ich will nur noch sterben, könnt ihr mir helfen?

Support

Liebe/r Niklaus23,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte zusätzlich mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus dem Beruf sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüsse

Frieda vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

Hey Florian Du solltest auf keinen Fall an Selbstmord denken dass macht dich nur noch mehr runter. Ich würde dir raten dich mit deiner Freundin über dieses Thema auszusprechen. Auch wenns nicht leicht ist so ein Gespräch anzufangen, am Ende hast du Klarheit über ihre Gedanken und dass ist schon mal viel wert. Dann solltest du dir eine eigene kleine Wohnung suchen, um von deinen Eltern Abstand zu halten (vielleicht zieht deine Freundin ja mit dir zusammen). Ich würde mal mit deinem Chef oder deiner Chefin über deine Arbeitskollegin reden. Jeder Mensch macht Fehler und dass ist auch nicht schlimm! Keiner ist perfekt und jeder normal denkende Mensch weiß dass. Ich bin mir sicher, dass dein/e Chef/in da sehr viel bewirken kann. Denn jeder hat das Recht auf gute Arbeitsbedingungen. Ich kann dir raten mach mal etwas, was du noch nie so wirklich gemacht hast und vielleicht findest du so Dinge, die dir Spaß machen und die du gut und gerne machst. Melde dich zum Beispiel in Verein an (damit meine ich nicht Sportvereine sondern z.B. Modellbauvereine oder eine Gruppe die sich 2 mal inner Woche trift um zusammen irgendetwas zu spielen). Aber eins solltest du NIE VERGESSEN: Du bist immer noch ein wundervoller Mensch der das Recht darauf hat glücklich zu leben, auch wenn man nicht alles kann (was nicht schlimm ist denn keiner ist perfekt) und vor allem sollte man das Leben genießen. Deshalb Kopf hoch du bist ein wundervoller Mensch der es verdient hat glücklich zu leben.(Ich bin mir sicher, dass deine Freundin dich unterstützen wird).

LG Jonny

Hallo Florian,

deine Beschreibung lässt mich vermuten, dass du ein unsicherer Mensch bist, der leider wenig Selbstvertrauen hat und sich (zu) viel gefallen lässt?

Dein Leben käuft nicht so, wie du es möchtest und das seit langem und insofern kommt dir der Gedanke daran, streben zu wollen? Sterben zu eollen, weil du nicht wirklich (zumindest momenatan) so leben kannst, wie du möchtest?

Das du vermutlich in einer gewissen Verzweiflung auf solche Gedanken kommst, kann ich nachvollziegen. Nur wenn man nicht gut lebt, dann gibt es grundsätzlich 3 möglichkeiten:

a) mies weiterleben b) sterben(wie auch immer- z.B. Selbstmord, Selbstmord "auf Raten" starkes Rauchen, Unfall durch lebensmüdiges Verhalten) c) besser weiterleben

c) halte ich für die gute Alternative, nur Sie führt m.E. zum lebendigen Glück, auch wenn diese Möglicgkeit meist harte Arbeit erfordert. Aber dieser Einsatz kann sich lohnen und ich denke, wa ist ein tolles Gefühl, wenn mn die Beklemmungen und Hindernisse ablegen kann, die einen schon so lang das eigene Leben versauern.

Du traust dir scheinbar wenig zu, glaubst dass vieles von dem, was du anpackt schieflaufen würde und so wie es insgesamt (nicht gut) aus deiner Sicht läuft, fühlst du dich in deiner negativen Sicht möglicherwiese bestätigt (?)- das lese ich aus deiner Beschreibung heraus:

"ziemlich schüchtern, ein leiser typ, rede kaum und wenn dann rede ich wirres zeug daher "

Ich vermute mal, dass deine Erziehung dir zu wenig vermittelt hat, dass du prinziiell ein sehr wertvoller Mensch bist?

