Ich will Staatsanwaltschaft werden!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nach einem Jurastudium mit gutem Abschluss Staatsexamen, einem etwa 2-jährigem Referendariat und einer zweiten juristischen Staatsprüfung kannst Du Dich auf eine Stelle als Staatsanwalt bewerben.

Mit einem Abi-Schnitt von 1,3 wirst Du bei Jura kaum ein Zugangsproblem an einer Uni haben. In den letzten Jahren war 1,3 die härteste Auswahlgrenze in einem Auswahlverfahren für Jura-Studienplätze.

Staatsanwaltschaft kann man nicht werden, Staatsanwalt schon. Also, Jura studieren (4-5 Jahre)' sehr guten Abschluss machen, Referendariat machen, einen der besten Abschlüsse machen und dann bewerben,

Ist zwar nicht meine Art, einfach so etwas zu verlinken, aber das hier könnte ganz hilfreich sein. Die Rede ist von einer Regelstudienzeit in Höhe von neun Jahren:

http://www.jurastudium-info.de/jurastudium-62/#more

Startrails 18.11.2014, 04:41

Quatsch, neun Semester, nicht neun Jahre - sorry :-)

2
fastlink 18.11.2014, 05:22
@Startrails

Eigentlich hast Du ja recht, aber in Anbetracht der Leistungen des Fragestellers liegst Du mit 9 Jahren dann doch näher am Ergebnis als 9 Semester.

2
Welfenfee 18.11.2014, 05:28
@fastlink

Aber das ist nicht schlimm, denn um die Tragweite zu erkennen muss man weiter als bis 3 zählen können.

1

Ein Abitur scheint heutzutage keinen großen Wert mehr zu haben. Als ich die Reifeprüfung vor einigen Jahrzehnten abgelegt hatte, waren Abiturienten noch in der Lage, sich sicher und präzise auszudrücken. Man kannte damals auch den Unterschied zwischen einer Behörde und einer Berufsbezeichnung. Wer einen Staatsanwalt mit der Staatsanwaltschaft verwechselt, der verwechselt wohl auch einen Arzt mit einem Krankenhaus.
Mir scheint, mit Deutschland geht es steil bergab.

Hallo, um der bei Staatsanwaltschaft tätig zu werden musst du ein exzellentes rechtswissenschaftliches Studium absolvieren. Das heißt, das erste wie auch das zweite juristische Staatsexamen sollte summa cum laude abgeschlossen werden. Da hast du dir ein hohes Ziel gesetzt. Das Studium der Rechtswissenschaften ist in vier Jahren abzuschließen. Auf das ein oder andere Jahr länger kommt es auch nicht an. Wichtig ist eben, dass du sehr gut abschließt. Am besten mit summa cum laude. Good luck.

Als Staatsanwalt musst du studieren ist denke ich mal klar, aber es gibt auch den beruf Rechtspfleger bei der Staatsanwaltschaft dafür musst du nicht studieren nur eine Ausbildung machen, da kannst du halt wie du lust und laune hast leute für kleinigkeiten in den knast schicken ohne gerichtsverhandlung und deren leben ruinieren.

elwoody 18.11.2014, 13:24

Rechtspfleger wird man ebenfalls nur mit Studium und an so einen (Studien)Platz zu kommen ist deutlich schwieriger als ein Jurastudium anzufangen.

0

Bist du sicher das du ein so gutes Abitur hast?

Ich frage mich wirklich wie du das mit deinen Grammatik-Kenntnissen hingekriegt hast.

In deiner Frage hattest du 4 mal die Möglichkeit, deinen Berufswunsch zu äußern nämlich Staatsanwalt Und genau 4 mal hast du es nicht geschafft dich richtig auszudrücken

Was an sich auch nicht weiter tragisch ist. Allerdings mache ich mir Gedanken, weshalb ein Abiturient nicht den Unterschied zwischen einer Behörde und einer Berufsbezeichnung kennt.

Allein die Endung .......schaft, hätte dir irgendwie sagen müssen, dass es sich nicht um eine Person handeln kann.

Gesellschaft, Gemeinschaft, Mannschaft...........................

Und in 5 von 8 deiner Fragen, möchtest du wissen, ob Wörter "Groß" oder "Klein" geschrieben werden.

Ich (übrigens ohne Abi), weiß manchmal auch nicht ob ein Wort mit"ss" oder "ß" geschrieben wird. Aber bei "Herzlich Willkommen" brauche ich mir keine Gedanken machen.

Also ich glaube vor dem Jura-Studium kommt erst noch der Deutsch-Kurs

Welfenfee 18.11.2014, 05:23

Rechtschreibung hin oder her. Ich hatte das Glück die Hauptschule besuchen zu dürfen und wenn ich denn Staatsanwältin hätte werden wollen, dann hätte ich mich mit Google schlau gemacht. Aber doch nicht hier gefragt! Aber auch ohne Mr. Google kann ich mir nur vorstellen, dass man nach erfolgreich absolvierten Jurastudium einige Jahre erfolgreich als Anwalt tätig sein muss, damit man irgendwann qualifiziert genug ist, um die Interessen des Staates zu vertreten. Erst dann kann ich ein Anwalt des Staates sein und nicht nur vom Volk - oder? Ich glaube ich Google mal und mach mich schlau - aber das wäre ein Wissen, was ich nicht wirklich brauche und beschäftige mich lieber mit Blauwalen und deren Rettung vor dem Klimawandel oder ich werde Staatsanwältin, mache erst Abi und erobere die Welt... ich überlege noch... noch immer.... und immer noch.... dumm meine Gedanken drehen sich im Kreis...

1
julimuli96 18.11.2014, 07:14

Man kann direkt Staatsanwalt werden, muss aber zu einen der besten gehörten und sein exam mit gut oder sehr gut abschließen und dies machen nur rund 3-4%

0
Welfenfee 19.11.2014, 15:56
@julimuli96

Und dann gibt es das BGB und das HGB und ich muss noch lesen lernen - die Hauptschule vermittelt nur Basiswissen 1 + 1 = 2 und das sind keine 1.000 % glaube ich - oder ich werde Staatsanwaltschaft...

0

Was möchtest Du wissen?