Wie erkläre ich meinen Mitmenschen, dass ich nirgendwo bestattet werden will?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du kannst Dich auf dem Friedhof auch anonym beerdigen lassen. Dann wirst Du verbrannt und Deine Urne wird irgendwo auf dem Friedhof vergraben...

Solche Sachen kannst Du im Testament vermerken, dem muss nachgekommen werden.

Ich würde dabei allerdings auch an deine Hinterbliebenen denken, meine Oma hat sich anonym beerdigen lassen und es ist für mich schon sehr schade, dass ich sie nie besuchen kann.

es gibt sowas da wird man verbrannt und dann wird die asche mitten auf dem Meer ausgeschüttet. vielleicht findest du das ja gut ?!

Hi du......Man kann sich verbrennen lassen und dann auf Wunsch wird die Asche verstreut..Es wird sehr viel in den Niederlanden gemacht. War dort schon mal dabei..ich werde mich wenn meine zeit gekommen ist auch verbrennen lassen und verstreuen..******Asche zu Asche..*****Staub zu Staub .****.natürlich musst du etwas schriftlich so früh wie möglich machen... Sonst landest doch noch auf dem Friedhof. Aber wir wollen doch hoffen das du noch langggggggggggggggggggeeeeeeeeeeeeeeeee LEBST..lg von Herzen Sky...........

Ja, das geht.

  1. Du kannst Dich ANONYM bestatten lassen. Das heisst, verbrennen, Asche in Urne, Urne wird auf anonymem (Teil des) Friedhofes ingegraben.

  2. Seebestattung: Das heisst verbrennen, Asche in Urne, Urne mit Leuten, die eingeladen sind, aufs Schiff, paar Kilometer weiter: Urne auf, Asche ins Meer kippen, Urne zu (wird mehrfach verwendet).

es gibt doch die möglichkeit der seebestattung. deine asche wird über dem ozean verstreut. dann ist es fast so, als gäbe es sie nicht mehr..

Die Asche wird nicht verstreut sondern in einer sich auflösenden Urne im Meer versenkt.
Und nein, man braucht keine spezielle Genehmigung dafür.

0
@derbas

Das gibt es beides! Und ich meine, dass man da doch eine Genehmigung für braucht. In Deutschland darfst du dich doch normalerweise nur auf dem Friedhof begraben lassen.

0

Erstens herrscht in Deutschland ein Bestattungs-Zwang. Es wäre demnach nicht legal oder würde eine Genehmigung erfordern, die Asche zu verstreuen.

Zweitens: Das klingt schon sehr egoistisch. Die Bestattung ist ja nicht für dich - du bist tot. Sie ist für deine Angehörigen, damit sie in einem geeigneten Rahmen im Kreise der Familie Abschied von dir nehmen können. Viele Menschen können schwer mit dem Tod eines geliebten Menschen fertig werden, wenn es keinen richtigen Abschluss in Form einer Beerdigung gab.

Aber du musst dich ja nicht beerdigen lassen. Lass dich doch einäschern und die Asche zu einem Diamanten verarbeiten. Dann haben dich deine Kinder später immer bei sich.

Hier ist ein schöner Artikel über ungewöhnliche Bestattungsformen: http://www.jenseite.de/ausergewoehnliche-bestattungsformen/

Vielleicht ist da ja was Ansprechendes für dich dabei, deine Angehörigen werden es dir danken!

Bestattungspflicht ist die Pflicht, nach dem Tod einer Person dafür zu sorgen, dass deren Leichnam einer ordnungsgemäßen Bestattung zugeführt wird. Die Bestattungspflicht ist in Deutschland in den entsprechenden Bestattungsgesetzen der Bundesländer geregelt. Sie ist Teil der gewohnheitsrechtlich geregelten Totenfürsorgepflicht. In Deutschland besteht Bestattungspflicht, zudem ist gesetzlich vorgeschrieben, dass eine Leichenschau stattfinden und eine Sterbefallanzeige beim Standesamt erfolgen muss wikipedia

BÄÄH BÄÄH BÄÄH kotz kotz seebestattung ist zwar toll aber ich will meine asche komplett neutralisieren in einem KERNFUSIONSIONENSTRAHLENKRYPTONLASERHYPERRAUMREAKTOR TOTALLL ZERSTÖREN! bis zum ENDE alle atome AUFGELÖST!

aber seebestattung find ich auch gut :)

eine seebestattung ist selten! grund: sauteuer, aber im grunde kanns einem ja wumpe sein, problem ist nur, wenn hinterbliebene das geld dafür nicht haben und deine versicherung nicht genug abwirft, dann wird das damit nichts. solltest es aber ins testament mit aufnehmen! ansonsten anonym, weil einfach die urne mitnehmen nachhause und dann dort "im winde verweht" nachspielen ist in deutschland nicht!

was ist so teuer daran nen böötchen mieten zu lassen 1km aufs meer hinaus und die urne ins meer zu werfen?!

0

So ein Quatsch die Antwort. Da du ja noch nicht mal ein Urnengrab brauchst ist die Seebestattung teilweise sogar billiger als die Urnenbeisetzung.

0

Das müssen die Angehörigen organisieren...Verbrennen lassen ist kein Problem... aber ASche mitnehmen weiß ich nicht (bei uns).

Das kann man auch selbst organisieren (und bezahlen).

0

Es gibt annonyme Gräber und auch Seebestattungen.

Es gibt eine Art der Seebestattung wo du zunächst verbrannt wirst und deine Asche ins Meer gestreut wird.

In Deutschland herrscht immer noch BESTATTUNGSPFLICHT... Nichtmal deine Oma kann die Asche von Ihrem Mann auf den Kaminsims stellen...

Das ist so nicht ganz richtig. Siehe meine Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?