Ich will nicht mehr so oberflàchig sein. Glaubt ihr wenn ich aufhòre mich im Spiegel anzuschauen auch aufhòren werde mich mit anderen zu vergleichen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein. Ob du andere nach Äußerlichkeiten beurteilst oder dich vergleichst hat etwas mit deiner inneren Einstellung zu tun.
Vergleichen ist zwar normal, aber du musst deshalb kein Urteil fällen.
Achte mehr auf die inneren Werte, urteile nicht vorschnell und hinterfrage dich öfter mal selbst.
LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du wirst dich immer mit anderen vergleichen und das ist völlig okay. menschen sind kompetitiv, manche haben den drang stärker, andere weniger stark ausgeprägt. schau auch ruhig in den spiegel, da ist nichts falsches dran, denn du möchtest ja auch nicht wie ein schlunz darstehen. sei stolz auf dein aussehen, ABER fang niemals damit an, andere runterzubuttern, also aufgrund derren aussehens. tendiere lieber dazu leute jedenfalls vom aussehen her zu akzeptieren. und meide aussagen wie "ich mag unattraktive menschen nicht" und "ich fühl mich besser wenn hässliche menschen um mich herum sind". das mag zwar stimmen, aber man sollte daher nicht all seine positiven energien beziehen, denn sonst läuft man gefahr arrogant zu werden.

Fazit: Nur weil du wert auf dein äußeres legst bist du noch lang nicht oberflächlich, denn es kommt auf deine handlungen an :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist völlig normal sich zu vergleichen, das machen denke ich alle, ob Oberflächlich oder nicht. Wenn du andere Leute nicht nur auf ihr Aussehen reduzierst ist es in ordnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht weisst wie du aussiehst, wird ein Vergleich schwieriger, das stimmt schon, bezogen auf das Aussehen. Du lebst natuerlich in einer Gesellschaft, die auf Auesserlichkeiten fixiert ist, dann wirst du in Schwierigkeiten geraten, frueher oder spaeter.

Aber um an uns an den Kern vorzuarbeiten, wollen wir es anders betrachten: Nur, wenn du dich als getrennte Persoenlichkeit betrachtest, dann stellst du Vergleiche an, weil du denkst, auch alle anderen Menschen sind getrennte Leute, die ihrerseits ihr Ding machen und sich vergleichen und es gibt sowas wir einen unausgesprochenen Wettbewerb, wer der Beste ist.

Oberflaeche bedeutet, nicht zum Kern zu kommen, da, wo die Musik spielt, das Herz aller Dinge, sondern oben an der Oberflaeche zu spielen.

Der Kern deiner Selbst ist der Beobachter des Spiels, was wir Leben nennen. Wenn du dich als Beoachter deines Leben erkennst und nicht als Mitspieler, dort wo du jetzt gefangen bist, erkennst du, dass es die Anderen gar nicht gibt, die hast du nur erfunden, damit sie dir ein Gefuehl davon geben, wer du wirklich bist, warum sonst sind diese Leute in deinem Leben praesent, sie geben dir Identitaet!

Ohne Identitaet brauchst du auch keine Vergleiche, sie hindern dich sogar zu  erkennen, welch grosses Wesen du bereits bist, du hast es nur noch nicht erkannt, deswegen brauchst du noch die anderen, nur deswegen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist normal wenn man sich mit anderen vergleicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?