Ich will so schnell es geht abspecken, mach ich das richtig so?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du solltest außerdem kein Alkohol trinken. Viel Wasser am besten auch vor den Mahlzeiten dann mindert das deinen Appetit, außerdem ist auch Kaffee nicht so gut und Cola etc. sowieso nicht. Also viel Wasser und Tee plus gesunde Ernährung und Sport, dann bist du auf dem besten Weg. Viel Erfolg

Ich würde dir erstmal raten deine Kalorien auszurechen wie viel du brauchst in der Diät. Im Internet gibt es dazu genug Kalorienrechner, ich bevorzuge in dem Fall Mic's Bodyshop Kalorienrechner. 
Ich würde ca ein Kaloriendefizit von ca. 400-600 fahren, weil bei einem zu hohem Kaloriendefizit hättest du nach der Diät das Problem mit dem JoJo-Effekt. Man sollte in einer Diät auch immer genug essen das solltest du nicht vergessen. 

Wenn du ins Gym Krafttraining (d.h schwer trainieren mit Gewichten) machst solltest du auch nicht jeden Tag gehen, weil du so in ein Übertraining geraten könntest und sich Muskeln abbauen. 
(Ich glaub nicht, dass du von "fett" auf dünn ohne Muskeln willst oder :D)
Wenn du aber nur joggen oder so gehst, dann würde das vielleicht funktionieren, aber das ist wieder eine Frage von der Intensität mit der du trainierst. Kannst dich ja mal im Internet erkunden, weil ich dir jetzt was das angeht nichts falsches erzählen will.

Was die Makros (d.h Eiweiß, Kohlenhydrate, Fett) würde ich dir empfehlen von allem genug zu essen. 
Eiweiß so ca 1,8 - 2* Körpergewicht
Fett mindestens 40g. 
Den Rest der Kalorien mit Kohlenhydraten füllen.

Wenn ich diäte mache ich das dann immer so, dass ich quasi die Renegade Diät mit der Metabolen Diät kombiniere. 
An Trainingstagen mache ich High Carb und an Restdays (nicht Trainigstagen) esse ich Lowcarb. Und dann mach ich das wieder so , dass ich am Tag 16h (davon schläfst du aber ca 7-9h also fällt eine Menge weg) faste und 8h am Tag essen darf. 
Der Vorteil ist dabei, dass man nicht unbedingt auf alles verzichten muss und so auch mal Abends mit Freunden, Freund/-in, Familie etc. essen kann ohne sich großartig einzuschränken.
Ich würd dir aber noch empfehlen dich über diese ganzen Sachen noch richtig zu informieren.

Wie gesagt nimm lieber langsam ab, als in einem Monat iwie 40 kg abnehmen, weil du dich runterhungerst und dann aber in den JoJo-Effekt gerätst und wieder da bist wo du am Anfang warst. Lass dir lieber Zeit und denke nachhaltig.

Ich hoffe ich konnte dir iwie weiterhelfen. Und einfach machen keine Ausreden finden schaffst du schon ;) 

Das ist auf jeden Fall ein guter Weg.

Wenn du aber auch so viele Kalorien alleine shcon auf der Arbeit verbrauchst, musst du trotz allem schauen, dass du auch ausreichend zu dir nimmst. Sonst machst du sehr schnell schlapp.

Das Frühstück darf gerne etwas gehaltvoller sein und vorallem auch nahrhafter. Etwas woraus du auch Energie ziehen kannst.

Also 2 Vollkornbrotscheiben mit Belag und dazu dann deine Banane, diese auch gerne in einen Obstquark gemixt.

Das klingt schon mal nicht schlecht und du solltest damit in einem Defizit sein. An sich kannst du den Reis noch weglassen und etwas mehr Proteine essen; damit geht das ganze mehr in Richtung low carb. Ist aber nicht unbedingt nötig. Du solltest mit dieser Ernährung doch auch schon einige Erfolge verbuchen können, oder?

Hallo, 

ich würde dir noch empfehlen den Reis und evtl. auch das Spiegelei weg zu lassen. Der Reis hat sehr viele Kohlenhydrate was eher nicht so gut zum Abnehmen ist. Statt dem Spiegelei würde ich dir eher einen Jogurt oder Müsli empfehlen. 

Wow... also wenn du das wirklich so durchziehst wie du es schreibst, muss ich dir wirklich mein größtes Lob aussprechen!
Ich glaube wenn du so weiter machst, wirst du sehr schnell dein Ziel erreichen.

Am Anfang wird es dir wahrscheinlich nicht so auffallen wie deinen Freunden oder deiner Familie ... aber du darfst nur nicht wie viele mittendrinne aufhören oder aus süßes umgreifen ... :).
Viiiieeel Glück noch 🍀

Das klingt echt super. Wenn du das durchhälst finde ich es echt super. Wieviel Kilo willst du denn abnehmen? 

In einem Jahr 30-40kg

Und dan noch mehr und dan aufbaustraing

0
@DanielWW

Finde ich realistisch. Ich habe in einem Jahr 25 Kilo abgenommen. 

0

Was möchtest Du wissen?