Ich will nicht traurig sein, aber will auch nicht mehr den lachenden Clown spielen? Was dann..

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kenne dieses Gefühl sehr gut, habe alles, was du gerade beschreibst, schon einmal durchgemacht. Für mich klingt es so, als wärst du depressiv.

Keine Sorge, mach dich nicht verrückt, es ist zwar grauenvoll, wie du dich gerade fühlst, aber Depressionen sind heilbar! Du bist nicht verrückt, das verbinden sehr viele mit psychischen Krankenheiten, stimmt aber auf keinen Fall.

Sicher ist, dass du etwas tun musst! Wahrscheinlich fühlst du dich zwar bei vielen Sachen antriebslos, und selbst wenn du es dir vornimmst, wirst du viele der Methoden, die ich dir vorschlage, nicht durchführen wollen, weil dein Kopf dir im Weg ist, aber: Sei stark und denk daran, dass du es schaffen kannst, aus dieser Phase zu entkommen und wieder Glück und Liebe zu empfinden. Du schaffst das, ich glaube an dich!!

  • Unternehme etwas mit Leuten, die du gern hast. Alles, was du (früher) gerne gemacht hast, sind erlaubt. Hast du eine beste Freundin/einen besten Freund/ eine Person der du zu 100% vertraust? Sprich mit ihr darüber, wie du dich fühlst. Es ist wichtig, dass jemand dich versteht und weiß, wie es dir geht, um dir zu helfen.

  • Gehe weiter deinen Hobbys nach. Zeichnest oder reitest du zum Beispiel gerne? Dann mach das weiter. Es wird dir gut tun, wenn du dich ganz auf die Sachen konzentrierst, die du kannst und magst.

  • Halte dir vor Augen, wie besonders auch die kleinen Dinge sind. Selbst, wenn es nur der Nachbar ist, der dir freundlich zuwinkt, wenn er dich sieht. Es mag seltsam klingen, aber sich darüber klar werden, dass das Leben so besonders ist, DU so besonders bist, hilft einem ungemein.

  • Steiger dich nicht in deine Trauer oder die Leere in deinem Herzen hinein. Füttere deine (nicht vorhandenen) Gefühle, nicht mit traurigen oder melancholischen Lieder, höre stattdessen Lieder, die aufmuntern, die fröhlich sind, um deinem Unterbewusstsein klar zu machen, dass es nicht nur schlechtes gibt.

  • Wenn du dir sicher bist, dass du das alles nicht alleine schaffen kannst, hol dir Hilfe, zum Beispiel bei einer Selbsthilfegruppe oder einem Therapeuten. Habe keine Angst, es ist nichts schlimmes, Hilfe anzunehmen, egal von wem.

Und zum Schluss: Jeder hat Glück verdient, auch du! Denk immer daran: Du bist etwas besonderes und du bist einzigartig. Jemand so tolles wie dich gibt es nur ein mal! Viel Glück! <3

An deiner Stelle würde ich mir vielleicht ein neues Umfeld zulegen, oder mal eine Pause machen.. z.B. mal mit Familie oder so ins Ausland fahren, einfach das alte Leben zurück lassen - neue Energie tanken, und dich dann nochmal ins alte Leben stürzen (:

Ich hatte auch mal so ne kleine Kriese, in der ich mich ziemlich verändert habe, aber jetzt steh ich vor einem neuen Lebensabschnitt, fühle mich besser denje, weil ich das Alte abhacken und Neues anfangen kann (:

Das habe ich alles bereits getan. Ich habe nach einer kleinen oder großen Depression, je nachdem wie mans nimmt, eine Zeit lang meine Seele ruhen lassen. War oft im Urlaub, bin mehrere Länder vereist und habe mich wieder neu gefunden. Aber jetzt geht es mir wieder schlecht, weil ich nicht nur auf glücklich tun will, wie es die Leute gewohnt sind. Und ich fahre demnächst wieder in Urlaub aber habe nicht das Gefühl, es wird mir wieder helfen..

0
@comeon94

es ist egal wie es die anderen Leute gewohnt sind. Sie sollten dir helfen, wenn es dir schlecht geht, und alles in sich hineinfressen und für sich behalten ist auf dauer, wie du ja siehst, nicht angenehm.

Außerdem solltest du mit einem positiven gefühl in den urlaub fahren (:

0

Rede einfach mit deiner Freundin klipp und klar über deine Gefühle! Auch wenn es dir schwer fällt, danach wird es dir mit Sicherheit besser gehen. Ist bei mir genauso, also: Lass deinen Gefühlen freien Lauf! Aber übertreibe es nicht und lasse es nicht an andere Menschen aus, deine Wut etc. und zeige deine Gefühle auch nicht der ganzen Welt, denn das ist nicht gut und du könntest deswegen aufgezogen werden.

Hi, hast du schon mal mit deinen Eltern geredet??? Hast du denn richtige Freunde, denen du alles anvertraust? Rede mit ihnen. Oder suche dir professionelle Hilfe!?

Bye...

Ja ich habe mehrere enge Freunde, dene ich vertrauen kann; schließlich vertrauen sie mir alle auch alles an; aber das Problem an mir ist, dass ich immer Angst habe sogar meine beste Freundin zu nerven, obwohl ich weiß dass ichs nicht werde, da ich kaum mehr über Probleme rede. Ich verdränge sie leider immer, und tu auf glücklich, weil ich zu schwach bin um Schwäche zu zeigen-

0

genauso geht es mir auhc grade :/ ...

Was möchtest Du wissen?