Das kann z.B. dann der Fall sein, wenn Eltern die Zuneigung um Kind von dessen Verhalten und Leistungsbereitschaft anhängig machen, vielleicht war das in deinem Fall, das Veralten deines Vaters dein Zeugnis betreffend lässt das vermuten,

Wwenn die Zuneigung von Leistung abhängig gemacht wird oder davon abhängig empfunden wird (in unserer Leistungsgesellschaft bzw. unseren Breitengraden ein weit verbreitetes Phänomen), dann kann das eigene Selbstwertgefühl leiden, nicht nur bei den Menschen, die wenig hinbekommen, auch Überflieger können darunter leiden, dennn isntinktiv spüren denke ich viele, wenn nicht alle Menschen, dass sie doch eigentlich mehr sein möchten, als nur ein Mensch, der hauptsächlich auf Grund deiner Leistzngsbereitschaft geliebt bzw. anerkannt wird.

Vielleicht liegt ein Grund dafür, dass dir laut deinen Worten vieles nicht gelingt, darin, dass du dich (vermutlich unbewusst) diesem Leistungsgedanken verweigerst?

Vielleicht "Protestierst" du (wieder möglicherweise unbewusst) gegen diesen Leistungszwang, der dir durch Erziehung und Umwelt die Botschaft vermittelt, du wärest erst dann was wert, wenn du was leistest?

Du bist bestimmt nicht blöd oder unfähig, aber vielleicht blockiert dich etwas, was dich in vielem ausbremst?

Deine Beschreibung lässt mich vermuten, dass vieles in deinem Leben so löuft, als wäre bei dir die Handbremse in deinem Leben angezogen, so dass du nie auf Touren kommen kannst und weit unter deinen eigentlichen Möglichkeiten bleibst?

So eine Fern diagnose ist immer heilkel, andererseits hast du dein Problem sehr ausführlich und gut auf den Punkt gebracht, so dass ich vermuten könnte, dass du da vielleicht selber schon einiges erkannt hast?

Nach der vielen versuchten Schnellanalyse ein paar Tipps, die sicher in jedem Fall geeignet sind:

Ein magelndes Selnstbewusstsein ist ein erlerntes Verhalten, das kann man auch wieder umlernen bzw. neuaufstellen. Braucht Zeit, ist aber prinzipiell möglich.

  1. Der erste Schritt dazu liegt an dir: Du solltest dich selber als wertvoll erachten, auch dann, wenn sich andere über dich lkustig machen und dich blöd anmachen. Wenn du es erst einmal besser weißt- nämlich dass du wertvoll bist- dann kann die viele böde Häme der anderen, die dich runtermachen wollen, nicht mal mer halb so vel Schaden anrichten, wenn du sogar fest davon überzeugt bist, dass es klasse ist dass es dich gint, kaum noch was.

  2. Zeige die Botschaft "Ich bin was wert" deinen Mitmenschen. Diese Botschaft ist was anderes als die viele Angeberei, die es heute gibt. Das hast du gar nicht nötig, wenn du dich erst einmal für ok hälst (ein Umstand, der darauf schließen lässt, dass die vielen Typen die mobben, eigentlich auch ein ganz sattes Problem mist sich selber und ihrem Ego haben).

  3. Du bist ok, du musst nicht was leisten um dich als ok zu empfinden, aber du kannst und willst etwas leisten!

Dieser 3. Schritt kann dir helfen, deine Angst und Mißerfolgsorientierung zu überwinden. Wenn was schief läuft- dann ist das dumm gelaufen- aber du bist immer noch ok und das Arbeitsergebnis kann dann besser werden . Pleiten und Pannen können dann ein Ego weniger in den Keller drücken (ambesten dann gar nicht mehr), sondern stacheln dich an, dass du es besser machen willst. Du gewinnst lansam aber sicher die Überzeugug, dass du nicht mit dem Mißerfolg vergheiratet bist, sondern dass du es schaffen kannst.(muß ld. Ebde machen)

Liebe Grüße Thomas

sagen wir es mal so mein freund ist genauso gewesen wie du dich beschreibst und er hat es auch hin bekommen nur mit dem einen unterschied er ist 24 und das er so gut wie keinen kontakt zu seinen eltern mehr hat. Du solltest dir etwas suchen woran du spaß hast und wobei du entspannen kannst , mein freund geht joggen wenn er sauer ist um wieder runter zu kommen :) und jeder mensch ist in etwas gut man muss es nur finden und wenn du das gefunden hast wird es bestimmt auch besser werden :D und freu dich das du so ne tolle freundin hast und hab nicht immer solche gedanken ^^ sie wäre nicht mit dir zusammen wenn du sie unglücklich machen würdest ^^ und wie gesagt es kommt die zeit wo du in etwas besser sein wirst als andere :) mein freund war wie gesagt genau wie du und jetzt hat er die leitung über die werkstatt auf seiner arbeit obwohl es viele gibt die dort länger arbeiten als er :) er hat sich einfach nichts zugetraut :9 also kopf hoch das wird schon :D

Krankheit, störung oder Normales Verhalten?

