiatrie darf nun für 3 Wochen zu Hause bleiben. Ihr BMI liegt jedoch schätzungsweise bei 12-13. Darf die Psychiatrie das? Ist das nicht viel zu gefährlich? Hier ein Bild von dem Mädchen: Ich mache mir total die Sorgen, weil ich sie kenne. Kann es sein, dass sie zum Sterben heimgeschickt wurde? Hat die Krankheit schon sehr lange.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?