Ich will nicht mehr leben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lass es gut sein... wenn es physische schmerzen sind geh zum arzt, wenn es psychische sind auch. Lass dich Behandeln. Rede mit Freunden. Such dir was zur ablenkung. Geh raus. Guck dir schöne Bäume an. Geh ans Wasser. Streichle ein Tier. Finde etwas was dir gut tun könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CTape
11.07.2016, 16:26

ich hab keine freunde mehr, ich hab keine kraft mehr für sozial kontakte. ich hab angst vor menschen. bin schon in therapie. Wenn Ich rausgehe kommt die Wut und die Kränkungen wieder hoch. habe ein extrem schweres trauma über jahre durchgehalten

0
Kommentar von Maggie7
13.07.2016, 08:12

weiß dein/e Therapeut/in über deine gedanken und gefühle bescheid ? das muss sie

0

Sprich darüber bitte mit deinem Therapeuten. können dir da leider nicht weiter helfen.

Und überlege mal, ob vielleicht eine stationäre Therapie nicht besser für dich wäre in deinem derzeitigen Zustand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja das ist ziemlich hart, das einzige das ich sagen kann ist: nicht an der vergangenheit hängen bleiben.auch wenn du keine freunde hast such dir welche. 

aber suizid ist keine lösung, denn das ist egoistisch (nicht böse gemeint) aber denk mal nach wie sich danach alle fühlen. es sind vielleicht nicht mehr deine kollegen aber sie werden sich trotzdem schuldig fühlen, weil sie dich immer ausgeschlossen haben. und die familie, verwandte...

bitte überleg gut 

ich habe auch einen kollegen der suizid machen wollte, wir konnten ihn aber davon abhalten.

sonst schreib mir privat ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine kostenlose und anonyme Seelsorgehotline. Dort ist jederzeit jemand für dich da: 08001110111. Ruf einfach an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?