Ich will nicht mehr leben (ich schaffe es nicht mehr)?

Support

Liebe/r superodyssey2

Deine Situation klingt für mich sehr besorgniserregend. Sprich bitte unbedingt mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust! Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder zum Beispiel auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Auf der Webseite der Seelsorge kannst Du auch chatten, falls Du das lieber möchtest: http://www.telefonseelsorge.de/

Das Wichtigste ist jetzt: Überstürze nichts! Tu nichts, was  Dich in Gefahr bringt und was Du nicht rückgängig machen kannst!

An den Beiträgen anderer beobachten wir, dass es vielen Menschen sehr ähnlich wie Dir geht. Du bist nicht alleine; es gibt immer einen Weg in eine bessere Situation. Oft braucht man nur jemanden, der einem hilft, ihn zu finden. Rede deshalb schnell mit jemandem über Deine Gedanken und gib niemals auf!

Auf dieser Seite https://www.gutefrage.net/aktionen/suizid-hilfe-bei-selbstmordgedanken/ haben wir für Dich weitere wichtige Hotlines, Links und Tipps zusammengestellt.

Zögere im Notfall bitte auch nicht, den Notruf 112 zu wählen!

Alles Gute!

Klara vom gutefrage Support

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hierauf zu antworten ist eine Gratwanderung, aber ich will es dennoch versuchen:
Ich habe in meinem persönlichen Umfeld die Erfahrung gemacht, dass sich schon sehr viele Menschen entweder ernsthaft versucht haben umzubringen oder schon (oft) daran dachten sich selbst zu töten.

Ich persönlich hatte solche Gedanken bislang noch nicht - ich hoffe ich habe sie nie.

Ich werde dir keine Hotline nennen und dir auch das übrige Gesülze ersparen, das hast du ja schon vom Support oben.

Ich habe auch keine Informationen, außer 3 Anhaltspunkte:

  1. Deine Oma ist tot, was wohl der bekannte letzte Tropfen ins Fass war.
  2. Seit du 6 bist hast du nach eigener Aussage kein schönes Leben
  3. Du Denkst schon länger darüber nach, mindestens 4 Monate, vor knapp 4 Monaten kamen hier die ersten Fragen von dir die in diese Richtung gehen (also alle deine Fragen quasi)

Mehr Info habe ich jetzt nicht.
Ich könnte jetzt alle anderen deiner Fragen lesen, aber das würde nichts bringen, wie es in der aussieht weiß ich deswegen ja trotzdem nicht.

Ich werde dir nun auch nicht erzählen dass nichts so schlimm ist, dass das Leben nicht mehr lebenswert sei etc. das würdest du mir alles sowieso nicht glauben.

Ich denke nicht das du dich umbringen wirst.
Wer sich wirklich umbringen will weil er keine Hoffnung mehr hat macht das einfach.

Du hingegen fragst uns des öfteren ob es Alternativen gäbe - im Endeffekt suchst du jemand der schreibt "Ja mach es!"

Das beweist dass du dich nicht umbringen willst und noch etwas vom Leben erwartest, sonst würdest du gar nicht erst mit uns in Kontakt treten.

Du hast hier in 5 Monaten 111 Fragen gestellt und 248 Antworten geschrieben. Davon waren 2 die jeweils beste Antwort, 83 Menschen haben dir für deine Hilfe gedankt und du hast 3 Komplimente erhalten.

Jemand der wirklich sein Leben beenden will, fragt der vorher 111 Sachen?
Interessieren so jemand denn überhaupt die Antworten?
Würde sich so jemand die Fragen von 248 Fremden lesen und ebenso vielen zu helfen versuchen?

Nein - jemand der sich töten will, den interessiert sowas nicht.
Aber dich tut es das!

Dir mag dein Leben düster vorkommen und du bist ausgelaugt - aber ich denke du willst einfach nur schlafen, aufwachen und hören das alles nur ein böser Traum war. Du sprichst von Koma, nicht von Tod. Du sagst du hast darüber nachgedacht und es auch schon versucht - aber du fragst dich im selben Atemzug ob es gut wäre tot zu sein, ob es deine Probleme löst. Und das kann ich dir versichern ist nicht der Fall, denn wenn du tot bist bist du nicht mehr, du existierst dann nicht mehr.

Aber was du beschreibst: Du willst das etwas aufhört, du willst deine Ruhe, wie du wörtlich sagst, folglich willst du existieren, was du willst ist Leben, aber ohne Probleme, zumindest ohne die, die du jetzt hast.

Du willst ein Leben, in dem du gerne lebst. Das ist es was du willst.
Und deswegen wirst du dich auch nicht umbringen.

Würdest du das wollen hättest du das schon vor einem halben Jahr gemacht oder hättest es neulich nicht versaut.

Nein - du willst dich nicht umbringen, du willst leben, du hast bloß Angst davor.
Du traust dich keinen Schritt zu machen, weil du im Moment vor dem Tod ebenso viel Angst wie vor dem Leben hast.

Daher auch der Wunsch nach dem Koma, damit wärst du genau in der Mitte, du lebst nicht wirklich, aber endgültig und für immer unumkehrbar tot wärst du auch nicht.

Lange Rede kurzer Sinn, ich kann dir versichern du willst dich nicht umbringen und du wirst es auch nicht.

