Ich will meine freundin wieder aufbauen. Sie hat viel mitgemacht..

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Also ich finde du hast allen grund ein schlechtes gewissen zu haben.Hast du mal drüber nach gedacht das sie vlt das baby haben wollte und nur nix gesagt hat weil sie gehofft hat du würdest sagen " kein problem schatzt wir kriegen das schon hin" Aber nein du hast sie auch noch mit deinen "überredungs künsten" dazu gebracht. Ich bin eh der Meinung das wenn man nicht aufpassen kann muss man auch dafür grade stehn.Denn das Kind kann nix dafür das ihr nicht aufpassen könnt.Egal wieviele sagen " ja in den ersten Monaten ist es ja noch kein Lebewesen" das ist völlig falsch. Weist du eigentlich wie viele paare gern ein Baby hätten und keins bekommen können. Also ich versteh nicht wie du deine Freundin dazu überreden konntest.Normalerweise hättest du sagen müssen " Hey schatz egal wie du dich entscheiden wirst, ich bin immer für dich da"

An eurer stelle würde ich mal zu einer beratungsstelle gehn und hilfe holen. Warst du bei dem vorgespräch dabei bevor das Kind abgetrieben wurde oder hast du deine Freundin da alleine hin geschickt.

Also sorry aber dafür gibt es keine entschuldigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das beste wäre, wenn ihr das nochmals mit einer aussenstehenden Person genau durcharbeitet. Vielleicht mit jener Beraterin, zu welcher sie vor dem Abbruch gegangen ist.

Und warum hat sie denn ein schlechtes Gewissen? Sie hat doch auch mit entschieden. Sie muss lernen, ihren eigenen Entscheid zu akzeptieren. Dabei kann eine gutes professionelles Gespräch helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von waldfrosch
22.03.2012, 18:25

@ditchwich

Ein schlechtes Gewissen hast du** nicht** wenn du etwas machst das du nicht wolltest....

Gerade wenn du eine Entscheidung getroffen hast die sich hinterher als falsch herausstellte ,kommt dein Gewissen ins Spiel .

Das schlechte Gewissen ist das Wissen schuld auf sich geladen zu haben .

0

"Mithilfe meiner Überredungskünste..." ... ich denke mal, Du scheinst mehr als nur "ein bisschen verantwortlich" zu sein... so hart das jetzt auch klingen mag!

Sie hat anscheinend "gegen Ihren Willen" oder sagen wir "gegen Ihre (höchsteigene) Überzeugung" abtreiben lassen... tief in ihr scheint dieser Vorwurf gegen Dich zu sein... und selbst wenn es kein Vorwurf gegen Dich sein sollte... macht sie sich selbst sicherlich auch den Vorwurf, sich überreden lassen zu haben.

Das ist genau das Problem an dieser "einfachen Lösung"... die Sache ist damit nicht aus dem Leben...

Es wird ein hartes Stück Brot, dass sie, wie auch Eure Beziehung darüber hinweg kommt, wie sich die Sache darstellt. "Ins Reine bringen" lässt sich da nämlich nun gar nichts so wirklich... der Zug ist abgefahren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verwöhne sie...und bereite ihr einen schönen Tag z. b. ein Picknick draußen oder im Wohnzimmer, mache kerzen an, hole Blumen, koch ihr Lieblingsgericht, massiere sie, lasse ihr ein Bad ein usw.

Falls du was kaufen möchtest wie wäre es z. b. mit einer Sterntaufe oder einer Sternschnuppe aus dem All, man bekommt sogar ein richtiges Zertifikat usw...kann man im Internet bestellen...

und rede viel mit ihr darüber...damit ihr es gemeinsam verarbeiten könnt...sage ihr wie du dich auch fühlst

oder schau bei dem Tipp mal nach

http://www.gutefrage.net/tipp/geschenke-fuer-den-partner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wiralle2010
22.03.2012, 10:56

Sorry, aber das ist eine Milchmädchenrechnung... warum sollte man eine Abtreibung durch eine Massage oder ein Geschenk "vergessen" oder "verarbeiten" können???

