Ich will ne neue Weltreligion gründen, geht des?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Gleich eine Weltreligion gründen wird wohl nicht ganz klappen, aber klein anfangen und groß werden, kann durchaus möglich sein, wenn es ein überzeugendes Konzept hat. 

Es gibt da auch noch jemand anderen hier, der  darauf aus ist, eine eigene Religion zu gründen, nämlich https://www.gutefrage.net/nutzer/User55446 der vorher "ichbinGott4" oder so ähnlich hieß. (Seit wann kann man seinen Nicknamen einfach ändern?) Dann gibt es ebenfalls dahingehend noch https://www.gutefrage.net/nutzer/Wiessbegierigerhttps://www.gutefrage.net/nutzer/IchderdaWarhttps://www.gutefrage.net/nutzer/Dereinzige3 und https://www.gutefrage.net/nutzer/DiegrossenVier 

Ich nehme mal stark an, dass es sich bei all diesen (verlinkten) Nicknamen um ein und dieselbe Person handelt, aber was soll's?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gambler2000
25.02.2016, 10:16

Es gab hier noch jemanden der wollte eine Yoga-Religion gründen soweit ich weiß.

LG.

0

Wurde die Religion der Großen Vier gesperrt? Vielleicht lassen die mit sich handeln?

Und wenn das nicht in Frage kommt, bedenke, dass unsere Welt klein ist und Religionen zuhauf existieren.
Lass doch einfach einen neue Welt erschaffen, so schwierig ist das ja nicht, wenn man einen guten Draht zum Chef hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht nicht.

Ich habe es drei mal versucht, doch es klappt einfach nicht.

Das Geistchristentum ist nun mal die einzig wahre Religion und irgendwann werden es alle Menschen einsehen müssen, denn den Fortschritt kann man bekanntlich nicht aufhalten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich geht das verkünde irgend eine bescheuerte Idee und du findest Anhänger das ist ganz einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte nicht noch eine. Die andren sind schon überflüssig wie ein Kropf ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weltreligion glaub ich eher nicht, ist etwas unrealistisch ... Aber: Da es Religionsfreiheit gibt, ist eine eigene Glaubensrichtung kein Problem

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber ja. Stell dich auf die Straßen und verkünde deine überzeugende Lehre, dann wird die Welt begeistert sein. Wenn man dich in die Psychatrie einsperrt, dann laß dich nicht beirren.Jesus wurde auch angefeindet und für verrückt erklärt. Ein paar Anhänger solltest du aber schon haben, damit diese deine einmalige,überzeugende,unvergleichliche,überwältigende, begeisternde,  ............ Lehre (die hast du doch - oder ?) in alle Welt tragen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JTKirk2000
25.02.2016, 11:43

Jesus wurde sogar per Kreuzigung hingerichtet. Ob das so erstrebenswert ist, glaube ich eher nicht.

Auch in den letzten Jahrhunderten hatte sich da nicht so viel geändert. Joseph Smith, der Gründer der Kirche Jesu Christi, wurde ebenfalls in jungen Jahren umgebracht, indem er erschossen wurde.

0

Es fängt erstmal als Sekte an. Nach ner bestimmten Anzahl an Mitgliedern wird es zu einer Religion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musst es nur in ein Buch schreiben ;DD Man sieht ja das es viele glauben. Erfinde auch etwas, wie z.B. eine Heilige Tomate die aufersteht :o


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndroidOS
24.02.2016, 23:52

hahaha scientology style :D

1
Kommentar von Hayati47
24.02.2016, 23:54

Heilige Tomate die aufersteht ? :D

0

Lass das lieber, von dem Zeug gibts schon genug!!!!!!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Weltreligion gründen ? Wird nicht klappen. Es gibt zu viele Menschen mit den unterschiedlichsten Glaubensrichtungen und ich glaube nicht, dass alle plötzlich ihre Religion aufgeben und sich auf eine ganz neue einlassen. 

Würde ich zumindestens nicht machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?