Für das Leben hast du dich also schon entschieden.
Wenn du magst kann ich dir privat meine Mobilnummer schicken, dann können wir reden, so lange du magst, schreiben oder uns treffen --> Ich komme, egal wo du bist, es wird ggf. eine Weile dauern, aber wenn du willst komme ich zu dir.

Willst du die Nummer?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Irgendwie stimmt das alles!

2
@superodyssey2

Na also - wie gesagt, mein Angebot steht und bleibt auch stehen, wenn ich irgendwas von dir hör, egal ob heute morgen oder in nem halben Jahr, ich steh zu meinem Wort, ich schreib mir dir, wir telefonieren, ich komm vorbei, ich mach alles - wir kriegen des schon hin.

1

Da hilft nur Erkenntnis!

Wenn die Menschen ihrer Naturanlage nach die Lust erstrebten, sie aber unmöglich erreichen kön-nen, dann wäre Vernichtung des Daseins und Erlösung durch das Nichtsein das einzig ver-nünftige Ziel. Und wenn man der Ansicht ist, daß der eigentliche Träger des Weltschmerzes Gott sei, so müßten die Menschen es sich zur Aufgabe machen, die Erlösung Gottes herbeizuführen.

Durch den Selbstmord des einzelnen wird die Erreichung dieses Zieles nicht gefördert, sondern beeinträchtigt. Gott kann vernünftigerweise die Menschen nur geschaffen haben, damit sie durch ihr Handeln seine Erlösung herbeiführen. Sonst wäre die Schöpfung zwecklos. Und an außer-menschliche Zwecke denkt eine solche Weltansicht. Jeder muß in dem allgemeinen Erlösungswer-ke seine bestimmte Arbeit verrichten. Entzieht er sich derselben durch den Selbstmord, so muß die ihm zugedachte Arbeit von einem anderen verrichtet werden.

        Dieser muß statt ihm die Daseinsqual ertragen.

Und da in jedem Wesen Gott steckt als der eigentliche Schmerzträger, so hat der Selbstmörder die Menge des Gottesschmerzes nicht im geringsten vermindert, vielmehr Gott die neue Schwierigkeit auferlegt, für ihn einen Ersatzmann zu schaffen.

(von Dr. R. Steiner aus der GA 004: Der Wert des Lebens XIII)

>Wäre es da nicht besser die ewige Ruhe zu suchen, wenn man seit man 6 Jahre alt gequält wird/ist?< Ich weiß nicht wie alt Du derzeit bist, aber deine Probleme liegen tiefer und ich kapiere nicht wieso ein Arzt dich noch nicht in eine Therapie geschickt hat bzw. eingewiesen. Deine Art der Erkrankung ist def. Psychosomatisch. Das heißt das deine Psyche den Körper angreift, dieser jedoch nichts auffälliges zu bieten hat. Darum schrieb ich ja, das es von dem Arzt unverantwortlich ist dich deinem Schicksal zu überlassen. ..

Ich hasse mein LEBEN! ( keine Freunde, Selbsthass, keine Zukunft )

Hallo leute ich bin 17 jahre alt und fühl mich so krank, ich will einfach nicht mehr leben :( Ich hab keine Freunde, was mein Leben sehr einsam macht. Ich weiß einfach nicht wo ich neue Freunde finden kann, das macht mich so fertig! ich hab echt niemanden, bin immer zuhause und sitz vorm pc und zocke! ich hasse mich! Ich hasse mein aussehen, meine stimme und mein ganzen charakter! ich weiß nicht wie ich neue Freunde finden kann, ich hab schon versucht in ein Verein zu gehen aber ich hab keinen so richtig gefunden. Ich glaub das wär auch nicht das richtige aber was soll ich denn sonst machen! :( in meiner Klasse gibts auch niemanden mit dem ich mich anfreunden kann & will. Es ist einfach keiner so wie ich. Ich mag auch nicht soviel reden, und stehe nicht gerne im Mittelpunkt. Aber ich zieh auch nicht immer so mit, mit der Masse! ich bin einfach nicht so dieser Mitläufer. Aber ich will doch einfach nur 1-2 Freunde haben, das reicht mir! Man ich fühl mich so schei..e, manchmal will ich mich echt umbringen und kriege brechreiz wenn ich ans leben denke. Ich sehe mich nicht wirklich als besonders Intelligent. Ich bin eigentlich dumm. wurde auch schon oft bestätigt von anderen. Das macht mich auch so fertig das andere so schlau sind. Soviele machen Abitur & gehen studieren. Und ich hab'n schlechten Realschulabschluss mit ner 5 in Mathe! Mich will keiner! Ich hab keine Ausbildung und weiß auch nicht was ich machen soll. Ich mach so ein ka** berufsausbildungsjahr was mir nix bringt! Ich hab auch keine wirklichen Hobbys, mich interessiert das alles nicht! Das macht mich so wütend alles, immer diese Jobs und alle fragen immer nach was man später sein möchte das fu** mich so ab! Das Leben ist so unfair!! ich finde ich persöhnlich habe schon viel erlebt in meinem leben. aber das ist alles so viel. Wenn es Nachts ist dann denke ich immer zurück an die schönen Zeiten. Das macht mich so fertig das das vorbei ist. Es gab soviele schlechte dinge auch, mobbing zeiten und so. das macht mich alles Krank. Helft mir bitte!! ic hkönnt noch sovie laufschreiben aber ich habe keine zeit ,und mir fälllt grad nicht soviel ein !! forever alone :( das leben ist nicht schön :( LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?