Wenn es einen belastet, dann ein Leben lang... verdrängt vllt. aber jedes Mal, wenn Du ein Kind in dem Alter siehst, was Deines jetzt hätte, denkst Du dran, jeden errechneten Geburtstermin denkst Du dran, jeden Jahrestag der Abtreibung selbst denkst Du dran, beim Anblick einer Schwangeren denkst Du dran...

Das ist bei vielen Frauen nicht mal eben so mit nem Schulterzucken gewuppt...

0

Wie sehr hast du sie denn überredet?

Wenn du sie massiv unter Druck gesetzt hast, dann ist es möglich, dass sie diese Entscheidung nur für dich, oder wegen dir getroffen hat, was für sie natürlich emotional grausam wäre...

Wenn sie selbst die Entscheidung von sich aus unterstützt hat und ohne dich wohl auch so entschieden hätte, dann wäre das alles leichter zu verarbeiten.

So oder so ist es wichtig, dass sie einen Ansprechpartner findet mit dem sie über ihre Gefühle sprechen kann.

Das könnte ihr Frauenarzt, Hausarzt, eine Beratungsstelle oder auch ein Psychologe sein.

Natürlich tut es auch gut mit Freunden und Familie zu sprechen, aber wenn sie tatsächlich nicht aus ihrer schlechten Stimmung findet, dann braucht sie vielleicht doch etwas professionellere Unterstützung dabei.

Wichtig für eure Beziehung ist, dass du ihr dabei ihre Geheimnisse lässt, die sie nicht mit dir besprechen will, ihr aber nicht das Gefühl gibst, dass sie da allein durch muss.

Alles Gute euch beiden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne euer soziales Umfeld ja nicht, aber vielleicht kannst du es ja damit begründen, dass es für euch alle "3" besser so gewesen ist. Je nachdem ob ihr noch zur Schule geht, mit einem oder sogar 2 Ausbildungsgehältern auskommen müsst, und es grade mal so reicht.

Ich weiß nicht, ob es dir ein Trost ist aber ich hätte es genau so gemacht, schließlich will ich persönlich meiner Frau und meinem Kind auch was bieten können. Schöne Wohnung, ruhiges Umfeld wo das Kind sich gut entwickeln kann. Auf jeden Fall solltet ihr wie schon gesagt finanziell gut aufgestellt sein.

Lg und kopf hoch mueYy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angel309
22.03.2012, 11:04

Dann passt man von anfang an gut auf dann passiert sowas nicht. ihr Männer wisst gar nicht welch eine bürde das für eine frau ist.

0

Tja nun weisst du..... das Abtreibung keine Probleme löst sondern nur neue erschafft die du vorher gar nicht hattest . Hattest du wie die meisten Menschen der Lüge geglaubt ,Abtreibung wäre die Entfernung eines Zellhaufens ,etwas wie ein Blinddarm Operation ?

Hinterher ist man leider immer schlauer .

Es wird nicht einfach werden eure Beziehung zu retten und es wird nie wieder wie vorher sein ...Aber ihr könnt lernen damit zu leben ,die Wunden die durch die Abtreibung geschlagen wurden können geheilt werden ......

Ich spreche hier aus Erfahrung .

Hilfe dazu gibt es hier :

http://www.rachelsweinberg.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nimms mir net übel, aber ich glaube fast das du gar nichts machen kannst

sie hat probleme mit der Abtreibung, mit dir kann sie da nicht so offen reden wie sie es vllt. möchte, da du ja selber involviert bist/warst.