Früher als Kleines Kind bis zum Alter von 18 war ich ein freches aber geliebtes Kind. Dannach ab 18 bos 21 wqr ich ebenfalls lustig frech und nett:) Leute mochten das. Nun bin ich viel ruhiger geworden obwohl ich das nicht sein will und zu mir nicht passt aber automatisch von mir passiert..:/ fühle mich bei anderen als schwächlich weil ich nicht mehr lustig..schlau..frech und schlagfertig bin. Habe ich eine störung oder angst ?

...zur Frage

Wächst eine vorhaut eigentlich nach?

hey, ich wurde als kleines kind beschnitten obwohl es nicht sein musste -.- ich wollte jetzt mal fragen, wächst eine vorhaut nach oder nicht? und wenn wohl, wie lange dauert das?

...zur Frage

Schau ich da aus wie ein Junge Kinderbild kurze Haare?

Hey :) ich hatte als kleines Kind meistens kurze Haare obwohl ich das nicht wollte 😂 sie wurden mir einfach angeschnitten und mir war es damals auch noch egal 😁 aber ich finde ich sehe da doch ein bisschen aus wie ein Junge oder? Was meint ihr

...zur Frage

meine Mutter will noch ein kind

Hallo ihr lieben .... Ich habe da ein kleines Problemchen Also meine Mutter hatte zum zweiten Mal geheiratet und will vielleicht noch ein kind -.-' Obwohl meine Mutter mich ind meine Schwester hat (aus erster ehe). Und ich will ea verhindern Ich habe auch meiner Mutter gesagt habe wenn sie noch ein kind bekommen will dann bin ich weg ! Aber sie sagt es ist ihre endscheidung, Ich weiß zwar das es ihre endscheidung ist, aber ich und meine Schwester sind schon sehr anstrengend :D Und dann noch ein kind , SINN ? hilft mir

...zur Frage

Er sagt er weiß das es falsch ist, er sagt das er nicht anders kann, wenn er eine Frau kennenlernt die er mag, dann muss er es einfach versuchen...?

...wenn es nicht klappt und die Frau ihn nicht interessant findet oder erfährt das er eine Freundin und Kinder hat, dann ist er gekränkt. Wenn Sie es sich anders überlegen würde, dann wäre er sehr glücklich drüber und strahlt wie ein kleines Kind. Er leugnet nichts und würde sogar vor seinen Kindern mit ihr flirten. Und diese Einstellung hat er schon seit Jahren.

Das alles von einem Mann der Freundin und Kinder hat. Was sagt das über ihn aus?

Geht übrigens nicht um mich.

...zur Frage

großes Problem! ständig angst das meiner mutter oder meinem vater was passiert wieso?

hallo, ich hab wirklich ein sch*** Problem. seit einiger Zeit hab ich immer Angst das ich meine Eltern (besonders meine Mutter) verliere. meinen Vater hab ich genauso Lieb nur mit meiner Mutter ist das halt ne andere Sache. Zum Beispiel sind die heute Mittag um 13:07 von Stuttgart nach Teneriffa geflogen und anscheinend um 16:28 gelandet. am Flughafen hab ich fast geheult wie so ein kleines Kind weil ich nicht wollte das die gehen. ich bin fast 17 des kann´s doch nicht sein das ich mich so benehme oder? -.-was mir grade auch Sorgen macht ist die Tatsache das meine Eltern ja um 16:28 gelandet sind und sich bis jetzt immer noch nicht gemeldet haben :/ hab schon wieder Angst das was passiert ist oder so. kann mir bitte jemand helfen ich weiß nicht wie ich mich da ablenken soll :( bitte haltet mich nicht für so ein kleines dummes Kind des bin ich nicht nur ich verhalte mich grade so weiß auch nicht warum. danke im Voraus für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?