Ich will mit schmieden anfangen meine eltern aber nicht, Was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schmied ist ein Beruf wie Koch. Du könntest dann auch sagen du möchtest morgen für ein 4 Sterne Restaurant kochen ohne den Beruf Koch erlernt zu haben.

Küchenmesser sind sehr schwer herzustellen, da sie gleichzeitig Außen, Scharf ( Hart), Innen Flexibel (Weich) und Dünn sein müssen. Mit genug Übung / versuchen wirst du nach 1-2 Jahren ein gutes herstellen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja. In so einer professionellen Küche fliegen ja die Zutaten durch Zauberhand an die gewünschte Stelle. Und wenn sie dann gewaschen und geputzt in Töpfen und Pfannen sind dann verbleiben sie da bis Weihnachten und Ostern auf einen Tag fallen. - Ironie off

Du hast noch Osterferien. Das ist nicht lange aber immerhin. Gehe zur Handwerkskammer und frage da nach ob Du in dieser Zeit in einer ausbildenden Schmiede reinschnuppern kannst um selbst festzustellen ob der Beruf für Dich geeignet ist und Dir von den dort arbeitenden Menschen raten zu lassen. Bestenfalls fragst Du nach einem Ausbildungspaten. 

Unter dem Strich macht es Sinn darüber nachzudenken warum Du eine Lehre machen willst und für wen. Hast Du Antworten erübrigt sich Deine Frage denn sie ist dann beantwortet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schnuppern ist nie verkehrt!

Als traditioneller Schmied wird sicherlich noch der Hammer geschwungen. Industriell hast Du nur Maschinen - die sehr laut sind (und die Halle ist warm und stinkt).

Koch finde ich eigentlich gut, aber auch sehr stressig. Du musst schauen, dass dein Beruf eine Berufung ist. Es soll ja auch Spass machen zur Arbeit zu gehen - da verbingst Du ja auch die meiste Zeit deines Lebens...

Wie Du Dich auch entscheidest - viel Spass und Erfolg (und Liebe - kann nie schaden).

Pete

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schnuppern gehen und merken dass du unrecht hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?