Ich will mir die Sony Wh1000Xm3 kaufen! Sind die Strahlen vom Bluetooth gefährlich?

4 Antworten

Ja. Die Strahlen sind total gefährlich. Aber das darf keiner wissen.

Mal im Ernst:

Es handelt sich bei Bluetooth maximal um elektromagnetische Wellenstrahlung. Die Energiedichte ist so gering, dass sie bereits von den toten Hautschuppen auf deiner Haut absorbiert wird. Und "absorbiert" bedeutet, dass sie in eine so geringe Erwärmung umgewandelt wird, dass sie nicht messbar ist. Und selbst wenn sie messbar wäre, wäre sie nicht schädlich, denn Erwärmung ist für den Körper kein Problem.

Elektromagentische Strahlung wird er st dann gefährlich, wenn sie so intensiv ist, dass sie die DNA in Zellkernen erreichen kann und dort Veränderungen oder Schäden verursacht. Das ist z.B. bei sehr starken Radar-Systemen des Militärs passiert, bei denen Soldaten an Krebs erkrankt sind.

Bei Bluetooth ist die Strahlungsenergie viel zu gering, als dass sie irgendeinen erwähnenswerten biologischen Effekt haben könnte.

Und selbst wenn sie messbar wäre, wäre sie nicht schädlich, denn Erwärmung ist für den Körper kein Problem.

Das heißt ich kann problemlos diese vermeitlich unnötige Folie vor dem Fenster meiner Mikrowelle demonieren und mir dann ungestört ansehen was da drin passiert? Die läuft ja wie Bluetooth auch bei 2,4GHz, ist nur mitunter leichter zu messen. Ich habe allerdings das Gefühl, dass mein Ophthalmologe mir davon abraten würde.

1
@KarlKlammer

Schau mal nach, was der Unterschied zwischen Frequenz und Leistung ist, bevor Du so schwache Kommentare verfasst.

Deine Mikrowelle arbeitet mit mindestens 500 Watt Sendeleistung, Bluetooth nur mit wenigen Milliwatt.

0

BT liegt im nicht ionisierenden Bereich des Wellenspektrums, ist daher weniger gefährlich als Sonnenlicht.

Du kannst auch das BT ausschalten.

Woher ich das weiß:Hobby

Was möchtest Du wissen?