Schon mal über professionelle hilfe nachgedacht?

ins reine bringen läuft da einfach net... du kannst weder die zeit zurück drehen, noch die abtreibung ungeschehen machen. ob ein neuer versuch mit einem kind was bringt?... ich weiß nicht so ganz...

also mein Rat wäre, holt euch professionelle hilfe (entweder sie allein, oder vllt sogar zu zweit)

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luardya
22.03.2012, 10:58

Ich glaube viele verstehen nicht, dass das eigentliche Problem nicht darin liegt, dass sie kein "neues Baby" machen könnten, sondern daran, dass sie eins jetzt getötet haben und sie mit diesem Gewissen (wie gesagt, zu gutem Recht) nicht ganz leben kann..

0

tjaaaa... keine einfache geschichte! das wirst du "so" nicht wieder ins reine bringen können.. abreibung ist keine leichte sache.. deine freundin sollte mal einen arzt aufsuchen. und noch etwas.. wie wäre es mit verhütung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KnockYouDown
22.03.2012, 10:52

Sie hatte die Pille anscheinend vergessen...

0

Meine Meinung ist, daß Ihr wohl mit dem Kind glücklicher geworden wäret, wie Ihr es jetzt seid! Vielleicht könntet Ihr Euch nach dem ersten Schreck ehrlich freuen! Wie willst Du das denn ins Reine bringen??? Das werdende Leben existiert nicht mehr! Aus! Tot!

Mit menschlicher Liebe ist da nicht viel zu machen! Wie wäre es, wenn Ihr Eure Not vor Gott bringen würdet? Bereuen, beichten und von Ihm die Vergebung annehmen?
Gott gab Seinen Sohn Jesus Christus, auf daß uns Menschen geholfen werden kann! Nur durch Jesus Christus können wir Heilung finden in Angelegenheiten, die kein Mensch mehr heilen kann! Durch die Vergebung allein könnt auch Ihr wieder froh werden! Das ist Heilung für Eure inneren Wunden!

Ich wünsche Euch sehr, daß Ihr wieder zur Ruhe kommt! L. G. Sonnenblume

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht holt ihr Euch professionelle Hilfe! Man kann ja die Zeit leider nicht mehr zurückdrehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nee da kann man nichts mehr machen. aber ist doch nicht schlimm. ihr könnt doch einfach ein neues bebie machen. aber dann solltet ihr es auch behalten und nich wegmachen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luardya
22.03.2012, 10:47

ihr könnt doch einfach ein neues bebie machen.

Du redest drüber als wären es irgendwelche Spielzeuge. das sind Lebewesen !

0
Kommentar von wiralle2010
22.03.2012, 10:57

Ich kipp um!!!!

"Ooooch, mein Bleistift ist abgebrochen... ich kauf mir mal n Neuen...!"

Ja, neeee... is klar!

Wie alt bist Du, Pferdeschaukel?

0

Wenn du sie über alles lieben würdest, dann hättest du sie nicht so leiden lassen.

Weißt du wie schlimm es für eine Frau ist abzutreiben? Nein, natürlich nicht. Du hast ja keine Ahnung. Deine Freundin tut mir Leid.

Nichts wird so wie es je wahr. DU bist der Grund ihres Leidens. Also vergiss den Blödsinn mit dem "aufbauen"!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luardya
22.03.2012, 10:49

Beide sind dran Schuld.. Aber wie du sagst, wenn man eine Frau wirklich liebt, dann liebt man sie auch mit einem Kind..

0
Kommentar von mueYy
22.03.2012, 10:51

So ein Mist, was du von dir gibst...

0
Kommentar von ditchwich
22.03.2012, 12:33

Nee, das ist nicht für alle Frauen ein Drama. Meist wird ja der Entscheid von der Frau allein oder gemeinsam mit dem Partner gefällt. Und viele wissen sofort nach dem positiven Test, dass sie JETZT unter den gegebenen Umständen kein Kind wollen, sondern nur ihre Schwangerschaft sofort abbrechen wollen. Nachher ist der Stress meist vorbei und das Leben geht weiter, fast wie vorher, einfach um eine Erfahrung reicher und reifer.

0

Was möchtest Du wissen?