Ich will nicht das mein Vater stirbt! Aber er will nicht mit mir reden ?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ganz erhlich voll auf die 12? Es ist zu spät. Er muss dringend in ärtzliche Behandlung sonst ist es echt nur noch eine Frage der Zeit. Blut spucken ist ganz und gar kein gutes Zeichen und nur aufhöhren zu Rauchen wird nicht reichen.

Leider sind die alten Herren , wenn es um die Gesundheit geht, eher nachlässig und lassen vieles einfach geschehen. So ist es und du wirst sicher nicht an seine Vernunft appelieren können.

Ein guter Grund zum weiterleben wären ein paar schöne Erlebnisse. Du müsstest was mit ihm zusammen unternehmen, damit der aus seinem alltäglichen Zwängen etwas raus kommt. Manchmal fangen dann Menschen erst an zu denken und merken was sie falsch machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt Du, bevor er selbst es nicht will, kannst Du eigentlich nix für ihn tun. Alles was geht, hast Du ja schon gemacht. Er raucht weiter und will nicht zum Arzt gehen.

Sicher hat er Angst vor der Antwort, die er dort bekommt. Das ist vielleicht verständlich, aber nicht besonders vernünftig. Ich bin ziemlich sicher, dass Du niemals rauchen wirst. Wenigstens diesen einen Vorteil scheint es zu geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß wie schlimm das anzusehen ist. Ich (15) habe meinen Eltern oft genug klargemacht dass ich nicht will dass sie ihr Leben wegschmeißen. Mein Vater hat sehr oft in den letzten Jahren versucht das Rauchen zu lassen, nur war, schätz ich, sein Wille doch nicht so groß wie er es dachte, doch ich weiß, dass er selbst verstanden hat, dass seine Zukunft auf dem Spiel steht.

Meine Mutter ist Kettenraucherin, hat glücklicherweise keine Symptome oder sonstige Krankheiten (genauso wie mein Vater) und dafür bin ich dankbar. Mit ihr konnt ich mich jedoch nicht so gut über das Thema auseinander setzen wie mit meinem Vater. Alles endet in einer lauten Diskussion. Leider weigert sie sich eben überhaupt was dagegen zu tun, doch sie weiß was für ein großes Leid sie mir da antut.

Beide wissen wie sehr sie mich damit enttäuschen. Als Familie haben wir noch große Ziele und Träume in naher Zukunft doch woher soll ich wissen ob ich diese nur noch mit meiner älteren Schwester teilen werde.

Ich würde dir raten deinem Vater klar zu machen wie große Sorgen du dir um seine Gesundheit machst und dass du nicht willst, dass ihm was zustößt. Versuch ihm das klar und deutlich beizubringen, dass es dir weh tut ihn so leiden zu sehen. Meide seine Abweisungen und zeig ihm wie scheiße das ist. Versuch es. Vielleicht schaffst du es für ihn ein Termin zur Kontrolle zu vereinbaren. Einfach nur zur Kontrolle.

Meine Eltern wissen wie sehr meine  Schwester und ich dagegen stehen und wir beide können verstehen, dass es sehr schwer ist aufzuhören.

Einfach nur Dir zu zeigen, dass wir uns in ähnlichen Situationen befinden, will ich Dir damit ein bisschen helfen falls möglich.

Ich wünsch dir alles Gute!

LG Selina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast ihm mal gesagt dass du nicht willst dass er stirbt weil du ihn brauchst und ihn gern hast und gar nicht weißt wie du das packen sollst ? Ich meine genau so ... ich schätze ohne zu weinen könntest ihm das ohnehin nicht sagen. Versuch ihn nicht zu überreden das funkt nicht. Zeig ihm einfach - was es mit dir macht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sag ihm das genau so

du wilst nicht das er stirbt weil er dir so am herzen liegt dass du mit diesem verlust nicht umgehen könntest(nehme ich mal an)

wenn ihm schon nicht sein eigenes wohlergehen am Herzen liegt dann vielleicht deines ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sehr traurig. Wenn es wieder mal so schlimm ist ruf den Krankenwagen. Wenn die das Blut sehen haben die ganz andere Argumente. Er muß in Behandlung. Das ist die einzigste Chance die du hast. Viel Glück und alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach deinem vater klar, dass du ihn brauchst und dass er deshalb zum Artzt soll!  Ich hab grad mal meinen papa gefragt (er ist onkologe = krebsartzt) und er meint dass man bestimmte arten von lungenkrebs mittlerweile gut behandeln kann. Und warum hast du keinen Kontakt mehr zu deiner mutter?? Sie kann dich doch jetzt nicht alleine lassen! Lass dich dringend von deinen Großeltern trösten und denk nie wieder über selbstmord nach!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selbst war auch Raucherin. Ich denke, dass dein Vater weiß,  dass er mir dem Rauchen aufhören muss, er aber anscheinend sehr abhängig von den Zigaretten ist. Es ist ein Teufelskreis, der unterbrochen werden muss . Gib ihm zu verstehen, dass du ihn in deinem Leben brauchst und du dir sehr Sorgen um ihn machst.Es muss bei ihm Klick machen! Es gibt viele Möglichkeiten mit dem Rauchen aufzuhören. Nikotinpflaster und vieles mehr, aber er muss es auch wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreibe ihm einen brief mit all deinen sorgen! Das wird helfen glaub mir süßer, viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muss sofort ins Krankenhaus. Das ist so gefährlich, aber ich denke , dass weißt du auch. Rede mit ihm und sag ihm, dass du nicht willst, dass er stirbt. Dass es schrecklich für dich wäre und ob er bitte ins KH gehen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Ein erschütternder Hilferuf. Dein Vater muss zum Arzt - es geht nicht anders.

Ich wünsche Dir Kraft und Mut, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schick ihm zum Arzt dringend!!! Bluthusten ist ein ernsthaftes Symptom und kann auf ein Bronchialkarzinom hindeuten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
devilworshiper 20.08.2016, 13:53

danke :( aber er will nicht zum arzt egal was ich mache 😭

0
Schuhbach97 20.08.2016, 13:53

Sag ihm dass er womöglich nicht mehr lange zu leben hat wenn er so weiter macht

0

Sofort zum Arzt oder professionelle Hilfe holen. Blut husten kann ein eindeutiges Symptom für Lungenkrebs sein. Das ist mit diesen Symptomen und als Raucher wahrscheinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlich gesagt kann ihn niemand anders dazu zwingen.du musst ihn dazu überzeugen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UtotheT 20.08.2016, 13:47

Na ja stimmt er hört nicht auf dich...................Er muss sich selbst dazu bringen er ist ja danach süchtig

0

Schick ihn nicht zu einem Arzt, denn so wie ich Dich verstehe, will er dort nicht hin. Ruf einen Arzt an, der dann kommen kann Notarzt oder Hausarzt der Hausbesuche macht und erzähl ihm deine Situation. Der kommt dann und schaut sich deinen Vater an.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?