ich will nicht mehr leben :( bin ich krank muss ich sterben?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r juliendergamer,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz). (+Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen! )

Herzliche Grüsse

Leif vom gutefrage.net-Support

8 Antworten

Du machst sich viel zu verrückt, deine Anzeichen können bei jedem vorkommen und muss gar nichts zu bedeuten haben. Es hört sich an, als hättest du einfach zu viel Blähungen im Bauch. Außerdem solltest du zu deinem Arzt und zu einer Ernährungsberatung gehen. Ich habe so den Verdacht, das du dich nicht ausgewogen und ballaststoffreich ernährst. Auch Sport und genügend Flüssigkeit kann helfen. Es könnte auch eine Allergie, oder eine Ernährungsunverträglichkeit dahinter stecken, aber das bekommt man alles in den Griff. Selbstmord ist nie eine Lösung, schon gar nicht wenn man sich selbst verrückt macht, wo evtl. nichts ist...gutes Besserung :-)

Hallo Julien,

du machst dir sehr viele Gedanken, und befürchtest, dass du eine schlimme Krankheit haben könntest. Dein Opa hatte Darmkrebs, ist glücklicherweise geheilt (?), und nun hat das bei dir die Angst ausgelöst, du könntest das auch haben.

Erst einmal wäre es in deinem Alter sehr ungewöhnlich, an Darmkrebs zu erkranken. Deine Symptome können viele Ursachen haben (auch ganz banale), selbst die Psyche kann Bauchschmerzen auslösen.

Jeder hat doch mal Bauchschmerzen, oder hat schon mal Bauch-oder Magenkrämpfe gehabt. Oder Bauchweh wegen hartem Stuhlgang, oder zu viel Luft im Bauch. Oder man hat einfach etwas falsches gegessen, oder reagiert auf ein Nahrungsmittel, welches man nicht verträgt.

Helles Blut am Toilettenpapier kann schon mal vorkommen. Es ist ein Zeichen, dass im Enddarm ein Äderchen geplatzt ist.Das kann auch schon mal passieren, z.B. wenn der Stuhl verhärtet ist.

Du warst schon oft bei einem Arzt, und der konnte nichts finden. Ein ertasteter "Knüppel" im Bauchbereich kann Stuhlgang sein, da musst du nicht gleich Angst haben, es sei einTumor.

Sich umzubringen, weil man (unbegründete) Angst hat vor einer schlimmen Krankheit hat, an der man sterben könnte, ist nun wirklich keine gute Idee. Aber ich vermute auch, dass die Krankheit deines Opas bei dir diese Angst ausgelöst hat. Vermutlich hast du dich auch vorher schon mit deiner Gesundheit beschäftigt?

Es wäre vielleicht ratsam, mal zu einem Kinder-/Jugendpsychologen zu gehen. Der könnte dir dabei helfen, diese Angst loszuwerden. Denn deinen Fragen nach beeinträchtigen dich diese Gedanken schon sehr.

Du bist ein 15jähriger Junge, der Spass am Leben haben sollte. Horch nicht so viel in dich hinein, gehe raus, mach Sport, treff dich mit Freunden, flirte mit Mädchen, und treibe ein wenig pubetären Unsinn. Das sind die Dinge, mit denen du dich beschäftigen solltest. ;-)

weil ich wirklich schon kurz davor bin mich umzubringen ich will nicht sterben

Denk mal ein klein wenig über den Widerspruch in diesen Satz nach ;-)

Du bist nicht krank! Aber du hast ein Problem, welches man lösen kann. Lass dir einfach helfen.

Liebe Grüße :)

Geh doch zum Arzt und lass dich genau untersuchen. Das ist doch Schwachsinn, du liest jetzt von den Leuten hier verschiedene Möglichkeiten einer potentiellen Krankheit und die Angst wird größer und größer. Dann denkst du plötzlich, dass du das alles hast. Und selbst wenn hier ein Arzt eine Antwort geben würde, ist die ohne einer kompletten Untersuchung sinnlos. Bitte gehe einfach zum Arzt, ich kann mir vorstellen, dass du Angst hast. Vielleicht strengst du dich beim zu fest an und hast Hämorrhoiden? Es kann alles sein, aber hier bekommst du nur Spekulationen. Und man kann gegen alles kämpfen Kleiner ... also Mut fassen ab zum Doktor. Sei ein Mann ;)

Lass dich einfach untersuchen! Das ist eine Frage, die ein Arzt (Internist) klären muss.

Wenn ein Internist nichts findest, solltest du dich an einen Psychologen wenden. Es kann sein, dass sich psychische Probleme auf den Körper auswirken und Schmerzen verursachen.

Aber erstmal zum Hausarzt!

Es wird alles gut , geh mal zum artzt , er kann dir helfen. Du hast glaub ich einfach nur vor etwas Angst, das schaffte du schon, glaub an dich, wenn du jemanden zum reden brauchst , schreib mir einfach ne freundschaftsanfrage , ich würde dir gerne helfen viel Glück ;-)

Es kann alles sein es kann sein,dass es Krebs ist es kann aber auch sein ,dass es garnichts ist geh zu einem psychologen und einen spezialisiertem Arzt.mach dir keine solche Gedanken!

Das kann gut sein, dass Dich der Tod Deines armen Opers so traumatisiert hat, dass es noch schlimmer geworden ist. Ich glaube aber auch, dass das Ganze sehr viel mit Deiner Psyche zu tun hat, wenn man sich jeden Tag Panik macht, ob man gleich zum WC muss oder nicht, da muss man ja Schmerzen kriegen.

Versuch´s mal mit einer völlig anderen Ernährung und Yoga oder Meditation, das wird Dir bestimmt sehr gut helfen.

Alles Gute Dir

LG Bage

Mach dir keine zu großen Sorgen rede mal in ruhe mit deinem kinderarzt über das wovor du angst hast der wird dich beruhigen

Was möchtest Du wissen?